Full text: Lübeckische Anzeigen 1818 (1818)

  
Au faffen, widrigenfallg die Schulen der auf Nebertretung 
diefes Verborss Betroffenen unverzüglich gefahloffen wers 
den follen, 
£übe, den 28. November 1516, 
Erneuert, den 30, November 1812. 
Präffoium dee Schul: Colleahums für die 
Mitrel= und niedern Schulen, 
Defanntmadung, 
Die Zuuhaber der auf nachfiehende Namen Tau 
tenden BrauerkunfeOb.isationen, welche die bisherigen 
verfchiedenen Captral:Abträge , zufamımen £o pet, oder 
80 ma für jede 100 m& Capital betragend, theils überall 
nicht, theils aber nicht zum Vollen, ungeachtet der 
mehrmaitgen Yufforderungen , Abgefordert haben, nas 
mentlich: 
Friedrich Schmidt SopGt, mit 8om8 Et, 
8oper. mit 8om& Gt. 
en GCafpar Wefphal i 
Aria Doroshea Schnoor 72pEt, mit 468 m Cr, 
20y8r, mic 105 m& Gr, 
Franz Sochim Steffeng 
Soh, Hartwig Beingräber , 1050. mit 20m Et, 
Ynna Elifaberh Möller  ; 10pCt. Mit 20m Er. 
  
  
Ko Hinrich Rock , 10#Et, mit 10mö Cr, 
chim Heyben , 1op@r, mit 30m Ct, 
Zoplet, mit J1om& Er, 
3obh. Zoch. Schröder 10pEt, mit 5mäGCt, 
DE Barıram Steffens , 10pCt, mit 60m& Ct, 
+ 9. Dies für Mar. M, Dies 10 pCt. mit z2om& Gt, 
Sophia Elifaberh Dofe + 10p@t, mit gomA Gt, 
Cath, Melena Groht , , 10pCr, mit 5m Ct 
Zoch, Bendfeldr, .  10pCt, mit 50m& Gt, 
Carbar. Doroth. Landt „ 1o0pEer. mit 10m Et, 
erden hiedurdy nochmal® wiederholt und dringend 
aufgefordert, fich zur Vorzeigung ihrer Driginals Vers 
fchreibungen und Entgegennahme des ihnen aus den 
bi$herigen verfdtedenen Zahlungen annod) Benfommens 
den, am Sonnabend den 12. Decbr. d.3., Mittags von 
22 bis ı Uhr, im Haufe des Herrn Drocurator Elder, 
Breitenfiraße Mr. 29., einzuünden, Diejenigen, weiche 
e8 verfäumen , fich auc) in Toldhem 1edislich zu ihrem 
Beften annoch angeferten Zermin einzufinden, haben 
€$ fich felbf benzumefen, wenn ihnen aus der, allen 
MAnforderns ungetachter , nod) immer verfpäteten Ybfors 
derung dermaleinf nicht vorber 3u fehende NMachtheile, 
und vielleicht gar Kofler erwachfen folten, 
£übert, den 25, Movbr, 1818; 
Die aus Deputirten der Ehrlieb. Bürger: 
fchaft und der Gläubiger beftebende 
QAdminifration der Brauerzunft: Des 
birmaffe. 
BVBorkladung, 
Auf Imploriren Herrn Dris. Car] Stehe, für 
Dm. ‚Heinrich Nicolaus Dder und Sr. Heinrich Schrbs 
der, al8 Administratores bonorum Samuel Friedrich 
Mal, befindet fich Hiefelbfk, zu Hamburg und Schwars 
tau ein bffentliches Proclama angefhlagen, wodurch 
alle und jede, welche an den zur Debitmaffe des Sur 
muel FriedridH Malch gehörigen, zwifchen der 
Hund. und Glockengiefferfiraße hiefelbft hart an der Wacks 
niß belegenen Garten mit dem darin befindlichen Wohns 
Gufe, Speifefaal und MWaffer- Lulhaus, worauf eine 
rundheuer von 39 mß hafter, aus irgend einem Srunde 
Eigenthumss oder fonft dinglihe Rechte zu haben vers 
meinen, fchuldigerfannt werden, fi mit ibren Ynfprüs 
den fpärfens den Ä März 1819 (nicht am 5. May, 
wie im vorigen Stücke angegeben) unter gebübrender 
Mechtfertigung derfelben, im biefigen Niedergericht ans 
3ugeben, sub praejudicio, daß fie mtdrigenfals damit 
Präcludirt, und Smploranten ermächıigr werden follen, 
den Garten qu. dem Fünfrigen Käufer auf den Grund des 
Hmerfannten Proclamatis phne Weiteres als ein (ulds 
freges Grundfück im Obern Stadt: Buche zufchreiben zu 
Hafen. Actum Yübedt im Miedergericht den 5, Dec. 18.8, 
AS 
Dejfentliche Berfteigerungen, 
Gerichtliche, 
Zu wiffen fen hiemir, daß meiland Zohan Kacod 
Menyfarth in der Beckergtube belegenes Noth-Brauhans, 
Anm 5. Dec, d. SZ. abermals gerichtlich aufgeboren, und 
U 0500 ma Gr, eingejekt worden, mir dem Unhange, 
daß dag, mas über den Einfap geboten wird, ben der 
Umfchrift baar bezahlı werden, der Fünftige Erwerber 
die Koften des Berkaufg, Auch die diesjährigen fällig gewer 
fenen SZohannisgelder von 20 ma übernehmen nlffe, 
und daß der fkatutarifche Meukauf nicht fatı habe. 
Kaufliebhaber Fnnen fid) im Licitation „Termin am 
Sonnabend den ;19, Dec. d. Z., Morgens präcife 10 
Ubr, im Niedergericht hiefelbf welen. 
Im SC hütting beim Becken VoT dur unten ber 
hnatinte beeidigte Makler verkauft werden: 
Um Montag den 14. Dic., Nachmittags 3 Uhr: 
Sin Haus mit einem Nebenhaufe sub Nr, 404. anf der 
Engelswifch belegen, worin die Zutmacher » Profeflon 
berrieben, Zu dem Hauvthaufe befinden fich 3 Zimmer 
nebft einem Alkoven, 3 Kammern, eine Zukfüche, Speifes 
Fammer, nebft Keller und Bodenraum,. Huf dem Hofe 
ein Gebäude zur Werkfiätte eingerichtet; hinter dems 
feiben ein Steinbof und ein mit Obitbäumen befepter 
Garten, Im Nebenhaufe if ein Zimmer, eine Kanımer, 
eine Zufüche, Feiner Steinhof und Zodentaum befinds 
fich. Nähere Nachricht ertbeilt 
3. GE, Krbger, 
Am Dienfiag den 15. Dec, Nachmittags 3 Ubr: 
Das Haus Nr. 8, in der Engelsgrube, worin befindlich; 
unten eine Stube, eine Kammer, z Küchen und eine Sin: 
richtung zu einem Yaden, jedod) ohne NReolen; oben 
eine ©rube, eine Kammer und Speifetammer; 2 Bdden, 
jeder mit einer Kammer; unterm Zaufe ein Balkenkele 
ler. _ Im Seitenflügel, fowohl unten al8 oben, eine 
Stube und eine Kammer; 2 Böden und eine Kammer, 
Auf dem Hofe ein Wafchhaus, AAO und Garten. 
. 3. Wendt, 
Um Montag den 4, Zanuar 18107 Nachmittags 
präcife 3 Uhr, Auf Ordre Herren Ädministratores 
bonorum; 
a) @in geräumige8 , Nr. 58, beseichnete8 , in der Kös 
nigüraße an der Ecke der Slockengicßerfiraße beles 
genes, im Obern Sradt, Buch Libr. 51. Fol. 25. 
Petri p. 2, in fine gefchrieben fichendes, mit 9000m& 
Cotttr. befchwertes, zu 18000 mA Cour, in der Brands 
Gaife taxirtes und zu 16200 m& Court, verfichertes 
Wohnhaus, worin unten 8men heizsbare Zimmer, 
Küche und Gefindeftube, oben ein Zinmer und eine 
Kammer, Im Seitenflügel ein großer Saal, mehs 
vere Zimmer und eine Küche. Im Hofe ein Heiner 
EAU Orundmwaffer und ein Dinters oder Stalle 
gebäude. . 
b) Eine oben in der Gloenzießerfitaße neben dem 
ebengedachten Haufe belegene, im Dbern Stadte 
Buch Libr. 51, Fol. 29. Petri p. 2. gefehriebene, un» 
befchwerte, in der hiefigen Brand-Caffe zu 1400 m& 
Cour. tayirte und zu 1250 mA Cour, verficherte Bude. 
°) Eine zwılchen der HUNd: und Gfockengießerfirafe 
der Sradrnmauer gegenüber belegene, in Awen Bes 
bäuden befiehende, im Obern Stadt Buch Libr. 51. 
Fol. 17. Jacobi p, 2. in fine gefchriebene , mit 
coo m& Cour, befhwerte Farbereg und Seifens 
fiederen: € befinden fich darin der große ein? 
gemauerte Fupferne Xeffel und die Basfen zur Bers 
fertigung der auge, Im Seitenfligel des Haupt» 
  
  
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.