Full text: Lübeckische Anzeigen 1818 (1818)

  
Wangenehme Zimmer, gaffenwärts, nebft Saal; 
aug Eralraum für ein Dierd)y Sıfhlirade Nr. 32. 
Das Haus Nr. 35 unten ın der Bedkergrube, 
mofin fehr (ddne Boden und Naume, Nähere; Nach 
richt in der Mengfirafe Nr. 27. 
Ein Zummer nach der Straße, an einen einzelnen 
‚Herrn, gleich. Das NMühere in der Zohannisfiraße im 
Haufe Nr. 63. N 
Zu Opern: 2 Zimmer nach vorne, für eine eins 
zeine Mannsperfon, ın der BeeFergrube, Mähere Nadyı 
Fichte erzheilt man in der Beckergrube Nr. 11. 
Ein oder zwen freundliche helle Zimmer an der 
Erave zwifchen der Mengfiraße und Bettergrübe Mr. 82, 
mir der Ausfiht nach dem Wale, an einen einzelnen 
‚Herrn, mit oder ohne Mobilien, gleich oder zu Ofiern, 
Das in der mittlern Fleifhhauerfiraße Nr. 94 
helegene , gut ausgebaute Haus, mworın fechs heizbare 
Zimmer, verfchiedene Kammern, Keller und Bodenraum, 
auf dem Hofe ein Wafchhaus und- großer Stall; e& Kann 
4 Wochen nach Zohannis bezogen werden, Nöüheres 
im Schüffelbuden Nr. 3. N 
Yin einen einzeinen Herrn ein freundlides, out 
möblirzeg Zinimer, im Schlhfelbuden Nr, 34, GN der 
Mengfiraßen, Ede, 
Die auf der Parade an der Herzengrube belegene 
yormalise Baffewisfche Curie, Die erwanigen Liebhas 
ber, welche diefes Haus mierhen mögren, bAzeben ich 
ben dem Senator Herrn Diedr. Stoliertohr zu melden. 
Das Backhaus unten in der Sleischhauerfiraße ; 
das Backhaus hinter der Canılen, melches gieid) bezor 
gen werden Kann, gleich oder auf Dilern, Naheres im 
eßhaufe, 
BE Pl einem großen Garten vor dem Holfeinthor, 
an der Trave nahe ben der Siruckmüble, für diefen 
Sommer: Zimmer mir Mobilien und Besten, große 
Küche, für eine Familie; auch einzelne Zimmer, Das 
Mähere in der Mengfiraße Nr, 03. N 
Das in der Mengstrasfe Nr. 41 sei- 
ner Lage und innern Einrichtungen wegen, beson- 
ders dür einen Kaufmann geeignete Wohuhaus, nebst 
dem dazu gelıörenden £rosfen Speicher, Nähere 
Nachricht im der Mengstrasfe Nr. 556, 
Sin ausgebauetes Haus auf der großen Altenfährs 
ke; ein trotner Weinkeller in der obern Hürfirafe ; 
eine feße Bude in Zerrans Sang in der Engeisgrube, 
Nachricht in der obern Hlrfirape Nr. 281. 
Das unten in der Hundfiraße, hinuntergehend 
(linker Hand belegene, mir guten Yimmern verfehene 
Mobhnhaug Nr. 53 , 4 Wochen nach Oftern zu beziehen, 
Machricht hierüber in obbemelderem Haufe, 
Eine Wohnung , oder auch einzelne Zimmer; in 
der obern Fleifchhauerfirafe Nr, 103. 
Ein Haus auf dem weiten Lohberge, Näheres 
in der Hürfrafe Nr. 90. N 
Auf einem (ehr angenehm gelegenen Garten vor 
dem Holfteinthore: zwen fhdne in einander gehende 
Zimmer, mit mehreren Bequemlichkeiten, 
Ein gutes Wohnzimmer nebft Schlaffammer, zu 
Dfiern, am lebfien an einen einzelnen Herrn, Näheres 
am Klingberg Nr. 12 (823), 
Am Markt, Ecke der Braunfiraße, ein zur Hands 
Jung, alg auch zu jedem andern Sefchäfte vorzüglich 
gut geeignetes Haus, weiches viele heizbare Zimmer 
und mandje BequemiichFeiten hat, und fich im guten 
bauliden Stande befindet, zu Oftern d, Z,, für 
billige He Näheres in der Müblenfrafe Mar, 
Duart. Nr, 26, 
Dreg über einander gehende Bodenräume, welche 
fidj feparat in einem Haufe ın der zroßen Schmiedefirafe, 
be] 
A“ 
nabe beym Klingberge befinden, zu Oftern, gegen billige 
Mierhe. Näheres Klingberg, WM. N. Nr, 824. 
en Zn der angenehmften Gegend der Stadt: einige 
Zimmer nach der Straße, wmoben man auch auf Verlane 
gen die Bekdfligung übernimmt, 
Kaufs oder Mick: Seknch, 
Diejenigen, welche Heine Häufer oder Vuden zu 
werFaufen oder zu vermierhen haben, dekgleichen einzelne 
Eragen und Zimmer, belieben fich zu melden in der Sic 
firaße Nr, 99, 
Familien Begebenheiten, 
Sterbfälle. 
Sanft entfhlummerte nach vielen Leiden, an 
einer gänzlichen EntEräftung, meine gute Durrer, Ugs 
nera Magdalena Welenholk, geb, Faber, 
im 81. Zahre ihres Alters, welches hıcdaurch ihren Vers 
wandten und Freunden bekannt gemacht wird von der 
hinterlafienen Zochter N N 
3. Tifgh bein, geb. Wefkenholg, 
Um 4. d, M. farb meine guie Frau, Cathar 
rina Dorothea UAndersfohn, geb. Stenfahr, 
in einem Alter von 76 Jahren; weiches allen Bermwands 
ten und Freunden hredurch anzeigt 
3Zob. Lorenz Peter Andersiohn, 
  
Perfonen, die verlangt werden. 
Eine Köchin, zu Oftern, nach dem Lande, 2 Meis 
fen von hier, mıt guten Zeugnifien verfeben. 
Verlohrne Samen, 
Den 17. Februar, auf der Landfiraße zwifch: 
Lübek und Bergedorf: ein filberner N CHE oe 
liche Finder erbält eine Belohnung von 2 x in der 
Befesgrube Nr. 2, 
DBücher Anzeigen, 
Bey SG. SB, Niemann, Buchhändler in der Könlg» 
firaße, imifchen der Johanniss und BIER uCe 
firaße Nr, 45, if zu haben : 
Döibeling, 3, H. E., leichter und gründlicher Selbfis 
unterricht, jede weibliche und Kinderkleidung zu vers 
fertigen 2c, Mir 20 Kupferrafeln, gr. 8. Srırals 
fund 1817, & mb 
Löffler, Dr. 3, F. C., Predigten und Reden, Na 
feinem Tode herausgegeben, 2r. Bd. gr. 8. Stralfun 
1817. amt 8ß 
MWilmjen, F. P., Kegeln des Umgangs mit Kindern 2C, 
8. Hannover 1818, ımt88 
Weingarr, Z. F., Srziehungstehren für gebildete Els 
tern 2c, Nacy den Grundfägen eines Salzmann, 
Campe, Ewald, Schwarz, Niemeyer, Peftalozzi und 
anderer Pädagogen 2c. 3. Sondershaufen 1818. 
4me8 9 
Erdkunde, für den Unterricht, Erfier Th, Srdbefchreis 
bung, von Dr. 3. Y. D, Chel. Mit 2 Ybbildungen. 
gr. 8. Berlin 1817, e 2m 
Eggert, Dr. 3. 5. G., über die Wafferfucht. gr. 8, 
Yeipzig VE # 6m 
BeitfdhHrift, Wiener, für Kunfk, Litteratur, Theater und 
Mode, Mit Kupfern, für das Zahr 1818, complet, 
Sn 48 m£ 
Ben dem Rathsbuchdrucker S, F, Z. Rdmhild if 
für z 91 zu haben: 
Rath&Sezung vom 23, Februar 1818. 
SATA vom 21. Februar d. Z., den Tarif der 
ConfumtlonsUccife besreffend, nebft dem Tarif (elbft.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.