Full text: Lübeckische Anzeigen 1819 (1819)

  
SE U an Val a 
Miuchwaldt in Kiel, Morgens 10 Nhr erfeheine, um 3 
vernchmen , was algdann Supplicantin in pto. malir. 
desert, mider ihn antragen wird, darauf fodann zu ants 
mworten und rechtliche Entfhewdung zu gewärtigen; un: 
ter der augdrücklichen Beswarnung, daß, im Fall des 
Musbleibens$ , er pro malitioso desertore Merde erklärt 
and auf die angetragene Ehefcheidung den Rechten ge- 
mäß wird erkannt merden. 
Gegeben Kiek im Confifinrio den 5. Nov. 1819. 
(L. 5.) ‚Königl, Kiefer Land-Confifforium, 
In £dem Y. DB. Casperlen, 
  
  
Auf Anbhalten der Erben resp. cum curalore, der 
yerflorbenen Frau Kammerherrin WW. SF, M. von Bülow, 
mailand auf Kühreii, um Erlafung cines Proclam$, De: 
huf der Errichtung cines Schuld: und YPfand-Protocoll$ 
für die, der ESrblaflerin zugehörig geweiene und nach 
deren Ableben an fie vererbfällte, Im adelichen Guthe 
Kühren belegene, Erbzing=Muhle cum pert., werden nach 
aunmehr eingegaugener AUMerhöchfer Autorifation des 
Königl.. Holfeinifch-Lauenburgifhen Hbergerichts, d. d. 
Siliskgadk den 26fien Nov. 1819, alle und jedes welche 
‚an gedachte Mühle mit allem Zubehör cinige Anfprüche, 
von welcher Art felbige auch fepu.niögen, zu haben glaus 
ben, biedurch von Gerichtswegen , und zwor sub pc ena 
praoclusi, aufgefordert, dieje ibre vermeintlichen Sordes 
zungen innerhalb zwölf Wochen, von dem Tage der leßz 
ten Bekauntmachmig diefes Proclanıs angerechnet, uns 
ter Befellung der Procuratur zu den Acten, bei dem 
unterzeichneten Serichtehalter anzugeben, die iu Hänz 
den habenden Documente zu produciren und davon bei 
dem Profeifions-Protokoll beglaubte Abfchriften zurücks 
anlaffen, unter der augdrücklihen Reywarnung, daß nady 
Adlauf der vorher beßimmten Srifi, das verlangte Ehuld: 
und Pfand-Protokoll eingerichtet werden wird. 
BWornach ch zu achten, 
‚CEronshagen, im Yufitiariat des adelihen Yuthes 
Kühren den 5. Dec. 1819 a 
CE, SF. Chriftenfen, 
(Dritte und legte Bekanntmachung.) 
YMuszug aus der in Nr. 9a defer Anzeigen inferirten 
gerichtlichen Vorladung. 
Alle, welche dingliche Anfyrüche an die, Dem 
Erbyachter Asmus Yapp bisher zufiländig gewefene , zu 
Zielh im Suthe Afcheberg belegene Erbpachtsftelle mit 
Zubehör zu haben vermeinen , müffen fich — mit Aug: 
nahme der yrotokollirten Gläubiger, welche Nur Die rück: 
frändigen Zinfen geben haben — innerhalb ı2 Mo: 
hen, vom Tage der legten Bekan chung Diefes 
Pro. jams angerechnet — bep Vermeidung der rechtöge: 
wöhnlidhen Nachrheile, und Auswärtige unter Befielz 
Jung der erforderlichen Akten - Prokuratur im unterzeich: 
neten Yuflitiariate gehörig angeben, 
Kiel Tim Iuftitiariate des Wdeliden Guths Afcheberg 
den 16, Novbdr, 1819. 
M. Tönfen. 
MHuswärtiger Berfauf, 
Wir, Bürgermeifler und Rath der Sıadt Wiss 
mar, laden, auf Anfuchen der fämmtlidhen Erben des 
mwailand hiefigen Bürgers und Kaufmanns Herrn Som 
mercienrashs SZobann Andreas Nöfter, und nachdem 
auch vop uns, rücfichtlidh einer mit intereffirenden 
Minderjährigen, das nachgefuchte dooreium de alie- 
nando erfannt und respective Der obervormundfchafts 
tie Confens zur Berkußerung ertheilt worden, — alle 
diejenigen, weiche 
X., nachbenannte, von dem Srblaffer der Sytrahenten 
binterlaffene, in hiefiger Stadt belegene Zmmobilien : 
  
GE 
ı) das Haus, jegt Speicher, in der Mltwigmate 
firaße an der Shdfeite vom Thore an Nr, 4. mit 
Thorwege in der Srofjchmiedefirahe an der Norde 
fette. 41 dem gedachten Erblaffer Jov. a Rogate 
2767 tt. emti zu Sradsbud) gefehrieben 5 
2) das Haus hinter dem Rarhhaufe an der Nords 
feite Nr. 5, zuiegt Jacob Schwarzkopf Saturni 
de Mn 1807 tit. emti zu Sradtbuch ger 
hrieben ; 
3) d6s Haus, jest Speicher, in der vübfhenfraße 
ander Nordjeite, Don der Kaulengrube zum Thore 
Nr. 7, 8, mit Buden undZhorwege an der Wefls 
feite der Kaulengrube Nr. 2, 3, 4, 5, 67 zuleßt 
dem Herrn Senator Zobann Andreas Köfter Ven, 
2 Cantate 1784 lit. emti zu Sradtbuh gefchries 
ben; 
4) zwen Buden in der Hahnrenfiraße an der Shde 
feise Nr. I, 2, Iulegt dem Herrn Senator Bo; 
hann indreas Köfer Ven, a Philippi Jacobi 
1779 Lit. em!i zu Sradtbuch sefhricben. 
II. das zu ebendeffelben Erbiaferg Nachlaffe gehörige 
Bierrel Part in dem Schiffe Aldanus, 
meifibierend erflehen wollen , hiemit Dor, 
am 8. Zanuar 1820 Ss 
Vormittags ır Uhr, vor uns im Confulate fich einzu: 
finden, ihren BorhH zu Prorocolk zu geben , und, fall$ 
annchmlicdh geboten mird, unter Vorbehalt des oberz 
vormund(hHafılıchen Confenfe$, gleich im Termine den 
Zufchlag zu ermarten, 
Die zu Kauf gefiellten Objecte werden jedes eine 
zein verEauft merden, und mer fie vorher befeben wi, 
bat fid) an den Kaufmann Hann hiefeld8 41 MendCH. 
Die Berkaufsbediugungen find ben em Heil Doclor 
SU und dem Herın Doctor Dahlmann alhier eins 
aufehen T 
ornadh fich Yeder, den es angeht, 3 richten hat. 
eyeben unter dem Sıadt- Siegel, Wismar dem 
„ December 1819. 
7 Collatum alter, Secr. - 
- Haus; Verkauf zu Eutin, 
‘ Am Fregiage, den 24. December d. ZI, Morgens 
zT Uhr, foll im Haufe des Herrn Narthsvermandiew 
Kannıger , das hiefeldft zuf der fogenannren Srenbeitz 
sub No. 274, belegene Wohnhaus mir allen Zubehde 
TuRgeN höchfibierend verkauft werden. Die Berkaufss 
bedingungen find von jekt am ben dem Advokaren Mars 
tens d, &. einzufeben, auch Farn das Haus felbft in 
Augenfchein genommen werden. Daffelbe, ein’s der 
größten und anfehnlichften in der Stadt, if von Brands 
mauer aufgeführt, hat ır beigbare Zimmer und außere 
dem 4 Kammern, zeichnet ih dur) eine angenehme 
Lage und vorzüglich bequeme Sinridhtung aus und if 
mit einer Nebenwohnung, Stakraum für 6 Yferder 
Wagen» Remife, einem Hübfhen Sarten mit fhdnen 
Dbfibaumen und fonfigen Borzügen verfehen. 
Eutin, den z2fien Nov, 1819. 
  
BekanntmaMung. 
Mm 29. Dcetbr. d. 5. if der biefige Bootführer 
Cbhriftian Sievert , 25 — 26 Zahr alt, mittelmdßiger 
Stratur, braun von Haaren und Augen; fehr blatterns 
artig, und gelblider Sefichtsfarbe , mit einer arthey 
Käfe für Rechnung eines hiefigen Kaufmanns in feinent 
offenen Boote von 1 bis 2 Commerzlaßen nach Neue 
fadt abgegangen. Einer Nachricht aus Strakfund zw 
folge, war er midrigen Windes wegen Dafelbft angefoms 
men; und nach Verkauf der in feinem Boote ber 
  
GET RUE AO CN EEE OO UL EE 
  
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.