Full text: Lübeckische Anzeigen 1818 (1818)

  
  
I 
WERNER 
€ bat der Erbyachtsmiüler Milhelm Friedrich 
Köhler zu Neudorff, die bisber von ihm befeffene Nıus 
dorffer Nicdermuühle, mit Einwilligung der Benkonız 
menden an Yobhann Friedrich Pfiener Mit der Bedinz 
gung verfauft; Daß über Diefe Stelle cin eigenes Schuld» 
und Pfand: Yrotvcoli errichtet und dem Kdnfer ein vei» 
nes T’olium überliefert werde. Wie uun Contrahenten 
am Erlaffung des Ddieferhalb erforderiichen Proclama 
nachgefuchet; als merden hierdurd) alle und jede, welche 
an die obbenanute Nicdermühle nebft den dazu gehöriz 
gen Ldnderenen, Haupt: und Nebengebäuden, Irgend cis 
nige hnpothekariiche Anfprüche zu haben vermeinen, 
bierdurch befehliget, fid) damit, und zwar Yusmirtige 
unter Seftelung der Procuratur, innerhalb ı2 Wochen, 
uah der legten öffentliden Bekanntmachung bdiefes, 
bierfelbft anzuachen, und diejenigen Documente, auf 
welche fie ihre Anfprüche zründen, in Original und un: 
ter Zurücklaffung beglaubter Abfchriften zu produciren, 
mit der Verwarnung , daß MEER DEE welche ibre Uns 
gaben innerhalb diefer Frift nicht befhaffen, damit nicht 
weiter gehört, vielmehr gänzlich yrdcludirt werden fallen, 
m Suftitiariat des adelihen Guts$ Neudorf, Lüte 
gendurg den 25, May 1818, N 
— SC. U Henrici, 
Alle, welche an die von dem hiefigen Bürger und 
Baumann Zohann Heinrich Ullmarde aus freyer Hand 
verkauften, vor dem Mltwismar- Thore allbhıer auf der 
Fleinen F!dre unter Nr, 10, 11.12, belegenen rejpective 
4X Worgen, 2% Morgen und 2 Morgen UYkers, aus irs 
gend einem Nechssgrunde Unfprüche und Forderungen 
haben, find zu deren Angabe und rechtlichen Ermeifung 
auf den 14, Zulius d, Z. vor das bhirfige Niedergericht 
biemit sub poena praeclusi peremtorifd) geladen, 
: AWigmar den 30, Man 1818, 
Dürgermeifßer und Rath der Stadt Wismar, 
Walter, Sradifecretair. 
Ale, welche an das von der hier verflorbenen vers 
wittwveten Frau Doctorin Agneta Maria Hinkge gebornen 
LembEe hinterlaffene, A von deren Kindern und Erben 
verkaufte, hier in der Libfchen Straße an der Sudleite, 
von der Johannisfiraße zur Beguinenfiraße unter, Nr, 5. 6, 
belegene, Wohnhaus und Nebenhaus mit Stall und Gar: 
ten, an der Nordfeite des Marien: Kirchhofes Nr. 4, aus 
irgend einem Nechtsgrunde Anfprüche und Forderungen has 
ben, find zu deren Angebe und rechtlichen Ermeifung 
auf den 27. Yunius d. X, vor das Confulat allhter sub 
poena praeclusi hfemit peremtorifch geladen, 
Wismar den 14, May 1818. 
DBürgermeifter und Nath der Stadt Wigmar, 
Walter, Stadt-Secretär, 
Zum Zwe der vblligen Beendigung des Debit, 
wefens des fonfigen hiefigen Aus: uf bkeaers und Noßs 
bändlers Friedrich Seeler, fo wie zur Liquidation über 
die einyhobenen und veraufgabten Majfengelder, und 
wo möglid) gütlidher Wertheilung des fodann ich noch 
ergebenden Maffen Borraths, If ein Termin auf den 
33. Zuny d. S. anberahbmt worden, 
Soldbemnäch werden alle und jede Friederich Seelers 
fehe nicht präcludirte @ldubiger, weiche an die nody 
befiehende Waffe, fen es aus Huporbek oder per fönlichem 
Mechte, annod) irgend einige Unfprache machen zu 
Fönnen vermennen, hiedurch ein» für allemal verabı 
Iader, an foldhem Tage, Morgens 10 Uhr, vor dem 
Großherzogl, Sradtgericht hiefelbft zu erfheinen, der 
Mufnahme der Rechnung mit benzumohnen, über die 
Vertheilung des Reftes die Yüte zu pflegen, in deren 
Entfebung aber ihre Zußändniffe zu Protocoll wahre 
  
urechmen, und satis Instructa causa demMnächft rechts 
iche Snrfcheidung zu gewärtigen. 
Eventualiter und fallg die Sache zu weitern Vers 
Handlungen gedeihen follte, haben auch Creditores in 
termino einen neuen Curatorem bonorum 34 beftellen, 
sub praejudicio, daß fonft ein foldher Serichsömwegen 
ex olfcio ne EN DE DEN en 
Signatum Rehna den 24, April 1818, 
C Großkerzogliches Stadt Gericht hiefelbf, 
Sur Nichtigftellung de achlaffes der zu Bel 
Jahn verkorbenen Hufenpächterin, Wire Lichtwark, 
werden alle diejenigen, weiche an den Nachlaß, insbes 
A an das hinter laffene Wohnhaus und Pachtrechte, 
orderungen zu haben vermeinen, zur genauen Angabe 
und Befcheinigung gefordert, am 24. July d, Z., Bors 
tittags$ ı10.:Mbr, vor dem Grosherzog!, Amt&gericht 
en zu erfheinen, bep unfehlbarer Strafe Des ugs 
u 
iTe8, 
Witrenburg den 18- May 1818, 
. 8 Sroßherangl, Umt8-Sericht, 
„Den nicht präcludirten Cchlachter Göttingihen 
Sldubigern wird Hiemittelft angezeigt , daß nunmehro, 
nachdem der Schlachter Söttiug in dem Termin vom 
4. dD. M, jeden DC Berfuch EN gütlichen Ars 
t feines Schul fen8 fe gegeb 
ra gl atı 
Jıber deffen Vermögen der formelle Concurs ausgebros 
den, und zugleich auch von den im Termin am gten 
d. M. anwefenden Siiubigern einftimmig der Herr 
Sämmerer, und Adersmann Schümaunn in SM 30 
Curatores bonorum in Diefem Debitwefen erwählet 
und befrätiget, zum -Actor Communis hingegen der 
Herr Gerichtsrath Nudow zu Grevigmlıhlen Gerichtss 
wegen beftellet worden find, und denjenigen von Ihnen 
Aufscgegeden , welche in Termino am gten d, IM. 
Nicht gegenwärtig gewefen find, und gegen obige Mahl 
etwas au Necht Befiändiges einzuwenden haben folle 
ten, folches binnen drep Wochen a dato hujus Der 
creti sub praejudicio pro omni praeclusionis ad 
Acta zu, bringen, fo’ wie and) denjenigen nicht präclus 
Ddirten auswärtigen Schlachter Söttingichen Gldubigerny 
welche nod) Feine zu Klüg wohnende Bevollmächtigte 
ad acta befiellt haben, hiemittelft noch anbefohlen Iky 
U binnen dren Wochen a dato hujus Decreti 
ei Strafe, fon an die Befchlüffe der yin wohnenden 
vder. mit Mandatarien verfkchenen ‚Gldubiger gebunden 
Be fon Bevollmächtigte in loco judicii ad Acta zW 
eflellen. 
Decretum Bothnter den 30. May 1818, 
Sräfl. Bothmeriches Gericht hiefelbft. 
Subhaftations;Proclama, 
Da wir zum dffentlihen meiflbietenden Berkauf 
des in Concurs verfallenen Adersmann Riedfhen Ser 
böfts, und derdazu gehörigen Ländereien zu Dafjow, ir 
nen Termin auf den 27. Zuny d, Z, anberabmt haben, 
fo werden Kaufliebhaber hiedurcy geladen, fh am FÜ 
dachten Tage, Morgens zu gewöhnlicher Zeit, diefelbf 
vor Gericht einzufinden, Bot und Yeberbot zu Mrotos 
coll zu geben, und darauf zu gewärtigen, daß dem ans 
nehnlid WMeifbierenden, unter den zum Grunde Kiegens 
den Bedingungen, und mit Vorbehalt des, in dem auf 
den 18. Zulp d. SZ. anderahmten Termin, auszukbenden 
Sleichgeborss; Rechts der Yekersmmann Niekfchen Sredis 
toren und deren Geffionarien, fo wie mit Vorbehalt 
des zu ertheilenden Confenfes der biefigen Sutsherricha| 
wann ‚fehtere von dem Ihr zußehenden Borkaufs- 
Feinen Gebrauch machen follte, fofjort der Zuidhlag in 
diem wird ettheilt werden, 
Zugleich bleibt unverbalten, daß bereits für das be, 
ä 
8 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.