Full text: Lübeckische Anzeigen 1818 (1818)

  
Cappern, Dfiven, f, Lucca ı Del die Slafche 20 fl, itar 
lienifde BifchofEffenz In ganiea und batben Bouteillen, 
Giironesfaft in ganzen und 5 Boy, , englifher Senf in 
Dfundı Gläfern, auch Eriedrichfädter Senf, Punfehs 
Sitronen a Duk 10 fi, bittere Pommeranzen aı2 fl, 
Topf Kohnen, Krada CS mirnafche Seigen, und 
el ES Arüchte, a, Makasger 
{ fche Ne 
auch hol, Heringe, in iD 
Bey CE. S. Brand ey Breiten 
fchöne Dauerhafte faftreiche Curonen a 10087. 4 
Bey 3. F, Nawipkn in der Zohannigfirage Mr. 2; 
fhöne Punfch.Sirronen a Duk 8, 10 und ı2 Bi, bittere 
Drangen, große Smirnafjche Seigen a Dr. 6, 8, 10 fl, 
Topf Nofinen, auch andre Kofnen a7 fl, Kradmandeln, 
oberl, Wallnkffe, Bild. Cafanten, Gravenflern ı Hepfel, 
Calvilles Birnen und Birnen zum Sıoben, HBadbirnen, 
fo wie andere Sorten Obft, imgleichen ganz frifche holl, 
YMufßern, alles billigfen Preifes, 
Ben €. S, Brandt Wwe., Breitenfrage Nr. ı 
frifch eingemachte NMeunaugen a Schof 7m$, Kücmwelfe 
a2 fl; große Smirn, Feigena Pf, 8 Bl, feine Kradı 
mandeln a 14 51, Topfrofinen a mt, burtere Hran en 
a Di. 12 61, große Citronen a 100 St, 5m, ord. os 
finen a Df. 7 81, Catharin-Pflaumen a4 Bl 
Cafanien a 53 81, oberländ. AWallnüffe a Schock 6 und 
861, Mepfel a Faß 10 fl, und feines Lifdy Dbfi, bıllis 
gen Preises. 
Ben CE. F. Gertner in der obern Egidienfraße 
Mr. 78, außer den bekannten Ohfimaaren-, auch Yepfel a 
Faß 8 Bl, Traube und faure Yepfel, vorzüglich (hdıre 
Punfch-Citronen a 100 St, 3 und 6 mE, a DI. 67,8, 
32 $l, bittere Orangen a Dz. 10 u. 12 81, Smirnaifche 
Feigen und Nofinen, Mallagaer Nofinen, oberl, Wall: 
ande, holland, und Emdner eringe von befonderer Güte 
Berger und engl. Heringe, guter gefalzener Doifch 26, 
alles billigen Breifes, N 
Große frifhe holland. Auftern, frifch eingemachte 
Elb-Neunaugen, Sardellen , Bilhof-Effenz in Gläfern, 
Meerrettig, engl, Schuhwiche a Bout. ı mt, ben 
9,3, Derloff Wwc., Schüffelbuden Nr.28, 
Kartoffeln 
A billigen Dreifen verkauft im Haufe Nr, 52 
fn der Königfiraße ben der Hundfiraße von 9bi$ ı2Uhr 
Morgens, 
Ale Sorten befies Haartuch nebft $KroNlhHaaren, 
von Bierbaums Fabrik aus Hamburg, merden ben mr 
Br. Brabane. Elle für den Fabrikpreis verkauft, fo wie 
eine Yugmabhl feiner weißer Spiegel in Mahag- Kabı 
mesi, billigen Preifes, 
6, D. Gäth, am Markt Nr. 1. 
Werkauf anderer Sachen, 
Zweg.brauchbare Pferde und ein Stuhlmagen nit 
cinem Srub[ find für einen bılligen Breis zu verkaufen, 
In der Zohannisfiraße Nr. 35 3u erfragen. 
Unıen in der Gfockengießerfiraße Nr. 47.1 ans 
och dieSjährige Junge Kanartenhähne und Weibchen, 
Ye neue moderne Sophas, billigen Preifes, 
in der Breitenfirafe Nr, 39. 
Ein neues Fortepiano von coanıra FT. big viets 
geffriden C., von fchdnem Zon und Mole; in der 
Pfaffer firaße ben Carharinen Nr, 10. zu befchen, 
Haufs Gefug. 
Für altes Etfen Sebi die höchften Yreife 
BD. N. Rahtgens, Burgfrafe Nr, 35, 
Alter Lichtralg von Leuchtern und altes Seit wird 
getauft Inder Holfienfiraße Nr. 37, 
  
  
  
       
  
    
     
     
  
  
  
Zu vermiethen, 
ne egefeuer: ein neues Dans mit allen Bes 
See Feiten, wie auch einzelne Sinner, für billige 
eibe. 
Das Haus Nr. 22 ganz unten in der Dolfenfiraße, 
mwoben die Höcteren: Oereaptigket: fch befindet, ik durch 
Zufall noch auf Weihnacht zu ve efden. Das Nihere 
im Daufe Nr. 126 au der zeraue WI Den der Engels und 
Eifgdererube, 
in ıchdner Sal und mehrere Zianmer, mit oder 
ohne MWodilien, am Kayrberge, 
„Ein Daus an ©, 93nmweit der Mayfähre, 
morin (ech$ beisbare / RD vOrRE ein ebedem 
zur Bude eingerichter:s Zimaurer ; ferner ‚Dofraum un? 
Wierdenali, Das Haus Tann gleich bezogen merden. 
uf Dfiern: das Haug Sr, 48. in der Sifcher« 
grube, Nähcres gr. Burgfirafe im MYaufe Nr, 31. 
„Dre Bdden und 2 Räume, an der Zrave benm 
GUAM Hi Zubel 
Sin Brauhaus mir allem Zu chör, in der Wahms 
firaße, _ Das Nühere ım Addrefhaufe, ) 
Für eine oder zwey Perfouen, ein heisbares Zims 
mer nebft Xammer, Zeuerfielle und Bodenraum , gleich 
Au beziehen, Mäheres in der Zleifdhhauerfrage DNS 
‚Ein Zimmer mit Ausficht auf den Wall, für e1s 
nen einzelnen Herrn, mit oder ohne Mobilien, au der 
ZTrave unter der Beckergrube Nr, 89 
Mieth = Sefuch. 
Zu Oflern werden verfchiedene mittfe und Feine 
Säufer, morunter einige zur Wırıhfchafr, Höcferen 
und Krügeren gewünfahr werden, Imsleichen ganze Eras 
gen Dder einzelne Zimmer, zur WMierhe grfucht, Wan 
melde fich dieferwegen In der Hürfirabe Nr, 99, 
Samilicns Begebendhetten, 
Berlodungs:AUnzeige, 
Unterzeichnete zeigen ihre am 25, d, MN. Statt 
gehabte- Verlobung theulnehmenden BVerwandsen und 
Zreunden hiedurd ergebenft an. 
. D. Keimpel. 
GC. NM, Köfter geb, Wüßboff, 
Sedurtö: Anzeige, 
m 18. d, DM, ward meine Stau von einem KXnas 
ben biefelbf glückiich entbunden, der aber in Folge einer 
3u frühen Geburt nur menige Stunden (edte, En 
MM. D, Nettich, 
Sterbfälle. 
Sanft entfalief btute um I Uhr zu einem beffes 
ren Lesen, nach ı4jähriger Krankheit, mein geliebter 
BSatte und unfer gurer Barer, 3Zchann Heinrich 
Heinrich, im 37fen Yebensjahre. Diefen traurigen 
Beriußt zeigen wir unfern Verwandten und Freunden 
biemit ergedenft an  Gothenburg den 17, Nov, 1818, 
Chrifine Heinrich, geb, Bagge, 
) und fämmtliche Kinder, 
Zugleich wird angezeigt, daß die vom BVerforbenen 
gelübtte Commiffions , Handlung unter der Birma von 
Zob. Heinr. Heinrichs Wme, & Comp. für meine alleir 
nige Nechnung forrgefeße wird, und halte mich deshalb 
allen auswärtizen Sreunden des Berewigten aufs befte 
empfohlen, 
Nach dem Wilken der Borfehung endete ganz uns 
ermwarter am 21, Dec. Worgens, mein Seliebter Mann, 
3. 6, Qu ifßorp, in feinem 6zften Yebengjahre, Dies 
fen für mich fAmerzbafıen Birluß Verfeble ich nicht, 
feinen und meinen Dermandren und Freunden biedurch 
fig anzuaeigen, 
SB, Ruyiforp Wie, geb, Carfeng, 
  
     
  
  
le 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.