Full text: Lübeckische Anzeigen 1818 (1818)

worin 3 beizbare Stuben, eine Kfr"c, eine Kammer 
und Boden. Unterm Haufe ift ein Balfenteller, Das 
Hinzerscbäude enthält Holsraum und 2 Bdden. 
S, 3. Wendt, 
——— 
Mus der Hand oder an einem nächft zu beflins 
menden Tage dffentlih: Zweo Sren’sfhiffe, die in 
dem beften Zufande befindlich. und wovon das eine ef 
vor wenig Zahrem ganz neu vom beflen Zoe Qebauet 
. „SC, Kröger, 
Durch unten benannte Beeidigte Makler wird 
in öffentlicher Auction meiftbietend verkauft: 
Um Sonnabend den 22. Aug., Nachmittags um 
Ubr, im Keller unter dem Haufe Nr. 22 in der Silhs 
raße:; Cine Partey weiffe Bordeaur Weine, 
3. Schulte, 
Um Mittwoch den 26, Yurg,, Nachmittags 33 Ubr, 
am Weingeftade, aus dem von La Florre Angekommenen 
Schiffe des Capit, 3. Möller: circa 300 Orb. weiffe 
Weine, eine Partey Weinefjig in DOrboften, Terfhen 
uno Quarten, in bequemen Cavelingen, 
. . U. Petersfen, 
Donnerfiag den 27. Hug. , Vormittags ı0 Uhr, 
in dem Haufe Nr. 33 in der Filchfraße :; Einige anze 
und halbe Fäffer franz, Pflaumen , und einige Kiken 
GCatharin- Pflaumen, 3.3. Schul. 
Yın Montag den 31, Auguft, Vormittags um 108 
Abr, in dem Haufe Nr. 17 am Kaufberge:; Cine Heine 
MVarten Mahag. Holz in Bohlen und Fournieren, befles 
bend in gefreift, Schamın. und befonders f(hdnen Poras 
miden ; eine Partey befies Pocholz, worunter beforders 
gutes Kugelholkz; ein Ref Hornipiken, Ferner: engl. 
DrenFkantige, platte und hafbrunde Zeilen, Schlöffer ; 
Sögeblärter, befiehend in Urmfägen, Klobfägen, Schlige 
ägen, Schweiffägen von diverfer Lange; Strechbetel, 
betel, Hohleifen und mehr dahin gehörigen Sachen, 
alles in bequemen Cavelingen, * 
3, Y Peteröfen, 
Um Mittwod) den 16. Sepr. Nachmitt 3Ubr, 
in den Kellern unterm Haufe Nr. vo im Schüffelduden, 
MRr. 25, 29, 30 UNd 32 in der Silhfraße: Eine Darı 
ten weiffe Cotes, Cerons, Preignac und Saymterne Weine 
won 1817, Preignac von 1816, Yalus von 1813, und 
srocfene Diccardan: Weine, — Der Anfang der Auction 
if in dem Keller unterm Haufe Nr, 10 im Schüfels 
uden, + 3. Schul, 
. U. Desersfen, 
Durch unten Benannte Auctfonarien foM vers 
Fauft werden : 
Um Montage den 24. Yug,, Bormitagso Ubr, in 
meinem Haufe am Klingberge, a baare Bezahlung 
tr. Cour.: verfchiedene gute obilien, als Schränke, 
Tilde, Stühle, Spiegel, Hausgeräth, Kupfer, Zinn 
und Meffing, Kleider, Leinzeug und Betten , wolenes 
Strumpfgarn in verfdhiedenen puleuren, eine complete 
ger Uniform mir €pauler$ und Chatot; ferner: Gold 
und Silderzeug, worunter ein filb. ferforb, 2 dito 
Saljfäffer mit Släfer, goldene HDalsferren , dito Nınge 
und Tuchnadeln, eine diamantne Tuchnadel, ein dito 
Ring in Form eines Kreuzes, goldeneUhrletten u. Der 
hafte, einige Brillen in Silber geraßt, meerfchwumne 
feifenFöpfe mit Silber, goldene und filberne Ubren, 
Worunter eine goldene Uhr mit Kette, ein Srhn ges 
Sie A DEE N CE mit vielen 
ern ebladen, und andere en mehr, 
€, B. Goedefe, Austionarius 
EEE N 
Em Donnerflag den 27. Aug. 
Ubr, in einem Haufe in der Braupfirafe, gegen baare 
Sejahlung in gr, Zour. : verfchiedene Mobilien, als 
Schränke, Charoullen , Tifhe, Srühle, Hausgeräth, 
Kupfer, Zinn und Meiling , Fayence und Steinzeug, 
Mefer und Gabeln, Gläfer und mebrere Sachen, 
SE. 8. Woedeke, Yuctonarıus. 
Um Frevtag den. 28, Auguk, Vormittags 9 Wdr, 
In einem Haufe in der gr. Burgfiraße, gegen daare Bes 
Bat On gr. Courant: Hausgeräch, gutes Yeinzeug, 
einige Gardinen, Betten, Kupfer, Zinn, Mefing , vers 
fchiedene gure Mobilien, als Tifche, Stühle, Spiegel 20, 
B. VBermebren, Auctionarıus. 
Yın Montag den 51. ug, if Yuction in meinem 
Haufe in der Mengfraße, 
3, Bermebren , Auctionariug. 
YUım Dienftag den ı. Seprember, Bor mittags um 9 
Ubr, in einem Haufe in der Nofenfraße, gegen haare Bes 
3ahlung in grob Courant: Mobilien, Hausgeräth , Kus 
pfer, Zinn und Meffing, Kleider, Kein und Betten, jhdne 
mufifalifdhe Infrumente, eine filb, Tafhenuhr und vers 
fchiedencs Silberzeug, 
GE. F. Boedeke, Auctlonarius, 
Um Mirtwod) den 2, Sept, Vormittags 9 Ubro 
in einem Haufe in der Breitenürabe, Aegen baare Bes 
Aahlung in gr. Cour,: ver hiedene Mobilien, alsSchräns 
Fe, Chatoullen, Tifche, Stühle, Spiegel, Dausgeräth, 
Kupfer, Zinn und Meffing , Kleider, Lein und Datepr 
Aud) eıwas Silberzeug, 
SF. %. Boede@e, Yurctionariug, 
Vormittags um 9 
Verpachtung, 
Um Montage den 7, Septbr., Morgens 10 Ubrr 
werden vom Finanzdeparrement an der Kriegsfiube meißt 
bietend von WMantag 1819 an Auf 10 nach einander fol 
gende Jahre verpachtet:; ) 
Die Parzelen Nr, I, 3, 5. 6, 8. 9.7 die Hälfte von 
+10. RN. 11.72, 13, 14. 15. 26,(17, 18, der Salgens 
„ broofs-$oppel vor. dem Butgthore. 
Die Sandbergs Koppeln A. Nr. 2. B. Nr. 2. CC. 
es Sn D. Nr, 4. E, Nr. 3, F. Nr.6, vor dem 
urgthore. 
Der Heine Nethwärder bey Sorhmund, 
Die N find an der Stradreaffe einzufehen und 
gegen die Gebühr abfhriftlich zu.erbalten. 
Yüberf im Finanzdepartement den 20, Suly 1818. 
Um Montage den 217, Septbr., Morgens 10 Uhr, 
werden vom Finanzdepartementan. der Kriegsfiube meiftz 
bietend von Wayrag 1819 an auf 10 nad) einander fol 
gende Jahre verpachtet ; 
Die Koppeln binter der Kahlhorfi Nr. 1. 5 6. 7.8. 
ı Srücf Land hinter der Neiferbabn benm vormaligen 
Brauerfchügenbhofe, : 
Bon der Moddenkoppel die Parcelen Nr, 26 und 28. 
Die Bedingungen find an der Sradt'Caffe einzufeben 
und gegen die Gebühr abfehrifelich zu erhalten, 
übe ım Finanz: Departement den 20, Zuiy 1818, 
Verkauf unbeweglicher Güter, 
Sn einer großen, volfreichen und -febr nabrhaften 
Stadt, fol eine in befler Nahrung fc befindende Aycı 
thefe, Famtlienverbältniffe wegen, mit allen dazu ges 
börenden Gebäuden, Garten und dem ganı vollkändis 
en Znventario, verkauft merden, Man mird den Preis 
illig gellen und die Zahlungstermine fo viel möglich 
nach Wunfd) des Kdufers einzurichten fucdhen, — Näs 
here Nachricht errheilt die Srpedition Ddiefer Anzeigen, 
  
  
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.