Full text: Lübeckische Anzeigen 1818 (1818)

EEE 
  
  
Xübeckifche 
  
Sonnabend den 
  
May 
16, 
  
—— 
Mefervation von Spillgeldern. 
In der Audlenz des Dvergesichis vom 7, May 
d. 3. hat Maria Margarerba Zobhanna Yus 
fin, is Benfaud ihrer Dorigkeirlich befältigren 
ormünder, von dem ibrem Fünfrigen @hemanne Nis 
colaußs Garten Nothberg zuzubringenden Brauts 
fhabe die Symaıe von 2000 mi Gtl. als Spiligelder 
Ada URD folche von der ehelichen Ghtergemeinfchaft 
n Bonjährigteites Erflärung, % 
TO rgerichts vom 14. Ma 
d. THAT Gar SATA ocfelou 
auf fein Yafuchen für volljährig erklärt worden, 
Orduung und Tara für die Strucmühlen, 
Yre, 3 
Dos aus der Stadt nach einer der Strudmüblen 
gefrasie Morn darf der Mütter ben Vermeidung einer 
Strafe von 10 für jeden UWebertretungsfall, nur 
dany verarbeiten, wenn lm Der darüber (autende, vom 
Central, Einuchmer der Confumtions : Uccife ertheilte, 
und benm Zugpafliren des Korus vom DVDifiteur oder 
EN er vifirte Freikettel Vorgezeigt wird , ef defen 
(4 site er demnach dus Bermahlen des Korns zu 
befcheinigen A den Zettel darauf an defen Vorzeiger 
urk zu geben hat. z 
4 ed Cantmachung Uet gehenden feit Anfang Way 
d, 3. in Kraft getretener erfügung, wird bemerket, 
daß für altes aus der Srodr uach. den Sirucmiblen ge 
brachte Korn, die Äccife wie bisher am Wentral: Bureau 
er das Mahlgeld aber, dem felbß zu ante 
€! . 
Abe den 12, May 1818, 
halten der Fonfumt, Aeeife, 
Deffentlide Berfteigerungen, 
Bon ı Gommiffiong fole: 
Done WM Suse 12 U auf vom atbhau N 
ame 10 Gavclingen 08 
pe und Holz, jeder 
; aim Sfeasisbarfer Bocrenter, uns U 
Fobpel.- Der Borges Gel ae AO Orehrbufhe 
TAGE Fbnnen, und Sie Berfaisbedingungen; AM 
ME 
BA Wa 
  
Au 25. de 
in ber zten 
u Sl 
€imwa zu 10 Faden, Öffents > 
„Bon BausCommifkonswegen wird am 29. d Ms, 
Mittog$ 12Uhr. in der Zuu Commutvon: Rube auf dem 
Narhhaufe das Bley und Kupfer des But gfirhen Dachs, 
welches zum Theil zur Befferung andıer Wendaächer 
oder fonftıgem Gebrauche tauglıch if, in Abtbeilungen 
3U 1, 2, 3. 4000 Pf. Öffentlich den Meilbietenden, ges 
gen baare Bezahlung verkauft werden. Ben Befichtis 
gung deffelben werden dıe Kirchenoffigianten bebülflih 
on, übe den 11. May 1818. 
Montag den 18, May 1818, Morgens 10 Ubr, 
fol auf dem Narhhaufe hiefeldf, der eine Feine Meile von 
übe entfernte Grumefler Hof auf 20 Zahre, von Zrie 
nitati$ 1819 angerechnet, jedoch nut bis Waytag 1839, 
Difent!ich verpachter werden. 
Die Pachsbedingungen, deren Abfchrift auf Berlans 
Sen gegen die Gebühr ertheilz werden wırd, find an 
der Dradtcaffe hiefelbf zur Sinficht niedergelegt worden, 
Yüberf im Finanz Departement den 29, Dec, 1817. 
Serichtlde, 
Zu wiffer feg hıemul, day weil, Heinrich Friedrich 
Brogkmann in der Wdpraße belegeues Wohnhaus, ime 
gleichen deffen zu einer Zuderfabrife, nach dem D.Sı, 3. 
eingerichtete , eben Dafelbf belegenes Haus, wie auch 
deflen In der Queerfirabe zwifchen der Alb» und Wergs 
firaße belegener Speicher, an gen May Rad zuiolge 
der ben dem einselnen Wufgedor der dreyn gedachten Ze 
mobilien zum Grunde gelegten Bediagungen , abermals 
Dear zufjammer A Eu IT den en 
edingungen AU 175 56 3. WB. Mnd 2C000 mi M 
eingefegt worden, ah dem Anhange, daß von dem Fire 
faß gefündigte 2000 m& Gt, uebß dem, was über 
Einfaß geboten wird, ben der Umfehrift banr bezahle 
werden müffe, und daß der Karusarifde Neukauf nicht 
fatt babe, 
Kauflıebhaber Fdnnen im Bicitations . Termine 
am Sonnabend den 23en May d, Z., Morgens präcife 
10 Ybr, im Niedergericht hiefelbf meiden, 
5 wien fen hiemit, da weil, Jobann Hınr, Heitz 
Drlegeue Bude Am 0. May &. 9. abermals gerLäten 
» a 
EEE A U 
| 
a 
er But! % 
bar beiahlı werden m ce, und f Ratusarifche Neutauf 
1 
Aatı babe, 
SEELE
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.