Full text: Lübeckische Anzeigen 1819 (1819)

  
EN nn“ MA 
Moderne Sopha’s, (hdne neue Warten und Dochts 
garn find fehr bıllig zu haben in der Breitenfraße Nr. 39. 
5 re Sl grauer nr Seite ben und Liebauer 
and Siachs, zum en 5 bei 
’ } Hermann Siewersfen, 
an der Trave, Su@üraden- Ede Mr. 74, 
Sütländifche wollene Manusfrümpfe, Zrauene 
firümpfe, Halbfirkmpfe und Kinderfrümpfe, in Dugen 
zu billigen Preifen, Sedergrube Nr, 40. 
3m VerwaltersDaufe zu St, Unnen; aNe Sorz 
ten fein Wollen Garn a 2 me, zmE 8fl, 3 mE, 3mE 861, 
4m8, 4 mt 381 Ya GE mE das Pfund, 
Schön: nem und Ddukenreidhe Betrfedern 
a Df. 18 81; Die te en een Se au den billige 
fen DEE in der St, Annenfrafe Nr. 24- 
Meimers, in der Steilbauerürafe Nr. 21, 
empfiehlt A mir allen Sorsen Bestfevern, wie au 
ru ea Dunen und Eiderdunen; zu den billig, 
cn Preifen. 
Ye Sorten beftes Dann nebft Krolhaaren, 
von Bierbaums Fabrit aus Hamburg, werden bey mir 
gegen baare Zahlung in Brabanter Ellen für den Ka: 
DAHaN IE DEE. ® di EDEN a Klee weißer 
piegel in ag. Rahmen , billigen Drei 
ES, D, Gäth, am Markı Nr. 1. 
. Bey M, 3. Bruhns im Lobben, hinter der Kanıley 
Nr. 19: (pvp eben ANGE TE große auggefuchte Bil: 
baofche Eafanienm, große Mallag. Weintrauben, neue 
Muscat. Kofinen, feinfhalige Kradmandeln, große 
Smirnafche Zeigen, fhdne Punfch: Cirronen , bittere 
Pommeranzen, italien, Bifchof: Smenz in ganzen, hals 
ben und viertel Bouteillen, Ga Ca in de En 
halben Bous. f. Luca: Del, engl. Senf in %P. 
fern, Friedrich flädter Senf in Krucken, Oliven und Can 
pern in Oläfern, SEN MNMeunaugen, holland, 
Heringea Str. 2 u. 23 61, engl. Hezingea St, Tu, 1561, 
aud) in Sebinden; italien, Sardellen, fyanifche Zwies 
bein zum Füllen, grüne und weiße Schweizer, Näfe, 
Englifche Chefler:, Slocefers und. VDaymefane Käfe, 
große Cimb. Näfe, oberl, Wallnüffe und Lamb. Nüfe, 
wie auch alle Sorten Früchte zu den billigken Breifen, 
Ben Carl Matthias Friedrich Prehnu, in der Breis 
tenflrafe Nr. 34: Bilbaofche Cafünien. 
Bey RMamwigky in. ber Sodannisfraße Rr.27 
große Smirnafabhe Feigen, Topfrofinen, Kracdknandeln, 
aud) andere Mofinen a Pf. 5 Si, oberländ. Wallnäffe 
ae doc 5 fl, große Lambertfche NRüfe a Pf, 301, fafto 
velle Citronena Dur ı2 und 14 fl, alle Sorten Yepfel, 
faßweife ,- und Kruulbirnen , fen nn {hodmweife, a 
Zoßgund 10 fl, und ger Elb-Lachs a Pf, I mE, 
alles zu den biligfien reifen 
  
MWerkauf anderer Sachen. 
Zwegy neue FortepianoS von frdnem Ton und 
guter Arbeit, Näheres im AMddreshaufe, 
Sm aten Quartier # Gef im Sabreauf zu bes 
Fommen. Nachricht im Addrefhaufe, 
Bey M. B. Brubns, im Lobben binrer der Canzley 
Nr. 19, if fo eben angekommen und zum: SMAPRR Dreis 
  
zu haben: ein (dhönes frifhes Dammwild. 
SH ;SGefucßhe 
Altes Silem wird fortwährend gefauft, und Der 
zahlr dafür die UN Yreife 
BD. N, Rahtgens, gr. UNS 
Witer Lichstalg vow Leuchtern und altes Fett wird 
gelauft Te EAU ET Order 
Raum > 14: Drdge: werdew 
Sonusdends Knochen: gekauft. 
e Nr, 37 
  
Zu dermiethen. 
as 8 Haus Nr. 44 auf der Sngelswifh , darin 
2 heigbare Stuben, 2 Kirchen, Bodenraum , Steinbhof 
mit Ohaus und andern Bequemitchkeiten, 
or dem Müblenthore an der Waknız, ohnweik 
des Sı. Zürgen Dofpirals, eine Gärtner s Wohnung, 
nebft einer großen Scheune, eimas Warren Land, und 
einer Heigen 
fe, 
Breiselraße Wr, 23, zu Weihnacht oder Oftern: 
Ein|Logi$, beflehend in 3 gemabhlten und tapezitren 
NS woben ae ein einem (Hdnen Saaly 
ündekube, großer heller Küche, einen Paar Tammern, 
einem Heinen Semlfekeller , Deriblogienem EEE 
und mehreren DE ferner gel 
egbeflall, Heubodem, und Kunfimaffer Au dem Def 
— Auch if Done dft noch zu vermuiethen: auf der Diele 
Nayın EZ Wagen, 
schöner trockener Weinkeller mir laufen» 
dem Kunstwasser, in der besten Gegend der Stadt, 
Sn dem Haufe Nr, 30, in der Meinen Burggraße 
oben der graßen Altenfähre: 2 Zimmer, memlich ein 
Saal und Nebenzimmer, die eine freve Ausficht darbies 
U zu Das le Miethe, und Fönnen gleich bezogen wers 
den. Aäbere erfährt man Dafeldft, 
Sun der Befergrube Nr. 11, hinter im Hofe: 
eine bequeme Wohnung mit mE EEf er (dr einzelne 
cute, zu Varna oder Dfßer! 
$ Kr. 32, tn "der Breitenfiraße, vier 
Wochen nach Beibnacht- Nachricht im N ar Pyande: 
Die untere Erage in dem Haufe Rr. 23. in Ne 
gr. Gröpelgrube, zu Oflern, Nöheres Hüpfkra RT, 
immer, einen Saal’ 
  
Mieth = Gefucd, 
Eine Familie fucht 2 bis 3 
und eine Küche, amı Liedfien mir Mobilien, in der Mirte 
der Stade, Näheres dey X, S. Spilhaus. 
Fin bequemes Haus mit 6 heinbaren Zimmern, 
in einer guten Gegend der Stadt, zu-Oftern,. Nachricht 
im Addreßhaufe, 
Seid» Anleihen, 
Sefucht werden: ‚700 erfis$ ficheres 
gefd in A A zum 7 et re 
Familien «BegedenHetren. 
Seburts s Anzeige, 
Yın 27. d. M, ward meine liebe Frau, Fries 
dericke geb. Koch, nachdem bet ihr die Srifls einer 
feit 8, Tagen erlittenen-Heftigen. Brufkrankheit eingerres 
fer mar, amar zu früh, DD: Doch alüı glüclidh von einer Keinen 
Eochter entbunden. Muster und Lind befluden Ad, 
den. Uofänden. nach , ztemiich mohl Rakzeburg, der 
„ Dechr, 1819 
® Hantelmann, Amonann, 
Deute farb eben Be Erfälrung, 
ute Cd en einer 
geliebte Me 4 a Daleha Glifaberb” Kneme 
AUT C0e, Bl RÖ Kar uk fen Jahre (re n 
ei 18m EC A CU em Freundew, unter DB 
tun Hiemir angerzes. 
Tarlepam on den. ei w8. Seedt, WG STAR 
ee Modenfwärd; | + 
mdorpenkiaf in der 
Su Az N 
Briedr. RMüdin- 
A 
  
  
dm e EACH NR Und 
Star Tate nan no 
Ü fg 56 hered, Bi 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.