Full text: Lübeckische Anzeigen 1818 (1818)

  
AA SEE EEE EEE EEE SEEN EEE 
rie verfpielen zu Taffen, woben freger Ball von 4 bis 
ı2 Uhr. Der Einfaß if ımt, Sch bitte um gütigen 
Bufpruch, ‚PD. D. Bufekiß, 
auf dem Kienräucherhof, 
Sollte wider Erwarten jemand Forderungen 
an mich haben, so bitte ich, dieselben spätstens bis 
den 27. d. M. bey mir einzureichen. 
Zugleich verfehle ich nicht, meinen Freunden für 
die gütige Aufnahme, die ich während meines Hier- 
seyns geuofs, den herzlichsten Dank und Lebewohl 
zu sagen, Lübeck den 25. Septbr. 1818. 
Valen:in Horst, Mengstrafse Nr. 20, 
Lübeker Theater, 
Sonptag, den 27. Sept, : Die Belagerung 
von Saragoffa, oder: Dachter Ferrlümmel8 
Dochzeits$tag, Poffe in vier Aufzügen, von Aug, 
von Kogebue, 
Montag, Fein Schaufpiel, 
Meife  SGelegenhett, 
: E8 fucht Jemand einen Reifegefährten nach Bers 
Jin. Nähere Nachricht inı Nddrefhaufe, 
Ein Schweizer Fuhrmann mit einem guten bes 
U EN N Sn Der Un in 
weis, Frankreich vder Italien zu haben, eve 
in der Stadt Hamburg am Klingberg, 
Angekommene Fremde, 
Den 22, Sept.: Herr General-Lieutenant von Dörnberg, 
Großbritt, Gefandter, u. Dr. Geheime Rath Baron 
Ungern ı Sternberg, von Petersburg; Hr. Forfts und 
GCammerjunfer v. Bülow, von Kühren, und Herr 
Benecke, Kaufmann , von Bremen, log, in Stadt 
Hamburg; Die Herren Hinrichfen, Witt u, Hanfen, 
von Hamburg, Herr Degen von Eupen, Herr Cal 
denbadh , von Yachen, Herr Kockburn , von London, 
Kaufleute, und Hr. Rabe, Student, von Göttingen, 
Tog, in 5 Tbürmen, Die Herren Delfendahl, Rans 
miger und Weinberger, von Petersburg, und Herr 
Lundberg, von Lovifa, Kaufleute, 109, in St. Wiss 
mar, Sr. Senator Campe, von Bremen, 109, bey 
Hrn, Secretair Rock, 
Den zafen: Hr. Hoffmann, von Mainz, Dr. Marien, 
von PmOnEg Kaufleute, und Hr. Lange, Gen 
walt;t, von Burg auf Fehmarn, log in 5 Tbürmen, 
Hr. Graf von Hardenberg Reventlom ned Familie, 
von Yachen; Hr. Dabler, von Petersburg, und Hr. 
ngelow, von London, Kaufleute, log. in St. Dam» 
urg. 
Den 2aflen: Hr. Deßler, von Liebau, und Hr. inde, 
von Bremen , Kaufleute, log. in a EINE 
Derr Bürgermeifter Sarauw, und Hr, Schmidt, Kaufs 
mann, von Burg auf Fehmarn; die Herren Gebr, 
von Nergard, Dr. jur., Und Hr. Candidat Richter, 
von Jena; Hr. Candidat Burchard, von Weimar; 
Dr. D.. Neuß, von AN Ball Herr Kanzleyrath 
Zen, und Dr, Regifirator Hoitenbach , von Oldens 
OAOONFE 3 ED Sn a Schmold, von 
87 vr. Dother, Kaufmann, von Rage. 
_burg, log, in St, Londons 
Thor = Sperre, 
Bom 23. bis 30, Septemb. werden die ho 
Abends 6} Ubr gefverrt. Dar 
uswärtige Vorladungen 27, 
(Erfe Bekanntmachung.) 
„.ABenn der Matrofe Hang Kochinı Möller ans 
Schlüfe im Amte Cismar vor einiger Zeit in Liffabon 
verfiorben und die Mbgehung eines Proclams über defs 
  
fen Verlaffenfchaft erforderlich ift; fo werden hiedurch 
von Gerichtsmwegen alle und jede, weiche an den Nachs 
laß des genannten Hans Kochım Möller Erbanfprüche 
oder Forderungen aus irgend einem andern Örunde zu 
haben verzreinen, demfelben mit Schulden verhaftet ges 
Dlicben find oder Pfduder von ihm bejisen, sub poena 
prasclusi cr perpetui silentii, dupli et amissi Juris 
Aufgefordert, Ihre SEN MNugaben innerhalb 12 Wos 
chen, von der legten Bekanntnachung angerechnet, praes 
via procuratura, Qquf der Cigmarer Amtfiube zu bes 
fchaffen, ihre Documiente in Ur: und Mölhriften zw 
Yroduciren und fernere Verfügung zu gemwärtigen, 
SKönigl, Umthaus zu Cigmar den 14, Scpk. 1818.; 
Neimers 
aegr, D. P. 
  
(Erfie A in 
Die Wittwe und Mormünder der Kinder des 3U 
Grömis im Amte Cigsmar verflorbenen SGroßkäthners$ 
und Krämers Otto Hinridy Mundlein haben crklärty 
dab fie deffen Berlaffenichaft nicht anders, als cum bes 
neßcio legis es inventarii antreten Fönnten, Wen 
daher die Mbgebung eines Proclams erforderlich it; fo 
wird hiedurd) von Gerichtsmegen allen und jeden, welz 
<je an die Mafle des norbenannten Dekuncıi Fordes 
rungen ex quocunque capite vel causa 3u haben 
vermeinen , Dderfelben mit Schulden verhaftet find oder 
ÜYfdnder und fonfige dazu gehörige Sachen befigen, refp. 
bei Strafe der Ausfchliefung, des beftändigen Stillz 
ichweigens , doppelter Zahlung und des Verluftes ihres 
Pfandrechts, aufgegeben, ihre destalfigen Angaben iuz 
nerhalb ı2 Wochen, von der legten Bekanntmachung 
angerechnet, uuter Beftellung von Procuratoren ad acta, 
in fo fern fie Auswärtige find, auf der Cismarer Amt: 
fat zu befehaffen, ihre Documente in Urz und Abe 
N BESEN 3u produciren und fernere Berfügung 3W gez 
wärtigen, 
igl, 9 { den 14, ESopt, 1818, 
Königl, Ymthaus zu Cismar 4 « Bf 8 
f aegr. D. P. 
Demnach 1) Hans Detlef Blath zu Srömig, 
Amts CE feine Dafelbft belegene Klcinbödnerfielle 
cum pert, an Slaus Sochim Heinr, Becker verkauft, 
feinem Kdufer cin reines Schuld: und Yfandyrotocoll 
zu liefern verfprochen, und um die Erlaffung eines Pres 
clam$ gebeten hat, ferner 
2) des unlängft mit Tode abgegangenen Anbauer8 
Hinrich Friederich Lahr- nachgelaffenen Wittwe. Anna 
Elfabe Lahr geb. Brandt, zu Grönwoldhorft verfiorben, 
und die Abgebung eines Proclams erforderlich if; fo 
werden hiedurch von Serichtsmegen ale und icde, wels 
che an die von Hans Detlef Plath verkaufte KXleinbdds 
nerftelle zu Grdmig dinglidhe Rechte, Anfprüche und 
Forderungen, fie rühren her aus weldhem Grunde fie 
wollen , imgleichen alle diejenigen, welche an die Erbz 
N der verflorbenen Ana Elfabe Lahr mit Inbes 
griff der zur Malle gehörigen Anbauerficlle Forderungen 
ex quocunque capite vel causa zu Daben vermeinen, 
derfelben mit Schulden verhaftet find, vder zur Malle 
gehörige Yfänder befigen, refp. bei Strafe der Auss 
Ichliefung, des befländigen Stillfchweigens, doppelter 
Zahlung und des Berlüßtes ihres Pfandrechts, aufge» 
erdert, ihre desfalfigen Angaben innerhalb ı2 Wochen, 
von der legten Bekanntmachung angerechnet, prasvia , 
Frocuratura quf der Cigmarer Amtfiubde zu befhaffen, 
Tore Documente in Ur: und Abfchriften zu produciven, 
und fernere Verfügung zu gewärtigen. 
Königk, Aınthays zu Ciemay den TAN 1818 
aegt. D. P, 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.