Full text: Lübeckische Anzeigen 1818 (1818)

  
jedoch mit Musichluß derjenigen Waaren, die Otto: 
3$ find, umd auf Fahrzeugen ımz 
Alagge eingeführt wurden, welche 
Crovdnung fur das Zahr 1811 der 
hnodfemrente überboben fand. 
5) Die gegenwärtigen NRerfugaungen rrecen in Kraft: 
I) Für die zu ande eingeruhrren Q8aaren, 6 
Asuchen nad Ihrer Befannrmachung, 
ir die aus Eiropaijchen Hafen vingerührten 
en, 4 Monate, 
die vden andern Lande, 6 Monate 
3. 
  
  
  
   
    
    
   
    
   
ud 3) 
   
T vom 28. Schr. 1726 
n Fahrzeugen und Schifz 
Yanren "inzuführen, als 
he Fabrifate Ddespenigen 
als Cigentbum zugebören ; 
i en folche mir Waren von anz 
beren xändern und Srauten beladen find, fowobl das 
Einf als die Yadımg dem Fiscus unterworfen il, 
Da unterdefen nach d Y 
Berichten des Kaiferliche 
Fall eintritt, und zwar L 
Souvernement, welches gegenwärtig dierlbe € z 
tung und Berrafung hat, wie die übrigen Theile 
Sinnlands , dap auswärtige Fahrzeuge befagte Relt: 
feßungen nicht beobachten, wodurch die Cigenthumer 
feibit einen bedeutenden Verlag erleiden, ach die 
MVafagiere derfelben vielen Befhwerden auggefest nnd, 
und 05 30 vernutehenN It, daß im Yuslande diefe Sen: 
feungen unbekaunt find; als hat der Präfident der 
GCommiffion der Finnlandifchen Angelegenheiten, Herr 
Geheinerarh Baron v, Zrovl, fich deshalb an den Di: 
rigirenden des Minifteriums der augwärtiae 
Jegenheiten gewandt, mir der Bitte, de BU 
Gornfuln und Agenten die Vorfchrift zu ertheilen, das 
mit fie bey Crrheilung der Certificate 14d Zeugni 
über A0aaren, welche nach Finnland gehen, in Ge: 
mäßheir vbbefagter Fefferungen handeln, 
— 
Lübet im NRußijch= Kaiferlihen General: Confulate 
am zz. März 1318, . n 
Karl von Schlözer, Viee:Conful. 
Borladungen. 
„Auf Imploriven Herrn Dris. Carl Augußft Buchs 
holz für Georg Chriftian Nethwirch, in cura hereditatis 
der verflorbenen Zungfrau Catharina Elifabeth Lübke, 
Eonventualin des St, Johannis Stlofters, werden hicdurdy 
alle und Yedey welche” an genannte verfiorbene Hunafrau 
Lübke Anfprüche und Forderungen zu haben vermeinen, 
Ychuldig erkanut, fich damit fpdtftens den ı2ten Yuniug 
D, 5, Und sub praejudicio praeclusi ben inplorankifchem 
Herrn Anwalde, gegen Empfang eines 
Scheing, ım Fall des Widerfpruchs aber im 
Dergericht zu melden, 
Den 14. Marz 1818, 
Armen = Anftalt, 
Beym Präfidio giengen ein; 
15ma aus einem Sterbehaufe, 
Deffentlide Berfteigerungen, 
Holz, Verkauf, 
„YA Freptag den 27. März 1848, 
präeife 2 br, fol vor dem Bursthor 
  
  
  
   
  
   
    
   
  
        
   
  
      
    
  
  
   
   
Anmeldungss 
)! ‘im hiefigen Nies 
Actum Lübeet im Niedergericht 
  
Nachmittags 
am Sandderg hinz 
  
ter Brinchmamu’s Haufe cine Heine Pırkkean Tannen 
KRundholz In beavemen Cavclingen gegen baave Zahlung 
meiftbietend verkauft werden, 
Lübeck den 16, März 1818. 
Forft: Departenteut, 
  
Yuf BVerfügen der Herren Ober und Borfiehe® 
des Kobanais: Klojters, fol’ amı Donner lag den 9. Aurik 
D. 3.4 deS Morgens präcife ıı Uhr, auf Zohanaiebof, 
nachfehendes Holz dffenzlich an den Mehrfidietenden, 
nach den in Termino bekannt zu machenden Bedingunz 
gen, weiche auch 8 Tage zuvor ben dem Unrerzeichneten 
einzufehen find, verkauft merden. 
„. Urechter Forft: 
1) 34 Eichen im Bolbrock, 
2) 20 Faden Haynbüchen Kluftholz, dafelbft beym 
Holzuoigt Haufe, S 
3) 33 Faden Haynbichen Kopfholı und 15 Faden Sis 
chen Windfall, 
‚Wulfsdorfer Forfi: 
4) 125 Eichen im Heidenholz, 
Schwenkenrader Forfi: . 
5) 21 Faden Elern Kiufthofz auf der Bobjer Dorf» 
vaße, 
6) 19 Faden dito, auf der Bobfer Schweinweide, 
Wer das Holz vorher in Augenfchein nehmen will, hat 
fich desfalls ben dem Forfier und Holzvoigten zu melden, 
Kübecf den 12, März 1818, N 
N DB. 3. F. Beder, 
Infpector des Zohaunıss Sloffers, 
Serichtliche, 
Zu wien fey hientit, daß Koh. Daniel Heinaß 
in der Herzengrube belegenes ‚Haus mit der Brannte 
weinbrenner: und Difıllir Gerechtigkeit , am 7. März 
d, 3. abermals gerichtlich aufgeboren und zu 3000 m& Cr, 
mit den Anhange eingefegr worden, daß das, mas über 
folhen Einfag geboten witd, ben der Umfchrift baar 
bezahlt werden müffe, und daß der fatusarifche Neukauf 
nicht farr habe, 
Kaufliebhaber Fönnen fich in termino licitationis am 
EScennadend den 28. 3Rarz d. 3., Morgens pracife zehn 
Uhr, im Niedergericht hiefelblt melden. 
Zu wiffen fen hiemit, daß Kochim Wilhelm Srieds 
rich Bernhard in der Dankwärtsgrude belegenes Haus, 
die dren Rofen genannt, am 14. Wärz d, SZ. abermals 
gerichtlich aufgeboten und zu 2200 mA Ct, mit dem Uns 
hange eingefegt worden, daß das, was über den Einfag 
geboten wird, ben der Umfehrift baar bezahlt werden 
müffe, auch der katurarifche Neukauf nicht fatt habe. 
Kaufliebhaber Fönnen fidh in termino licirationis am 
Sonnabend den 28. Marz d. Z., Morgens pracife Io 
Uhr, im Niedergericht hiefelbft melden, 
u mwiffen fen hiemit, daß Johann Daniel Deynaß 
in ber Sifjchergrube belegenes Haus, am 14. März d. 3, 
abermals gerichtlich aufgeboten worden, mir dem Yıns 
hange, daß das, mas für folches Haus geboten wird, 
ben der Umfchrift baar bezahlt werden müfe, daß auf 
dem Haufe das gemöhnlich zu bezahlende WafferFungs 
Geld und die Unterhaltung des Sooteg oder der Pumpe 
bafıttı daß auch der fiaturarifche Neukauf nicht Aatt 
€ 
nde. 
Kauffiebhaber Fönnen fich im Licitationg Termin am 
Sonnabend den 28. Marz d, Z., Morgens präcife 10 
Uber, im Niedergericht hiefelbfl melden. 
Bu miffen fen biemit, daß Chrif, Gottf, Stocks 
mann in der Herzengrube im Mademacher » Gange beles 
gene Bude, anı 14, Marz d. Z, gerichtlich aufgeboten 
und zu 300 m& Court, mit dem Muhange eingefegt 
worden, daß nsjenige, was über den Cinfay geboten 
0ER NEN
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.