Full text: Lübeckische Anzeigen 1819 (1819)

Ssterbfälle, a 
Ein fhneller Tod entriß ganz unerwarter, am 
Mbend des Zıen Yanuars, Herrn Kudewig Suhl 
b. X, D. dem Kreife der Innigfien Famikienıicbe, Im 
6zfien Zahre feines Alters, Mit erfchüttertem, blurens 
den Herzen fehen Zhm die Seinen nach, trauern um 
3Zbhn alle Redlichen und Gurten, Doc) oben, da ums 
fiehn Shn Seine Thaten, in lichten VBerfarmmiungen,. 
Wirtwe und Kinder des Verfiorbenen. 
Meine gute Mutter, Frau Anna Catharina 
Friederichfen geb. Gravenfede, verlor ih am 
zten d. WR. durch einen fanften Tod, an den Folgen einer 
Brußkrankheit, im 6rfien Jahre ihres Alıere. 
Maria Fricderichfen. 
Yın 4, Fan. 1819 farb meine gute Mutter, Jos 
hbanna AU Sander, um Zoßffen 
abre, an gänzlicher EnsEräftung, 
SW Molter, Dr. 
Mn 4. d. DM. farb unfer Schwiegervater, Zos 
bann Zacob Mid elfen, durch einen unglücklichen 
all ing affer, in einem Alter von 65 Jahren, Sol 
Tin irautıgen Verluft zeigen mir unfern Verwandten 
und Freunden hiedurch an, D. SG, Zoße 
Bost, 
Mm 4. d, M. nHarb mein geliebter Ehemann, Dr 
5. Tefchau, im 45ßen Kahre feines Ylterg, Drey 
unmündige Kinder beweinen mit mir diefen zu frühen 
Berluft. Soldjes mache meinen Bermandten und FLeuns 
den hiedurch bekannt. 
SG, D. Tefdhau geb, Fwe. 
DPerfonen, Die fich andteten. 
Ein augmärtiger junger Menfch, mit guten Zeugs 
niffen verfehen, münfcht je eher je lieber, in Comtoir> 
Befchäften oder in einer Material-Handlung en gros 
pder en detail engagirt zu werden, Näheres in der 
Braunfirage Nr. 3. . 
Merjonen, die verlangt werDen. 
Eine Frau von gefegten Jahren und unbefcholtes 
nem Ruf, für freye Wohnung und Feurung, ben einem 
einzelnen dejahrten Mann, um die Yuffichr über das 
Haus und Neinhaltung deffelben zu beforgen, au 
etwanise Gewerbe zu befiellen , woben fie außerdem die 
übrige Zeit , jedoch im Haufe, bloß für ich verwenden 
fann; wenn möglid) gleich, in Strle einer Krantkheits 
halber Entlafjfenen. Ynträge der dazu Neigung Anz 
denden Berfonen werden nur Vormittags, zwifchen 
o und 12 Uhr angenommen, 
a. Ein muntrer Burfche, mit guten Beuanifen vers 
fehen, beym Billard. Zu erfragen Königfirafe Nr. 29. 
Sin Burfhe von guten Elrern und gutem Rufe, 
der Luß hat in die Schneiderlehre zu Jen gleich, 
Ein Mädchen, welches in der Küche erfahren und 
gute Zeugniffe ibres Wobhlverhaltens benbringen kanns 
e8 fann den Dienft innerhalb 12 Tagen antreten. 
Näheres im YNddreßhaufe. 
Bücher Anzeigen, 
Lefefrücte 
vom Felde der neuefen Literatur 
des Ins und Yuslandes, 
Seift- mecden, Ale bieher , jährlich 
itfchrife werden, wie bisher, jahr 
EMORERS 120 0ER f Median-Detav, ohne die Bei 
SS rel’ (BE Sen garten Strang 10 mP Mn fie 
ir den ganze CA 
SaS Duartal oder den Pingelmen Band 4 me, Zu Lübek 
  
  
  
m An 
fann man diefelbe für obigen Preis durH Herrn RK, 
Spilbaugs, in wöchentlichen RE HA 
Die erfien Stücke des neuen Zahrganges werden unter 
andern 3. Warkin’$ fo eben in London erfchienene 
Denkmürdigkeiten der verforbenen Kds 
nigin Charlotte von England enthalten, 
Mufik: Anzeige, 
Durch mebrere bereits erhaltene geneigte linters 
friften unterfüßt, fehe ich mich in den Stand gefeßt, 
den durch meine früheren Annoncen in diefen Blättern 
inzendirten Mufik-LefezirTel am 15, diefes Monats begins 
nen zu faffen , weiches ich die Ehre habe, fämmelichen 
Herren Inrerefienten hiedurch anzuzeigen. Bugleidh 
erfuche id diejenigen, welche noch diefenı Zirke benzus 
treten münfdhen, den, die nähern Bedingungen enthals 
genden Sudfiriptions-Bogen gefällig ben mir einzufehn 
oder abfordern zu laffen, Als DHauprpunkre bemerke id 
hier nur, daß befagter Lefesirtel ausihließlich fırs Ela: 
Dier, jedoch mit fieter Übmechslung von Sefang und 
Zußrument Begleitung , befiehen wird, und der Preis 
fürs ganze Zahr auf 12 m& Courant gefegt if. 
8. €. Merz. 
Schiffs » Nachridhten, 
Mit Einladen befchäftigte Schiffer, die fh 
zugleich beftens empfehlen: 
Nach Copenhagen: 
gedenfet Schfr, Chriff, Zacobfen, mit dem Schiffe Tas 
rolina, von Travemfinde ben fahrbarem Waffer abzus 
feselu. Die Herren Kaufleute, weiche Siter dahin 
© Denen haben, belieben Wu Aufgaben zu mas 
en ben «5. & . 
Soh. Mart. St Nach Un nt TI Sn 
ob. Mart, Streeg, mit dem Schiffe WMasner, m 
das Waffer offen bleibe und fi Süter Oahin finden 
S, E. Eroß & Comp. 
AngeFommene Schiffer : 
Den 2, Januar: Underffen von Xirremünde, 
Abgegangene Schiffer : 
Den 2, Januar: Ynderfjen nach Kiga. 
Den 4ten: Nielfen n. Aarhuus. Schütt n, Nrufladt. 
Den sten: Farch nach Noftock, 
Wermifchte Anzeigen. 
d. 6, Jan, Instr, [) 63 Uhr zum Füllh. Tafel 
9 Uhr, 
Nach freundfehaftlicher Uebercinkunit hört die 
bisher unter der Firma: Noggenbau & Stein zwifchen 
uns befandene Sefchäftsverbindung mi: dem heutigen 
Tage auf, Das Sefchäft der Liquldarion übernehmen 
wir benderfeit$. 
Lübeck den DE E18: lang 
+ D. 5. Roggenbau, am Klingberg Nr, 15, 
3. 6. Stein, im Schüffelbuden Sn. 8. > 
Da ich jest, in Folge der mir von E, Hochedl. 
Mathe errtheilten Befugmfe, die mir aufzurragender 
Yrbeiten zum Druck zu befördern im Stande bin; (o ems 
pfehle ich mich hiedurc dem geneigten Wohlwollen meis 
ner geehrten Mitbürger. Durch Eorrekten und faubern 
Druck, billige Preife und möglichft (dnelle Beförderung 
der mir zugehenden Aufträge werde ich die Zufrieden: 
ee die mir ihr Zutrauen fchenken, zu erwerben 
mid) beeifern, 
3% bin zu jeder Zeit in der Buchdruckerey (Mengs 
firaße Nr. 8.) anzutreffen, 
Lübbe den 5, Zanyar 1819, 
G, GC, Schmidt, Rathsbuchdruder, 
  
  
EN
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.