Full text: Lübeckische Anzeigen 1812 (1812)

A Jouer, 
Quelques chambres dans la maison No. 835. 
wis-&-vis de la maison de ville, 
  
Tons les jours une maifun , contenant quatre 
chambres & chanffer eı } s nilances, 
S’adrefler rue grofle Burg 0. 512 (12). 
Un logement de differenies chambres et cabi- 
mets menbles et decores ä la moderne, au milieu 
de la ville. 
Dans Ja zue Fegefener une maison nonyılle- 
ment bärie, qui offre maintes aisances; de möye & 
louer auelques chambres, le tout a juste loyer, 
Denx jolies chambres, donunant fur la vne, 
pour un feul Monfienr, ruc Klingberg. S’adreffer 
au burean des allıches. 
Denx chambres attenantes, donnant fur Ia 
rue, dont l’une tapiflce ä la moderne, un grand 
vefübn!e, Foyer, etc, ; garnis on fans meubles, par 
mois ou par an, rue kleine Petersgrube No, 15, 
ne Ioge de femme, a V’6glife St, Pierre; 
No. 153 4 cöte de la chaire, 
Dans Ja rue Königfirafse, une belle salle 4 
ehauffer et un cabinet, garais ounon, ponyun senl 
Monsieur; au besoin le locataire pourroit y avoir 
1a table, 
Dans une maifon, place Kuhberg, 2 pidces 
ares-agreables, au bel &iage, qui donnent fur la 
Tue, avec ou fans amenblement. 
   
  
  
  
  
Personnes , qui s’offrent, 
Un jenne lıomme de 17ans, qni parle et Geris 
bien francais, desireroit une bonne place, ou dans 
un commerce de vin, ou dans un bureau, 
  
Personnes que l’on demande, 
Dans un burcan um gargon, qui ait une belle 
main et parle francais. 
  
Effets perdus, 
Aubal dung Nov. chez Mr.Ebbe un grand mon- 
ehnir de cou, blanc, de W, est change par m6- 
Ir pour un antre, marque dans un com dd’ S, 
e proprietaire desire recouvrer le sien, S’adresser 
au Todacteur, 
Avertissemens divers, 
Lundi 16 Novembre Ies adminifiratenrs de 
Vhospice Ste,- Anne commenceront Ia collection 
annuelle. 
  
Les assemblees de 14 socitt& d’enconrage- 
ment des arıs et möliers commenceront ponr 
cet hiver mardi 17 Novembre, 5 hecures de Papr&s« 
midi, rue Johannisfiralse No, 5, 
  
‚. Le delai de trois mois accord6 par ordre Cn- 
yerneur pour l’enregifirement gratuit des actes Tuns 
feing prive, paff$s anterienrenzent an 20 Aultig11, 
expirant Je 10 Novembre prochain, les fonflign6s 
«roijen? de Jeur devoir de fgnifier 4 tons certanciers 
et poffefenrs d’obligations de Ina communaute des 
braffeurs de cette ville, qui leur ont dunue des pro- 
Wnrations, la n6ceMte de prefenter lcuxy pieces & la 
  
  
Zu vermiethen, | 
In dem Haufe Nr, 835 gegen dem Stadthaufe 
über , find noch einige Zimmern zu vermiethen. 
Ein Haus mit 4 heigbaren Zimmern und mehres 
ten Becuemlichkeisen, auf Verlangen gieich zu beziehen. 
Das Nähere in der großen Burgüirase Nr. 512, (12.) 
„Sin Logis von virldhiedenen Zimmern und Gas 
binetten ; aufs modernste iueublirt und desorwi, im 
der Mirte der Stadt, 
Sm Fegefeuer ein neues Haus mit allen Begquents 
fichFeiten , für bıllige Mierhe; wie aud) einzelne Zims 
m 
YAufdem Klingberge : 2 gute Zimmer, gafenwärts, 
ME einzelne Mannsperfon, Das Nähere im Addr fs 
aufe, 
Sr der Heinen Petersgrube Nr. 13. zwey heits 
bare Zimmer nach vorne neben einander, wovon das 
eine modern tapezirr; ein großer Vorplag und Feuers 
Sn 26.7 Mit oder ohne Mobilien, auf Monate oder 
abre, 
Eine Frauenfielle in der Petriktirche, Nr. 1537 
neben der Kanzel. 
Zn der Königfrafe: ein fehr hübfcher heigbarer 
Saal nebfi Schlafsiuumer, mit oder ohne Modilien, 
an einen einzelnen Herrn; nothigenfals übernimmt 
man auch die Speifung, N 
3 einem Haufe am Kuhberge, zmwen geräumige 
fehr fehödne Zimmer, im erften Srock gaflenwärss , mut 
oder ohne Kobilien, 
Perfonen, die ich anbieten. 
Ein junger Menfcdh von 17 Jahren, welcher gut 
framzöfifd) fpricht und fehreibt, wünfcht cine Srelle 
entmeder in einer Weinhandlung oder an einem Düreau, 
oder einen fonfigen guten Dlaz zu haben. 
  
Perfonen, die verlangt werden. ; 
Yuf einer Schreibkube, ein Burfche, der eine 
a fchreibt und mo möglich etwas franzöfifch 
pricht, 
DBerlohrne Sagen, 
Es if auf dem Ball benm Herrn Ebbe, anı Mrs 
tag den 9, Nov., cin weißes rovierrelı großes Halsır.cly 
vertaufd)r, weiches in einer E'Fe mir cınem S, weid ges 
mertr, Man (ann das Verraufchte dagegen in Empfang 
nehmen. Nachricht ım AddreBhaufe. 
Mermifchte Anzeigen, 
An Montage den 16. Novemb, werden die Vors 
fieher des Sr. Annen Armen», und Werkhaufes die | 
gewöhnliche jährliche Sammlung beginnen. 
Die Gefelichaft zur Befdrderung gemeinnfgiger 
Thätigkeir eröffner ihre Winter » Berfammlungen an 
nächft bevorfiehendem Dienftage dem 17. ([Novemb, ung 
5 Ubr. Zohannisfraße Nr, 3. 
Si in Folge einer alerhöchfien Berfhaung alle 
vor dem 20. Auguft 1811 unter Privat Unter fchrift auss 
eßellten Urkunden Innerhalb einer dreymonarlichen 
Brift gratis einregiftrirt werden foken, und diefe Fri 
mir dem 19, Nov, d SZ. abläuft: fo verfehlen Unters 
zeichnere nicht, alle diejenigen Znhaber von Obligatios 
nen oder Schuldverfchreibungen der hiefigen Brauers 
aunft, welche ihnen ıhre Bollnracht estheilt haben, auf 
Die NothHwendigkeir aufnrerfam zu uachen, diefe Papicre 
A A ZZ 
= a nn
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.