Full text: Lübeckische Anzeigen 1818 (1818)

  
  
  
| 
| 
| 
m Montage den 20, Aprit, Bormittags um 9 
br, in dem Haufe Nr. 38. in der mittlern Hürfiraße, 
gegen ouare Bezahlung in gr, Sour, : Hausgerärh, Kleis 
der, Kupfer, Zinn und Wefing, Kleider und Leinen» 
foränkfe, Tıjhe, Srühle, Spiegel, gutes Tifdlers und 
ea eine Hobeibank, goldene und fılberne 
bren und verfchtedenes Sılderzeug, 
NB. Ubren und Silberseug werden Montag Mittag 
um ı2 Ubr und das Tifchler- und Zimmergeräth Diens 
flag Morgen um 10 Uhr verkauft. 
Bernh. Hermebren, Yurctionarius, 
Um Montage ven 6, Apılı, Vormittags 9 Udr, 
vor dem Miüdienthor auf dem 3Zten Fildherbuden, gegen 
baare Besadhlung In gr. Sour, ; Mobılıen, als Eıfdhe , 
Stühle, Bänke und Andres Wirthfchaftgerärh, Hausı 
gerdth, als Meffings Kupfer s und Cifenzeug, Släfer, 
diverfes Ackergeräsh, eine Bogelkange 11. f.w., fammts 
liche Zıfherengeräthe, a!s Angelichnü: e, Necge aller Art, 
circa 150 SepEörbe, Ketfher, Boosshacdken, 7 Kähne, 
Boorfegel u, [.w, 
DH, F. Nude, Landgerichts: Diener, 
Leibhaus ; Auction, 
Am Montage den 13; April und an den folg, Tagen 
foR im biefigen Yeihhaufe Yuction en werden 
Don verfhiedenen Hausgeräthen , Mobilien, Divers 
fen Kleidungsfgücfen , Leinenzeug, Gold, Silber, g0le 
denen und Albernen Uhren 2c., wie auch eine 3 Tage ge 
hende Tifhubhr, welches denen, fo etwas zu Laufen ber 
Jieben oder ihre Pfänder zu verzinfen gewilliget find, 
zur Rachricht diener. 
Bugleich wird erinnert, daß zur Berbütung aller Uns 
ordnung nicht länger als den 28. März die gewdhns 
liche Prolongation angenommen werden Fann, nachher 
«ber bis zum s. April die nach der Leihhaus * Ord: 
nung beflimmten Koften zu entrichten find; wer diefes 
verabfäumt, bat es fih felbf beyzumeffen, wenn feine 
Pfänder verkauft werden, 
Verpachtung. 
Um Sonnebend den 4. April d, F., Morgens 
To Uhr, foll auf dem Drechster : Amtshaufe am Kling‘ 
berg der Pferdekäufer ho‘, auch Dorenshof genannt, (vor 
dem Holueinthore) auf fünf nach einander folgende Zahre 
difentlich meifibierend verpachter werden. Diefer Hof 
enrbält ein Wohnhaus, welches zur Wirthfchaft neu und 
Dr bequem aufgebaut wird, nebft Marten und Vieh 
aus; auch befinder fich daben eine Eieine Koppel! und 
Weide für 2 Prerde und 6 Kkode. Die Bedingungen find 
ben den Yelteflen, Hrn, Hans Hinr. Kafch in der Hundı 
fraße, und Hrn. Hermann Hinrich Bohr vor dem Hol 
fieinthor, einzufeben. 
Verkauf unbeweglider Sütrer, 
Sin Speidher und Raum an der Trave, zum 
Weinhandel gelegen, Das Nühere oben in der Decker, 
grube Sır, 01. 
Kaufs ober Mieth- Antrag. 
Das in der Müblenfraße der Königfiraße gegen 
Aber fehr. angenehm _belegene , mit mehreren heizbaren 
Zimmern, einem Speifefaal, zween Küchen, Kellern 
und fonfligen Bequemlichkeiten verfehene Haus Nr. 137 
Fömmr auf Oftern d. I. frey, und If entweder aus 
der Hand zu verFaufen, oder auch an eine honette 
Bar „A EEE EChAN Nähere Nachricht in der Breis 
enfira + 290 
Zn einer fehr gelegenen Gegend: Ein Kramhaus, 
ee abe 9NTETEDBETECHTSTEN Nähere Nachricht im 
el . 
  
  
  
  
  
Fin Haus an der Trave zwifchen den beiden Al 
tenfähren Nr, 176. Das Nähere am Nıeder Waller, 
baum, 
Ein Wirrhshaus mir einer Kegelbahne, in einer 
Auten Gegend der Sradt belegen, gleich zu beziehen, 
Näberes im Addreßhaufe, 
Schiffs: Berkauf. 
Das pe YAdolph, 24 danifhe Commerzs 
faften groß, mir gutem Zuventarchung if unter der Hand 
zu verkaufen. Das Schiff ık von Capr, £, Meiflerling 
von Kiel anhero gebracht, Näheres ben 
SG, 3. Kroft & Comp. 
Ein neues, mit Allem mobhl verfehenes und flach 
gehendes Sallias ı Schiff, von Eichenhols, etwa 79 
Yaften groß. Nübheres bey DAT ee TON 8 Ban 
. 5. 510 oMD. 
Sin 2jähriges, frarf gebauetes , eichenes Schiff, 
von 4303 Yırcuß, CommerzLaften groß, if zu verkaufen, 
MNaderes ben 6, g Froft & Comp. 
  
  
Werkauf von Waaren, 
Sanz frifden gorländifhen Kalk verkaufen aus 
dem Kaum zu den bıligken Preifen 
Zeidmann & Behn, Mengfraße Nr. 13, 
Ben Feldmann & Behn dınzerm WMartıe Nr. 5: 
hellgelber Sırenzuceker a Pf, 73 Bl, feine Perigraupen a 
5 u. 6 Bl, Caroliner Neis a7 81, meilfer Sago a8 
acht Cbhinef, Sonya a4 mE die Bouteille, befte frifche 
Champignons und Spigmurcheln, grüner und weißer 
Nele feıte hol, Rohm und Sıdammer-Käfe, 
fehr fchdne neue Sappern, Dliven und Anchovis , wie 
aud) alle (onftige Semürz s und Karbes Waaren, ın befter 
@üte und zu den billigen Prerfen, 
DBeße hokfeiniidhe Schinken, ben 
U. Horneman, 
Zm Haufe Nr. zo in der Breitenfraße: ein volı 
frändiges Aıforsiment von feinen Holsforten für Tifchler 
und Drechsler, als: Mahagonn, Eben, Burbaum, Ser 
dern, Ditven, Roferte, Königs-, Podkholz 20., fo wie 
aud) Elephantenzähne, 
ner Cafe a 1481, f, Maffinade a 13 Bl, In 
Broden, f. Lifjabonner Chocolade mır Semiürza 24 91; 
fein Curaffeau u. St. Zhor:as Porrsrico in Rollen, Zur 
us Portorico a 24 fl, und andere Sorten Kauch- und 
Schnupfiabacfe, als: D’Etrennes, Marocco , Martins, 
St. Omer, Melange pour la sanı&, NMayppe in Bleo 
a 2061 dag Pfund; achte HNavannas und Domingo: Cie 
garren; Achte Eau de Cologne in Kifen mit 6 Giäfern 
a5 mE38 6l, in Släfern a 16 fl; Noßlocker Sig und 
Effüg-Sprier in belsebigen Sebinden und dei Bomseillen, 
zu den billigken Dreifen, ben 
SH. D. Kart, obere Hürfraße Nr. 116, 
Bey D. Yemuß an der Trave, Fifchfiraßen: ke 
Nr. 74: alle Sorsen Hanf und Flads, Hanf und Fachsı 
Hede, große farke Matren, Fleneb. Klinker, Braune 
dweiger Stadt, und Land: Hopfen, fFrifcher vorher Klee 
fanmen nd Leinfaamen, billigfken Dreifes, 
Vorsirglich: fhdne Schwerdbohnen, Schälbirm 
und Backäpfel, dep Carl srohn, 
am Kaufberg Nr. 13: 
Beßes feines und grobes Salz, reines Hareb 
Nlh, und Leins Del, zu febhr billigen Dreifen, ben 
; 8. €. Drümmer, Holfenkraße Rr. 15. 
IR Pu SEEN Tara din Salz, in Sägen 
adwerfe, u Preises, bey 
an Joh. Heinr, Bruns, 
DHerzengrube Nr. 52. 
  
a
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.