Full text: Lübeckische Anzeigen 1818 (1818)

  
  
der Um Baar bezahlt werden m auch der 
Aaturarifde Stefan? nl ar Dabern fer au 
Kaufßliebhaber Ednnen fh ım Licitations« Termin, am 
Sonasbend den 4. Julius d, Z,, Morgens präcife zehn 
Uber, im Niedergericht hiefelbft melden. 
Sim Schütting beim Becken foN durch unten bes 
nannte beeidigte Makler verkauft werden; 
um EEE 28.2a9, EDER 3ällbr: 
Sine hebende Acsie Nr. 106 A, in der hiefigen Denfiongs 
YAnfalt, fo bisher quartaliter 13 m& 2 fü gehoben hat, 
3.€. er. 
Yın Mittwoch den 3. Zuny, NRachmitrags Y Ubr: 
Sin in gutem baulidem Stande unterhaltenes Wohns 
baus In der Sgidienfrage Nr, 32, worin 5 heisdbare Bi 
mer, belle Diele, Küche, Balkenkeler, SteinhHof mit 
Dolsfiall, Wafchhaus , au 2 gute Us ter 
. €, Kröger, 
Amı Montage den 15, Jung, CE, 34 Uber 
Ein großes, feßes und gut umterbeiten:s Wohnhaus 
im Schüffeldbuden an der Fifdhraßen: Ce, 
Sn diefem Haufe befindet fh ein vorzüglich (Hdner 
Sand, berühmt durch den Kunkfleıd der darin 
angebrachten 9 (dydnen Gemälde, Halzfchninwerk und 
Stubs Inner: Io verfhiedene Zimmer, wos 
von die mehrfien mit Defen verfehen, z heke geräumige 
Küchen mit cinem CSparsFeuerheerd und Vorrathös 
Fammern, Es befindet ich daben Hofplas, Garten und 
ein hübfhes Sarzenzimmer, Iawfendes Kunfmaffer mit 
einem großen Terrass Kumm, Die große geräumige 
Diele, fo wie die 5 großen feßlen Bdden und die unter 
dem Paufe befindlichen haben und geräumigen Kıller 
eignen diefes Haus vorzüglich nugdar. zum Wanrens 
‚Handel. Zn dem daran gränzenden Nebenhaufe in der 
SFifchüraße find befindlich:; 5 Heisdare Zimmer , 3 Bde 
Den, laufendes Nunfwaljer, und mehrere andere Bes 
quemlichfeiten ; wie au En a Bell Verbindung mis 
2 Waarens Räumen, und unten 3 Keller. Das Näheve 
zu erfragen bey 3. U. Petersfen, 
Zur unten benannte beeidigte Makler wird 
in öffentlicher Auction meiftbietend verkauft: 
Um Donnerfiege den 28, Man, Vormittags 9 
Ubr, in bequemen an Mel 
3 Ladungen A hdne ebenkantige Cards 
hamner Bretter, befehend in 
24 Bmwöifier — Sr rafüdige 14 Bol Bretter, 
3100  — 171— 4— I dito; ' 
8 — — — 16— "1 dito, 
3 m 17— -— 1] Dito. 
6 — 3— 2— 1 dito, 
982 — 4-— 44-— 1 dito, 
12 — 5-— 13— II dio, 
— 9— 20— II dito, 
162 — 8 — 14— 3 dito, 
Theil jagernd neben der Havenmeifter Wohnung, (hell$ 
auf Brindmanns Holz Play beym Dammans Thurm, 
. A, Derersfen, 
Um Dornerflag den 28, Man, Vormittags 93 Mbr, 
fin meinem Daufe ın der Fıfehfrabe: Cine Yarten dums 
Feldiaue unv fdmarze niederiänd; Thcher, Kerner: eine 
arten ordin. und feine fachfifche Caftmirs in verfdie, 
denen Karben, „ 3. 3, Schulg. 
zo& 8, {6 Dem Dane Bey a m Re Te eEE ERBE um 
/ RN aße: Eine 
Darthey befles engl, Salz, In ganz De HM Gavelins 
gen. 8: ern, 
Um Dommerfag den 28; Ma 6 
in einem Naunr an ö ERDE DE0 Te Ge Ehe 
Passhes zeßind um, im bequemen WS Air 
6.53, fe 
  
Freytag den 29, May, Vormittags 10 Uhr, in 
meinem Haufe Nr 19, in der Fiihürafe: Cine Acine Dar 
then feine engl. und andere Manns Filz» DHüthe , in des 
quemen Cavelingen, 3. 4. Derersfon 
2m Freyrage den zoften May, Nachmitrags um 
4 Ubr präcije, im Reller unter dem Haufe Nr. 76 in 
der Breitenfiraße: Line Parten Sraves: und Dalus, 
gkgslegene roshe Weine, und einige Borhen Teneriff> 
el 
„3, Schulz. 
Yım Montag den r. Zunry, Bormittags ı0 Uhr, 
auf einem Baden des Speichers in der Glemenstwiere ; 
Eine Eleine Darthen unreiner und ausgefiebter Waigen, 
in deguemen Covelingen, Nöfe & Yirfch, 
Dur unten benannte Yuctlonarfen folk vers 
Fauft werden ; 
Km Dienfage den 26. May, Bormirtags 9 Wr, 
vor dem Dolfenthore zu Trems, gegen haare Bezahlung 
in gr. Sour, : verfchiedenes altes Bauholz, als Spar» 
Ten, Balken, eihene und (ewerne Bretzer, Dachpian- 
nen, Mauerfieine 2. 
EG. 3. Boedecke, Auctionarius. 
Um Freotag den 29. May, Bormitzags 9 Udr, 
in der Egidienfiraße in Siodüens Bang, gegen baare 
Bezahlung in gr. Gour,:; Dausgerächs Kupfer, Zinn, 
Meyfing, Meider, Leis und Benen, 
3. Gordeke, Yucrionarkus. 
Am Donnerffag den 4. Zuny u, f, T., Vormittags ung 
9Ubr, ın dem Haufe Nr. 38 unten in der Mengkraße, 
gegen baare Bezahlung in grob Eour.: verfhiedene (ehr 
gute Mobilien, morunter ein Mahag. Sılinder mit Aufe 
kn, ein dito Sefjhrank, Mabag. Spieltiiche und Trags 
Fallen, ein fhdner KleiderfOhrank von Fpern-Hotz, medhs 
„rete Schränke, Tifhe, Spiegel , Srähle mit (dywarz 
Pferde Haarzeug Bezug, ein Sopha, Betrfellenait und 
ohne Gardinen ; Hausgeräth, KUDIEET AN und Mefings 
„sine Lampe von Milchglas, ein Schrank mir einernem 
Blatt, eine recht gute Zeugmangel und mehrere Sachen, 
Si DoedegFe, Yucktionarınd. 
‚Am Montag.den 8. Zuny u. f. T., Worgens pr, 
eije 9 Mor, zn dem Daufe Nr, 3 in der Meugüraße, 
gegen eiehlung in; gr, Coutant: Tagen hs 
Anpfer + , Weifug, Rieider, Leinen und en, 
Mobilien, morpakrT ein Kleider, und ein Leinen-Scdrank 
Don El ein Sopha, Mahag. Spiels und Edees 
Tifde, Scüdle, Spiegel, Bureaur, Kupferliche, eine 
opier Mafchine, eine Bronze i4g Tage gehende Tafeb 
Ubdr mit Glas Sapfel, Bettfellen, Servansen, eine 
Seldlade mit Eifen befchlagen, ein eiferner Mage 
balfen mit Schaalen nebft circa 320 Df. Yewicht, gutes 
Yeinenzeug;, befonder$ mehrere Lifch: Gedefe, Sardiı 
Ben, Solds und Sıldergeug, worunter eine goldene Hatte 
Feite, eine Brufnadel, drilantene Ohrringe, eine gol> 
dene Repetiruhr, filberne Vorlege-, Fild., Danfdy und 
Estöffel, Steinzeug, Weines und Bier Sidfer, Meifer 
‚und Babeln, mie auch cine Yartey große Neoleu uud 
Budentifhe, und verschiedene andere Sachen. 
NB. Gold und Silber wird am Montag den 8. Ianur 
Miszags präcife 12 Uhr, verfauft. 
e B. Vermehren , Aucrionariuß. 
„Kın Montage den 15, Jung if Yucıon in meiner? 
Haufe aus Klingberg. x 
GE, ES. Soedede, Yustionarius, 
Am 1. Sung u. f. T., Morgens ro Ubr, zu 
Zravemände: eine bedeutende Yarıhey Kupler, Zinn, 
Defling und fonfige eräte., guıe Manns, and 
SFrauenteider, Leigen Gerdshe und Dessen, allerhand 
te Mobilien, an Tijhen, Stühlen, Schränken, Cor 
UND KW de lege ran Tage
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.