Full text: Lübeckische Anzeigen 1812 (1812)

  
Le public eft prevenu que I1e programme des 
prix, que la fociete d’encouragement pour Vindufirie 
nationale fe propofe de decerner, elt depofe au (ecr6- 
tariat de 1a Sous-Pıefecture, ou l’on pourra en prendre 
connaiffance, 
—_— a3 
Les perfonnes, qui defreroient prendre des 
brevets d’invention, de perfectionnement ou d’impor- 
tation, pcurrunt, en vertu de Vaart, ıı de Ja laı du 
Janvier 1791, et de Vart. 2 de celle du 25 Mai de 
a möme annee, venir confulter au fecretariat de ]a 
Sous-Pröfecture le catalogue des fpecification3, pour 
Jesquelles des titres de cette nature ont deja &ı6 
dölivres. 
Tous les paveurs et ınagons,sachant paver, qui 
vondront trayvaıller au pavage de 1a route de Ham- 
bourgä Paris, sont invit6s a se rendre ä Haarbourg 
chra 811 TukChieH2VVELLUEL GUT leur donnera de l’ou- 
wrage et leur fera connoitre les conditions. Les 
rincipales sont: que le prix de Ja perche quarr6e 
N pavageeft de 5m& 8 fü, et que l’on,eft reguliere- 
ment paye tous les dimanches, 
Ventes publiques, 
Lundi 16 Novembre et jours suivans, g henres 
du matin, dans la maison du sonfign6, tue Hüx- 
firafse A scra vendu publiquement et aux 
enchires , differens meubles , une preffe älnlagede 
teinturier on d’epleigneur, un orangier „ulten- 
siles de m6nage , habits, linge et lits, 
N. Schunck, huissier au tribunal. 
Lundi le:16 Novembre; ä 3 heures de rele- 
w6e, dans la maifon du notaire foufign6, rue Jo- 
hannisfirafse, il fera proc6d6 & la vente publique 
at plus offrant et dernier encherileur, (ons les con- 
ditons qui N. penvent eiıre examindes , 
D’une maifon fitnee a }a Trave , marquee No. 99 
Quart, M. M, fous No. 2652 pres la rue Clemeuns- 
zwiete, dont l’ayant-corps contient au rez-de-chans- 
fee deux appartements donnant a la rue, dont un 
” eß pouryvu d’un alcoyve; ım veftibule fpacieux, ou 
fe ironve la cnifine fermee et deux depenfles; au 
remier il fctrouve vers la rue trois appartements, 
%e mö6n:e il y a quatre greniers. An vez-de-chauffee 
de Vaile prenant jour far la cour il y a ä ganche nn 
appartement, derriere Jequel deux’ cloilons, ufes 
auparavanr ä V’atelier de menuifier, et un magafin , 
Jä-deffus nne grande et trois petites chambres et un 
gzenier; de plus , ä main droite, un abriauboiset 
un batiment on il (e tronve en bas un magafin £ 
marchandifes et en haut deux greniers; outre cela 
eontient le batiment de travers ä la cour encore un 
magalfın et deux greniers. Tout ceci peut &tre ins- 
pect6 chaque jour. 
J. H. E. Lüngreen, Notaire Imperial. 
Jendi le 19 Novembre et jours suivans, dans 
ane maison, situced la Trave pres la rne Clements- 
zwiete No. 262, il sera pruc6de ä la vente publique 
au plus offrant et dernier euchörisseur, 4 condition 
de payer de suite comptant, de tresbeaux meubles 
de N Grentes sortes de bois, savoir: arnıoires pour 
habits et linge, cylindres, grandes et petites com- 
"mnodes, tahles:ajouer, ä#condre et 4 manger, chailes 
eic.; de plus: habits, lingeet lits, etain, cuivre et 
Zaiton; demöme quelqueargenterie, nacre de perle 
et 6caille, J.H. E. Lüngreen, Not, Imp. 
Lundi ]e23 Novembre, ä quatre heures pr6- 
eises de relev6e, il sera vendu publiquement et au 
  
Das Publikum wmird-benachrichtiget, daß das Yros 
gramm über die Yreife, weiche die Gefellfchaft zur Unfs 
Munterung der National: Judüßrie fid) vorgenommen 
hat zu ertheilen, im Secrerariar der Unter ; Präfektur 
niedergelegt if, wo man hlches einfehen Fann, 
Diejenigen, welche Erfindung: ,. Bervollkomms 
nungs: oder Einführungs Patenıe zu nehmen wünfchen, 
fönnen, zufolge des Iıten YArrikel$ des Sefenes vom 
7. Zanyar 1791 und des 2ren Artikels des Gejenes vom 
25. Mai defje.ben Jahres, ım Secrerariat der Uniers 
Ce das Berzeichniß über die einzelnen Gegen; 
ände‚ worüber (don Patente ertheiit morden find,einfehn. 
Alle Steinfeper und Maurer, weile pflafern 
fdnnen, und an dem Streinpflafier auf ver Landfvaße 
von Hamburg nach Daris zu arbeiten münfche, werden 
aufgefodert, fid) inHaarburg ben dem Herrn Ingenieur 
Witting zu melden; derfelbe wird ihnen Arbeit aumven 
N und fie mit den Bedingungen bekannt machen. Die 
auptfächlichfien find: der Preis der QuadrarKuthe zu 
pflafiern ift5m& 8f% > Die fig 
rbeiter werden regelma| 
ale Sonntage dezahlt, 
  
Deffentlihe Berfteigerungen, 
Um Montage den 16. NRovbr, ut. f. T., Morgens 
m 9 Uhr, follen in dem Haufe des Unterzeichneren in 
er Hürfirase Nr. 5306 dffentlich an den Meiftbierenden, 
gegen baare Bezahlung in gr. Cour. verkauft werden; | 
verfchiedene gute Mobilien ; eine Preffe, für Färber und | 
Semwandbereiter zu gebrauchen ; ein fchbner großer Golds 
U A 
SEP OVPEREE G 
daum, Hausserärhe, Kleidungsfüce, Lein und Betrzeug, | 
N. Schunk, Zridbunal-Huyffier. 
Montag den 16. Novb, d, Z., Nachmittags um 3 
Uhr, wird in dem Haufe des Unterzeichneten in der 
Sobannisfrafie , unter dafelbft einzufehenden Bedins 
gungen, bffentlich an den WMeiftbiezenden verfauft werden : 
Das an der Trave mir Kr. 99 bezeichnete, in Mar, | 
Magdal. Quart. fub Nr. 262, ben der Clemenstwiere 
beicgene Haus, deffen Vorderhaus enrhätr Parzerre 2 
Zimmer nach der Sıraße, davon eins mir einer Alkove 
verfehen, eine geräumige Diele, auf welcher die vers 
fhloffene Küche und 2 Syeifekammern; eine Treppe 
bog find nach der Siraße drey Zimmer, auch har das 
Haus 4 Bdden, Im Hofe if linker Hand im Seitens 
Ma unten cin Wohuzimmer, hinter weichem 2 1 
onft zur Zifclerwerkfiäte gebrauchte Abtheifungen, audy 
ein Kaum; hierüber And eine große und 3 Feine Kam 
mern und ein Boden; | 
fehauer und ein Gebäude, worin unten ein Wagıens 
raum und oben 2 Ddden. Außerdem enthält das Nueers 
ebäude im Hofe noch einen Raum und 2 Sbden, — 
Ues if täglich in Hugenfchein zu nehmen. 
3. 5. E, Yıngreen, Kaiferl. Notar. 
Um Donuerfiag den 19. Novbr. u. f. T. fol in 
dem Haufe Nr. 262 an der Trave den der Clemenstwiete, 
beten baare Bezahlung in grob Courant, an den Meißs 
ietenden verkauft merden: vorzüglich fchdne Robilien 
von verfchiedenen Holzarten, als Kleiosr, und Leint 
fchränfe, Cylinder, TragEafien und Eomoden, Spiely 
Nah: und Speifetifche, Srühle; ferner: Kleider, Lein 
und Berten, Zinn, Kupfer und Mefjing, auch etwas 
Silberzeug und Kleinigkeit Perlmutter und Schildpatt, 
3. DH. E. Küngreen, Kaif, Nor, 
Montag den 23. November, Nachmittags präcife 
4 Ubr, folk in des Ünserzeichneten Haufe in der Hürı 
  
$ 
ferner rechter Hand ein Holzs | 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.