Full text: Lübeckische Anzeigen 1818 (1818)

und Dukend Stücken, nebft Muscatelertrauben ı Nos 
finen, in xißen von 25 t6, billigen Preifes, ben 
DH, Di; Kar, obere Hlrfirake Nr. 116, 
Bey Feldmann & Behn Hinzerm Markte Nr, 5: 
beffe hofftein, @tcapelbutter, neue Smirn, Zeigen, grobe 
Muscateller Topf- Rofinen , ehr fchdne Schälbirnen, 
neue gesrochneie Kırfhen, Bilbaofche Cafıanien , feine 
Kracmandein, neues extra feines Luccas und Probencets 
Del, fo wie alle übrige befanınce Gewitä' und Mater 
Tialb-Wasren, in befter Güte uNd zu Zen billisfen Preifen, 
Fein Hamburger Raffinade a Pf, 115 Sl, fı Melis 
a 1060 in Broden; extra f, Cafe a 22 El, f.mitrel dito a 
20 Bi, heilbr. Candis a To u. IF Sl, gelber Streuzucker 
a8 Bl, dıler Sorop a 55 fl, befier Carol, Meis a 6 6 
erdin. dito a 4 Bl, franz. Yfaumen a 3 1. 2 Gl, harte 
Gr. Berersburger Seife a 85 Sl in halben L£pfd., franz. 
Sorlen a 100 Stück 10 Bl, Cihorien und franz. Cafe, 
Tifchs und Speifebutter in verfchiedenen PYreifen, beo 
$9. DH, Luetgens, Buecfergrube Nr, 23. 
Extras feiner Nafünade a 12 Bl, feiner a 115 80 
mittel a 11 6l, ordin. a 10% Bi, feiner Melis a 92 Und 
10 fl, in Broden, bdefier difer Syrop «5 91, Carol. 
Keisa 5 u. 6 Bl, Satharin-Pflaymen a 4 Sl, in Kifen 
a 35 6lı beffe Pflaumen a 25 Gl ı Feigen a 5 Sl, Muscas 
teller Rofinen a 14 Bi, Mandeln a 16 Gi, feine Kugels 
Theen a7 mE, Hanfan a 4me8 fl, grüne Theen a 
2 mE8 fl, Congo = z mE 4 Bl, feines EHE AIG a24ßl, 
weife Schweizerkäfe a 13 u, 14 fl, grüner dito a 1260 
hell. Nohm-, und SidammerFäfe, franz. Prropfen und ale 
fonfige Materinle und Servürzwaaren, billigen Preifes, 
bey . @, Hertel & Comp. 
hinisrm Markt Nr. 6, 
Bey Paul Nicol. Nahrgens in der großen Burg: 
firaße Nr. 35: (chöne füße franz. Pflaunıcn a Pf. 28l.r 
befer neuer Carol, Meis a 6, 5 1. 4 1, (hdner oflind, 
Dilo ag Bl., befcs engl. Saly a Fag 8 Bl, feines dito 
aı268l., Segeberger Kult, ganz frifher Gorhländtfcher 
Kalt a Tonne 5 mE., Roftocter Eing a5 u. 32 6l., achte 
Braunfchm. Cıchorien a 32% Fl., neblt fonft bekannten 
BWaaren ın befier Glre und zu den niedrigfien Preifen. 
Bey Carl von Bahlen oben in der Holfenfivaße 
Rr 42: Champignons , Spiymurcheln, Petergb. Forms 
fichrer im Kıften von 6 a7Ypf., weiße Wachslichter, Car 
tharin-Pflaunmıen, hoff, Honig, befter Roftocker Efjigs 
bie Kanne 5 fl, mittel dito a 33 El, nebft allen fonfigen 
Gewürz: und Farbe; Waaren, billigfien Preifes, 
Bey Z. Y. Teudt in der Fiflhergrube Rr, 7047 
an der Eee Der Eeinen Schmiedefrabe : fortwährend alle 
Gastunzgen Hanıdurger Wolle, Strich und Stick Baums 
wolle, ($länd. Strhmpfe für Männer, Frauen u, Kinder, 
gud) Handfhuhe, [eidene , (einene und baumw. Bänder, 
mwollene, feidene und Zwirn-Lipen, Ferner: alle mögliche 
Srammaaren, fein und mittel Saffe, fein Raffınade a Pf, 
I2,13 #1, in Broden a IL u, 428, beiler Candisa 102, 
116 Streugucker a8, gu. 10 61, Syrop a 53 Bl, befle 
Braunfchw, Cıchorien « 33 Sl deutfcher Coffe a 42 B1y 
Continent- und Sejundheits Coffe a5 Fl, trockene franz. 
MYılaumen a 2 8, neue a 3 Bl, Carol, Reis a 4, 5, 6 81. 
feine Graupen a 5 Bl, befle Detersb. Seife a gBl, Gruss 
Seife a 54 6i, und mehrere Gewürzwanren zu den billige 
fien Preifen, ad) Eau de Cologne das Glas 12 8 
Befer Carol, Neis a Pf. 4 und 5 Gl, gute trodne 
Pflaumen a 23 El, feine Naffinade a 113 Bl, fein Melis 
a 10 81 pr. Pfund in Broden , ben 
“ 9, €. Yantaenius, große Burgfkrafe Nr, 18, 
Jh habe wieder (einen Nigaer Fiachs erhalten, 
womit Ih mich zu den billigt, möglidhflen Preifen em» 
pfehle, D, Ysmuß, Fildhfraßen, Che 
ander raue RE. 760 
  
Bey Zohann Chrift, Kliks oben der Albjürape: 
feiner Cafe a Pf. 19 u. 20 Bl, fein Maffinade in Bros 
den a 113 und I2 le f. Wels a 103 Bl, befter dicker Sys 
rop a 5% $1, gelber Siremzuder a8 u. 0 Bl, neucr Ca- 
yoliner Neig a 4U. 6 fl, neue weiße Schmerdtdohnen 
5 61, neue Carbarin- Pflaumen ag 9, befte oberländ. 
men a 35 Bl, framı. Yılaumen a 23 U, 3 Sl, feine 
m Srausen a 23 Bi, hatte Verersburger Selfe a 06 
ücte Braunjchm, Cichotien a 33 6L, befter franz, u, Cons 
tinent, Safe a 5 Sl, feiner deutieher Cafe a4 Bl, ganz 
feines Waizenmiehl zu Backmerk a Lpf.495l, recht gutes 
KWaizenmehla Lpf. 33 El, ruß. Nosgenmiebl a Faß 17 Bl, 
wie auch befler Noggrn und Walzen zum bilisfenPreife, 
Den ES, HD. Knorr, hinter der Turg Mr. 1: 
befte Stoppelbutter a Df. zı 51, Speifeburter a9u. 10 81, 
Rohmkafe a3 u. 9 Bl, Limburger Süfe a 12 61, holfeinifche 
Sroppelfkäfe a 2501, Speek zum Spiefen a 11 u, 10580 
Ääctes Eau de Cologne nebft allen Kran und Gemürk 
mwaaren, zu den bilisken Preifen. 
Alle Sorten ganz frische feine und mittel Naf- 
finaden, so wie Melisse, in Partheyen und in Bro- 
den, zu den niedrigsten Fabrikpreisen, in der Mitte 
der Beckergrube Nr. 2:. 
Schöne Mallagacr Sitronen, ben Dukend und 
zoo Srückweife, zu den billigken Preifen, in der Xds 
nigfiraße Nr. 33. 
Extra fhöne Carharin; Pflaumen, fo wie au 
{fchdne trodene ordın. franz. PAaumen, in Liespfundens 
billigen Dreifes , in der Depnau Nr, 25, 
d) habe eine Marten fchdne ncue preuß, Dflans 
men erhalten, und verkaufe davon in ganzen, 4 u. £ L6pf. 
a Löpf. 34 Bl, in Bartenen etwas mwoblfeiler, 
3. 3. Wille, Beckergrube Nr. 42. 
KReine$ Nüb- und LeinDehl, feines und grobes bes 
fies Salz, in großen und Fleinen Parteyen zu tehr billis 
gen Dreifen. Huch fehr gutes Salz zum Fleifh-Sinfab 
zen, die Tonne a 6 mE. , zur Yusfuhr noch billiger. 
- 3. €. Drümmer, Holfenfrase Nr. 15. 
oralüglih fdöne Nönigsberger graue Srbfen 
ben 3, 5. S. Holm, Engelswifdh Nr, 22. We 
Sefalzenes Fleifdy a Pf. 3 fl, geräuchert Syeck 
in Stücen von 20 Pf. a 65 81, geräucherter Lachs a ı mE, 
gepöckelte Yale a 580, auch Preifeldeeren, in der Beckers 
grube Nr. 00, 
Eoderdaunen, Sänf-daunen und aleSorten Betts 
federn, alles in defker Güre und billigken PYreifen, am 
WBauhofe Nr. 2. 
Schöne Daunen und daunenzeihe Bettfederm 
a Pf. 18 6; die Übrigen feineren Sorten zu den dilige 
fen Bien % e SE ML TSLDCR DIRLEUE € 
CD 3R. 5. Bruhns, im Lo! imzer Der Sanzleg 
Rr. 19: große frifche holl, Aufterna 100 @t, 8 m, ale 
und grüner Schweizer engl. Chefter Näfe, Glocefters u. 
Marmefanı , auch große Limburg. Käfe , NO Gayurs 
GCapzern, Oliven, f, Lucca ı Del die Flafche 20 Pl, itas 
Hienifhe SijhHofvElenz in ganken und halben Sont 
Lirronenfaft in ganzen und + Bout,, RU ent 
Yfunds Slafern, auch Friedrichflädter Senf, D 
Atronen a Duy ro 81, bittere DYammeranzen a 12 
BEopfsKoknen, Kradmandeln, Smirnafche und 
ale Sorten Früchte, Bildaofdhe Kaßanien , Dada are 
MWeintrauben, friiche Neumaugen, zu billigken Drefens 
au hol, Heringe, in Sebinden und Aüdkwelfe, 
Bey CE. S. Brandt Wme., Breitenfraße Nr. 34: 
fchöne dauerhafız faftreidhe Sitronen a 100 St, 4 mb, 
Bey F. $, Nawibln in der Zobhannisfraße Nr. 2; 
febbne Dan itronen a Duß s, 10 und ı2 fl, birtere 
Drangen, große Smirnafche Feigen a Yf. 6, 8, 10 0 
  
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.