Full text: Lübeckische Anzeigen 1819 (1819)

Wüe und jede, weiche 
3) au den Nachlaß des im Gute Muggesfelde verfors 
benen Srbpächters Hans Chrifian Ekftein und def 
fen Chefran Dorothea Margarerha geborner Stors 
mer, uni 
2) an die von dem Srbyächter Zochim Diederich 
Wulff dafclbft an feinen Sohn YWdolph Chrifian 
Wulff cum tutorıbus Derkaufse Erbpachtsftelle 
cum pert, 
$rgend einen Unfpruch, Dderfelbe rühre her aus weichem 
Srunde er wolle, — jedoeh mir gefeglidher Ausnahme 
der protocolirten Schuldpdfte, als wovon nur die Zins 
fen angegeben werden müßen — zu haben vermeinen, 
werden Biemit von Serichzewegen aufgefordert, ihre 
QAngeben binnen 12 Wochen, von der legten Sekannt- 
machung diefes Proclams angerechnet, unter Producir 
sung ibrer eimanigen Documente, zum Profeffionspros 
zocoll hiefelbft zu befchaffen, aud) erforderlchenfalls eis 
nen Procurator ad Acta im Bute Muggesielde zu bei 
Aellen; mir der Verwarnung und Androhung, das dies 
jenigen, welche fich ar ihrer Ungabe verfäumen, mit 
Da Anfprücdhen nıcht meiter gehört, fondern ihnen 
ein emiges Szillfchweigen auferiegt werden folle, 
Monadh fidh zu achten, 
Yloen im Inflitiariat des adelidhen Suts MuggeSe 
felde den 27, Marz 1819, 
S. Sudr. 
Wir Bürgermeiftere und Rath der Stadt Noflok 
laden, in Schuldfachen und ad instantiam. Des Kaufs 
mann$ D, €, Schwanbef, Alle und Zede, welche an 
Ddenfelden und deffen gefamımtes Vermdgen, namenttid) 
an das dazu gehörige, in der Kuh: und an der Ecke der 
Langen: Straße gelegene Wohnhaus und Speicher, wel 
ces bereits auf Deflen Namen im Stadtbuch verzeidhnet 
fiebet, aus irgend eigem Grunde eine Anfprache machen 
zu Ebnnen fid Serehtigt balıen, biedurd) peremtorie 
wor und wollen, daß fie in dem desfals auf den 1o:en 
Say diefes Jahres, Nachmittags z Uhr, anberahmten 
Termino auf der Schreiberen biefelbft, vor Unferen 
zum Serichte Berordneten, mit aller Northdurft gefaßt, 
aunausbleiblich erfeheinen, und Ah Bußfändniffe gehörig, 
mitbin Seeiene und nicht in folle angeben und beglau: 
- bigen, einreichen, unter dem Nachtheile, daß die Shus 
imigen mit ibren Endrunde nadhin nicht weiter ge» 
höret, (ondern damit von forhaner dermaligen gefamms 
‚ten Debitmaffe gänzlich abgewiefen werden folen, 
ET pe Mark Jussu Senatus, Koftok den 26, März 
  
  
SL 
  
Hiemit dem’ vormaligen Einlieger in Zweedo 
Nenbucow, Yohann Joachim ZicFert eröffnet, daß von 
feiner Ehefrau Anna Maria Dorothea Zickert gehornen 
. Mundt , noch zu Zweedorff, ehrerbietigft gehorfamft ans 
ezeiget jen, daß, nachdem fie im November 1811 mit 
m verbenrathet worden, er fie bereits im Februar 1814 
$lich verlaffen habe, Mit diefer Anzeige hak fie die 
dlihe Erklärung verbunden ,. aller angeftellten ErFuns 
igungen ungeachtet, nichts von feinem jegigen Aufent- 
halte, Leben yder Tode erfahren, auch feine Entweis 
ung nicht veranlaffet zu haben. Daher if ihrem Se: 
fuche um Erlafung behufizer Edictkalern deferiret + und 
Bird fonad) er, obgenannter Yoh. Joachim Zickert 
zum erfien-, andern: und rirtenmäale, mithin perem- 
torie ernftlid) biedurch vorgeladen, am achten Yunpy 
diefes Yabres vor dem Großberzoglidhen Confiftorio, 
nad) Abends vorher gefchebener Meldung, ben den vers 
ordneten Vicedireckor und Näthen, unausdleiblih in 
‚Merfon zu erfheinen, Über feine böslihe LVerlaffung 
Mede und Yntwort zu geben, im -Yusbleidensfall Aber 
Vom Sroßherzoglichen Confiftorio zu Safe wird 
ff, Amts 
  
gene 
Te ap D. 
Morgens 11 Ubr, Don Di gem Yufliz: 
au ermartett, daß die She zwifchen ihm und der Ymplos 
rantin gdnzlid) getrenut, und den Nechten gegen 
ihn werde erkannt werden. 
Gegeben Nuftock > 3 März 1819. 
Großherzogl, Mecklenb. zum Confiforio verords 
nete Vice » Director und Näthe, 
Sründler, 
Ale, welche an die von dem verflorbenen yifigen 
Bürger und Yrbeirsmann Jacob Andreas Burmeißer 
hinterlaffene,_d:mfelden Ven, onın. Sanctorum 1816 
tit, emti N Stadtbuch gefchriebene, in der Hundfrafe 
an der Shdfeite unter Nr. 1, belegene, Wohnbude aus 
irgend einem Rechtsgrunde Anfprüche und Forderungen 
haben, find au deren Angabe und rechtlidhen Srmweifung 
auf den 11. Way d., Z. vor daß biefige Niedergericht 
hiemir sub poena praeclusi peremtori{d) geladen, 
Wismar den 29, März 1819, } 
Bürgermeifier und Rath der Stadt Wismar, 
Walter, Stadtfecretär. 
Alle, weiche an die von dem hiefigen Bürger 
und Baumanne Johann Friederih Korendal verFauften, 
demfelben Ven. ante Cantate 1810 titulo transactio- 
nis zu Stadtbuch gefchriebenen zwep Lott Adfer vor 
dem Altwismarthore, das eine auf dem erfien Dorfein 
unter Nr. 3., das andere auf dem zwenten Dorfiein 
unter Nr. 3. belegen, aus irgend einem Nechtsgrunde 
Anfprüche und Forderungen haben, find zu deren Anz 
gabe und rechtlichen Ermeifung avf den 4. May 1819 
sub poena praeclusi vor da$ biefige NıcdersSericht 
peremtorifch geladen. 
Wigmar den 22. Märk 1819. 
DBürgermeifter und Nath der SM Wismar, 
7 
ter, Secr. 
  
E8 merden bhiedurch alle diejenigen, welche an 
den zur Fortfegung der Wirthfchafr unfähig gewordenen 
Pächter Groth zum Ortkruge aus Schuld, Pfand oder 
fonftigem Nechtsgrunde Wnfprüche haben, zu deren ges 
nauen Angabe und ON rechtsgenügender Beichets 
nigung, auf der hiefigen Amtskube 
zum 12, Zuny d, S.; Bormirtags xı Uhr, 
sub poena praeclusi et perpetui silentii vorgeladen, 
„Schwerin den 30. Mark 1819. 
Sroßherzogl, Mecklenb, Amts-Sericht, 
Die hode Großherzog. Sußiz: Canzleoy zu Netto 
relig, bat Df DS Antrag des OOTa Amtsraths 
ndhadn Diefelbf, für fh und ald Berolmächtigten 
einer (dmmtlichen Sefchwifter, um ben der Erbtheilung 
e8 elterlichen Nachlafies , gegen um Yun e 
gefichert Au fenn, Die Erlaffung Dräcluftvifdher Ladungen 
dem hiefigen late committirk, Demnad) werden 
alle diejenigen, weiche aus a einem andern Nechts» 
grunde, als aus Erbrecht, fep c8 au. den Nachlaf des 
Waters der Provocanten, wanlanıd Oberanıtmanns‘ Ges 
org Anton Drenekhabır zu Großen s Molzahn, oder eo 
e8 an den Nachlab der nach Ihm Dafe 
Mutter der Yrovocanten, maylarnıd Oberamtmanni 
Maria Magdalena geb. Thomffen, Anfprüche zu Saben 
vermeinen, hiermit peremtorifch geladen, am 
ein und zwanzigfen DM ale x 
Ken, und ihre Anfprüche genau anzugeben, auch ol 
die etmwanigen fHriftligen ife benzubringen, unter 
den Nachtheilen, daß die Yrdelukion der An he oder 
der Beweile alsbald erkannt werden fol, Iedoch find 
von der Aumeldungsverbindlichfeit ANSZeNDMMEN p WE
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.