Full text: Lübeckische Anzeigen 1812 (1812)

menbles-menhlans, habits 
quelque pelleterie et for 
On commencera par 1a ven 
cöde.a & dı henres precises 4 ia vor 
G. C. Helm 
linge et lite, ainsi que 
"yes preparees et Crues, 
neubles, et pr 
  
  
     
  
X 
des pelistetten, 
N 1, Impe 
  
Lundif Fuiller, 410 henres precises du matin, 
1a vente pnhlique et aux encheres, 
le payır comptant en gross convant, dans 
rue Breitelira 
    
    
   
   
  
  
    
ce No. 657, d’une partie 
; de tahleanx a l’hnile, peints par des 
cas, Allemands et Tlamands, Le cas 
ir cliez Je sonssign#, dans la rae 
71, et seront lesdits tableanx & 
ıt Ja vente publique, dest & 
dire le 7, 4 et 5 Juillet, ä dix heures du matin 
Jusqwi deux heurcs de relevde, $ 
J.G. Petersen Dr., Not. imp. 
Inndi le 13 Juillet et joursnivant 49 houres 
du matin et ä 3 henres de relevee en une maison 
rue Wahnıstralse No, 408. seront publiquement 
vendus anx plus offranıs et derniers encherisserrs, 
contre argent comptant en courant: d ent3 
ustensiles et effets ıhobiliers, dumt eu bois d’acajon 
une armoire Aa habits et une antre A linge, une 
grande table pour diner, deux tables jen ct une 
Petite arınoire} plus de beanx miroirs, un sofa 
moderne et des chaises niodernes, quelqne fayence, 
et verres fins, de tres belle linge et de bons li:zs, 
ainsi que quelque argenterie moderne, T/argen- 
terie sera vendue Jundi ä midi precis et le linge 
Papres-midi du meme jour. 
Nic, Carftens, notaire Imperial, 
  
  
   
  
  
  
Jendi 16 Juillet et jours (wivans, dans Ix 
maifon rue Filchergrube No. 302, feront vendus 
en vente publiqne et aux encheres, fous condition 
de paiement comptant & l’adjnudication en Zr08S CON- 
rant ; tres bezux mernbles-menblans, ulterfiles de 
menage, batterie de cuiline eu cuiyvre, Ctair et lai- 
ton et d’autres effets, 
J.C. Jürgenfen, hnifer au tribunal, 
Adjndication sauf delai, 
Samedi Ile dix-hunit du mois de Juillet de 
Yannee mil init cent douze, douze heures de midi, 
en V6tude de Mr Sponagel, notaire ä la rösidence 
de Ratzeburg, vont &tre mises en vente äVenchere 
pour adjudication sauf delai les immenbles sui- 
Vants, sitnes respectivement dans 1a ville.de Ratze- 
bourg et dans le territoire de la ville de Ratzebonrg, 
faisant partie de la masse des biens dn conconrs 
dn sienr Lahmann, charpentier dans cette ville, 
äla requisition dn sieurRumpff, curatenr des biensz 
ı) ane maison sitnce dans la tue, dite: Langen- 
bruckerthorstrafse No. 123 ; 
2) une grange situce derriere Ix maison, avec 
des &tables pour des chevanx, vaches et cochons, 
et une temise pour Ile bois ; 
3) une distillerie avec une pompe et une cnwe 
zer Ya laynre de 1a distillation dans la conr.pres 
Cette maıson ; 
4) une maisonnette, dont lV'enttge est du c6öt6 
u rempart | n 
5) un petit Jardin situg entre 1a maisonnette et 
entre la susdite distillerie 
6) un grand jardin derriere Ja grange; 
7) des terres suivantes: 
a. deux petits. champs (Bundenende) au Zitschau 
No. 16 et 17 4 peu pres de trois cent douze perches 
  
Leinen und Better, fo wie auch einiges Pelzwerk, beı 
Feitere gnd unbereite:e Kürfchnermasren, 
Air dem Berkiuf der Mobilien wird der Unfang ges 
macht, und präcfe ı ı Uhr zum Berkadf de$ Nauchwerts 
gefütüren werten, = EN 
SG. € Helmeke, Kaiferl, Notar. 
Mm Montag den 6. Zuiy, Morgens präcife um 
16 br, fol in eiuem in der Breitenfiraße Nr. 66 
belegenen Haufe, gegen gleich baare Bezahlung in gro 
Sourant, dffentlidy an den Meiftdietenden verkauft 
werden! eine bedeutende Yartey Del; Gemälde, von 
italıenıichen , Deutfchen und niederländifchen Weiftern, 
wovon man das gedruckte Berzeichniß im Haufe des 
Unterzeichneten in der Hürfiraße Nr. 271 erhalten ann; 
die Gemälde feibf Fönnen drey Tage vor dem Berkauf, 
nämlich den 3. 4, und 5. Yuly, von Morgens um 10 
bis Nachmirtags um 2 Übhr, in Mugenfchein genommen 
werden. 
oh, Georg Peter fen, Dr., Kapferl. Notar. 
Um Montag den 13. July u. folg, E., Morgens 
um 9Wbr, und Nachmittags um 3 !:Hr, follen in dem 
Haufe fub Nr. 408 in der Wahmfltahe in Öffentlicher 
UCHOR AN den Meifibietenden, gegen baare ‚Deiahilng 
in grob Courant, verkauft werden: allerhand Aaugger 
rärh und Mobdilien, worunzer von Mahag. Holz ein 
Kielder, und Leinfchrank , ein großer Speifetifch. zwen 
Spieltifche und ein Feiner Schrank; ferner fchdne Spies 
el, ein moderner Sopha und moderne Stühle; etwas 
anance und feine Gi{afer ; fehr fchEnes Leins 
zeug und gute 
erjcug. Yektercs wird am Montag Mittag um 12 Uhr 
prä:ife, und das Leinzeug anı Montag Nachmittag vers 
Fauft. 
NRicol, Carftens, Kaiferl. Not. 
Donmterfag den 16. Zuly u. f. T., follen int | 
Haufe Nr. 302 in der Fifchekgrube, gegen gleich baare 
Bezahlung in grob Courant, meiftbietend Öffentlich vers 
Fauft werden: Hausgeräih, Kleider, Lein, Beten, 
Kupfer, Zinn, Mefing, fehr fhöne Mobilien und andre 
Sachen niehr, X 
3. €. Sürgenfen, Kaiferl. Huiffier. 
Präparatorifche Verfteigerung. 
Sonnabend den Achszehnren Zul:us des Zahrg 
Laufend Achthundert zwölf, um zw Uhr Mittags, 
follen im Studiersimmer des Mr. Sponagel, Notor zu 
KRaßeburg, folgende Immobilien refpective in der Stadt 
Kaßeburg und auf dem NMaßeburger Siadtfelde belegen, 
Kal Eoncursmaffe desZimmermeifters Lahmann 
biefelbf gebbren, atıf Mnirag des euratoris bonorum 
Herr Rumpfl, durdy vorläufigen Zufchlag meiftbierend 
verfautt werden: 
1) ein an der Langenbräcferthorfiraße Nr. 123 beles 
genes Wohnhaus ; 
2) eine dahinter belegene Scheute, mit darin befinds 
lihem Drerse Kuh, und Schweine Stall, und ein 
daran befindlicher Holzfall ; 
3) in einem Brennhaufe mir einer Wafferpumthpes 
und dem neben dem Brennhaufe auf dem Hofe befinds 
then Trank Küven; 
4) in der Bude oder dem Nebenhatsfe, das den Eis 
gang an der Wallfeite hat; 
5). in einem zrwifchen der Bude und dem Hrennhaufe 
belegenen Fleinen Garten ; 
6) im einem größer Garten hinter der Scheure; 
7) in nachfolgenden Länderenen : 
2 zwey Buden: Enden im Zirfhau Numkers fechszehnt 
$d Bebzehn, von etmg dfeyhundert zwölf Quadrat 
  
eften, Te auch ermwas modernes Sils | 
  
da
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.