Full text: Lübeckische Anzeigen 1819 (1819)

  
"np0 m) 
| DurchH unten benannte Auckongiten fol vers. 
Bone un Mauft werdemr 2. 1.00 
i Am Donnerfiag den.o, Dec. dief: Jahrs, Bormit; 
” gas8:9 Ubr, in einem Haufe in der @lodengieferfiraße 
ejahlumg in gr. Cout. : 
5 tinge egeNn. baare 
| auf Sühting bof SA nted, Betten, MNodilien, Und 
} HET ARE eb Leingeugr 
einige Andere SacheR.; 1 
3 BE —  ‚Bernb, Bermebten, Auctlonarius. 
“ "am Dönner frag eh 9..Dec, Vormittags 9 Uhr, 
| in dem Harfe Nr. 25. in der Befergrube, gegen bare 
Bezahlung in gr. Wourant: circa So Stät Lager holz 
in diverfen Längen, alte Tonnen, Füffer, Kifen, 3wen 
Aabgebrochene Deren, ein altes Sratfet und ein Gartens 
Stracfer, ein großes Tau, eine Sicht Kifte mir allen Zus 
bebhör, eine Parkhen Schalen und 5 alte Zieginfelle, 
CE. X. Gpedreke, Yuchonarius, 
Yın Montag den 13; Dec, u. f. Tage, Vormittags 
oMbr, in meinen Haufz am Klingberg, gegen baare 
Bezahlung in gr. Cour.: verfhiedene gute Mobilien, 
als Schränfe, Tifhe, Stühle, Spiegel, ein Kleiders und 
LeinfehranE von feuern Holz, einige fehr gute Schreibpul: 
ren; Hausgeräth, Kupfer, Zinn und Mefling; aute 
Manns und Krauenfleider, woruncer einige Yrlad Yelse, 
ein großer (djöner {djmatzer Mantel, ein blau lafener 
Mannspelz mit neuem HAT und mit feinem£ados 
GCoating gefüttert, Leinzeug und fehr.oute Betren, {chwarz 
3e8 Haartuch zu Stühlen; ferder:; 3 Argantifche Lampen, 
ein Kanon: Ofen mir Röhren, eingroßer eiferner Wagbals 
Fen nebfi Schalen, ein Eleinerer mit dito, Circa 1000 Pfund 
Sifen: Gewicht, eine complete Hopfenpreffe mit Zubehör, 
ein Korn, und Leinfagt Sieb, eine Klapper zu Korn und 
Saar, eine danifhe Meßtonne, ein Scheffel, eine Heine 
fupferne Dikilichlafe mit Helm, Schlange und Kühlfaß; 
goldene und filberneXalHehuhren; morunter eine fchöne 
goldene Enlinder-Nepetiruhr , ‚einige goldene Ubrferten 
und Petrfchafte, eine moderne filberne Schnupfrabacks: 
Ddofe, ein porzellainenes Theer und Saffee:Service, weiß 
mit Sold, ein (ehr hübfhes porzeNainenes KinderSerz 
Dice, weiß mit Sold, eine” gite Guftarre, eine gute 
Windbüchfe nebfi Pumpe, zine Bafeler Bıbel mit vies 
fen Kupfern, ein hoffteinifches Sefangbuch mit Sammt 
überzogen und reid) mir Silber garpirt, eine große 
Eupferne Schiffsblafer und urehrere Sachen, 
} E.$, Dodeke, Wuctionatius. 
1 Am Montag den 20. Dec, if Auction in meines 
Haufe in der Mengüraßes) : 
„Berub, Bermehren, Yuctlonarius, 
Bücher: Auckion, 
Sal Tem nl N An Tage foll Im 
anfe Nr. 5. im Schü er. ‚eine ln zu 
heil feltener, Bücher, aus mehreren enfchaften 
und Sprachen, nebfl einigen Hirursifdhen Infrumenten 
imeiftbferend verFauft werden, mobon Das Berzeichnif 
gratis miltgetheitt‘ wird, Bucd den N Otllene n 
d 57-7 9.E. Zenffen. 
Der Witferung wegen findet obige Auction nicht im 
Muditorio, (ondern im Schüffelbuden Nr, 5. Hart, und 
wird. dafelbf auber obigen annadh amı15. December, 
präcife nz he werfauft werden: cine Smapımlung 
Derfetedener alter. NMünsgen, weldhe vor dem 
hiefigen Burgrhare gefunden worden, Wr 
MWeekauf unbeweglider Süter.+ 
‚Zwen febr gure Landfiellen von 120 Totiner Aus 
faat, Im gehörigen Stander im Holfteinfehen nabe ben 
Sutin; große, mittlere und Heine Hdufer in der Sradt, 
worunter einige ih befinden, worin die Krameren bei 
srieben, (HR ME AMFEL GRAUE LTEE DaF N zu 
billigen Pfeifen und guren Bedingungen, Da ere 
ep“ ABI SD, Medbellen Süreade Nr. 99, 
ne: Bi oder Eye Nafrag- 
X Aus Nr. 34 r.9) im altı ral 
Lord A von der N öne babe ZN CH 
aufe. 
Werkauf von Waaren. 
Mir einer neuen bedeutenden Auswahl aller Sors 
ten Spielmagren, morunter Ad) viele graße und hübfdge 
Silke, auch die beliebten Yarifer Puppen mit Frijur 
befinden, Mir diefen und meinen andern bekannten 
Waaren empfehle mich zum bevorfehenden Weihnacht 
beftens, Ainr, Wiüb. Schlüter, 
. fe am BMarkie Nr. 267 (14.) 
Das Eommiffons-Lager von Sriferegen und 
Schweizer und Engi, Manufacrur s Waaren, Spiegeluz 
Yusca-Del und Sngl. Schirmen, im Haufe Pr, 50 (51) 
in der Königfraße, mird mobl affortirt unterhalten, und 
wie bisher, zu gleichen billigen Preifen verFauft. Um 
geneigten Zufpruch dafür wird geberen. 
Meue Yerersb. Formiichte in allen Sattungen, 
und gezogene Kücherlichte, 10, 15 U, 12 St, pr. Pfund, 
{in Xiflen von 5 E6spf.. und darlkder; zu den billigken Preis 
fen, Für die Güte der Lichte Kehe ein, 
3. 3. Davemann, Kilderarube Nr, 34 
Ye beliebte Gattungen Mineralmafjer, Londner 
Porter, ächter Roftocker Effig und Eiig:Sprier, in beliep 
bigen Gebinden und bey Bowur, , Lifabonner Chocolade, 
Naffinaden ın Brodew, franz. Cappern und Oliven in 
Giläfern, Eau de Cologne, Windjorfeife, Engl. baumıs 
wollen Dochtgarn, halber und ganzer Kanafter, Zufiuss 
Portorico, und geringere Sorten Rauchtabacke, Frank: 
furter, Offenbacher .und Darifer Schnupfrabade, nems 
{id Rappoes, Marocco, Marino, St. Omer, D’Etren- 
zes, Robillard,. je pour la Sante, und Macuba 
in Bouteillen von ı Pf., Havannah und Domingo 
@igarren, und mehrere dergleichen Waaren , dl den dils 
ligften Preifen, . D, Kart, 
Braunffraße linker Seite Nr, 27. 
TH Zeige nteinen geehrten Kunden hiemit erges 
benf an, daß mein Borrath an Aquaviten uud Ligqueurg 
aller Art jegt wieder aufs’ befie compfetirt in; als vors 
züglidy empfeblendmerth neane ich meinen Berl. Kümts 
mel, dopp. Pommeranzen, dito Magen, Wermurh , Kite 
fen, Unis, fammelich zu 10 81 die Bout. ; auch mittel? 
feine Sortert, al: Danz. Goldwafler, Stambambult; 
Selten, Canehl, Bresl, Kümmel, Kirfhratavia u. m. 
gu 20 81; feine Ciqueur$, worunter befonder$ Huile de 
Roses, Curacao , Fernando, Anifette ch auszeidnen. 
Mn ich um SJhren gürtigen Befuch bitte, verfpreche 
dafür zu forgem, Taf Sie fortdanernd gur bedient 
werden follen.‘ 8 „ 3. Thomann, * 
"Bey Feldmann & Geb yiacrtm Otaltte m Ta 
ey Feldmann. ebn binterm Martre Mr. 52 
AEFAMaN An bofftein. Honig a 4 Bl das EN 
große uene WMugcareller Topf ofen neue Wallas 
gaer Feigen , fehr fhdne neue Sathar. Pflaumen und 
DBrunellen, Mine neue Krackmandein,.und Achte Yros 
Dance 3 Anbeln frifhe Olipen, Cappern ,- Anfchovig, 
und Befonders fhdnes feines Drovence Del, mie que 
alle Sorten Saffe, Zuder, Tbhee und fonkige helanMte 
Wer Waaren zu den AIREN DBreifen. 
' Befter Maylandifher Neis, dem Saroliner ' 
Güte ga Gleiche Das Pfund 13 8a Ber Reader au 
e e der Filchergrube, Nr. 106, Unter ff 
nicht verfauft. 35@E 0 
Schöner Neis zu 2,25 0.4 01'da8 D., in 
und halben Liespfunden 5; auch feine feed en 
denäjoßl pr. Pf, Den: „SC. Sacfen pri. 
Kaufberg, an der gr, Burgfrahen-Egke,
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.