Full text: Lübeckische Anzeigen 1812 (1812)

Vendredile 12 Juin, 43 henres pröcises de re- 
Sevee, il sera prucede ä la vente publique et aux 
encheres, pour argent comptant &n gros courant, 
daus l’höpital dite: Agneten Armeuhans, rue Hund- 
ee de meubles, labits et quelqgue garniture 
e lt. 
  
. J. D. Bruhns, huifßer an tribunal, 
Samedi le 13 Juin, & 10 heures du matin, i 
sera procede ä la vente publique et aux encheres 
@’ustensiles de müönage, d’habits et de quelques 
Jits, La vente se fera dans Y’hospice yon Stiten, 
zuc Hertzengrube, par 
J.J.D. Bruhns, huifer au tribunal, 
Lundi le 15 Juin et jours sniv. Ag heures du ma- 
xin en 1a maison au marche No. 248 centre argent 
©omptant en courant il sera procede a Venchere 
au plus offrant et dernier encherisseur, de differents 
ustensiles en cuivre, laiton et etain, d’habits, linge 
„et lits, de differents meubles-meublants, dont plu- 
sieurs en bois d’acajow, savoir deux armoires pour 
habits et linge, bureaux, tables ä jouer et 4 manger, 
anne pendule, un sofa, chaises, glaces, une presse, 
une calandre,; un billard Avec tous apparaux , une 
boiteavec oiseanx scches, quelques fusils etgibernes 
pour chasse, de la fıyeuce, des verres ä biere 
<t a vin, un service ä Cafe, une muntre d’or, une 
ipe-d’eeume de mer mountee en argent, quelque 
argenterie et autres cfleis, La montre d’or et l’ar- 
genterie seront vendues le 15 Juin ä onze heures 
u matin, 
  
   
Nicol. Carstens, notaire imp&rial, 
Lundi le 15 Juin & 4 heures precises de rele- 
w6e il sera vendn publiquement et au plus offrant, 
en la maison du sonssigae, ne Hüxstralse No. 271. 
quartier St. Jean: Une maison zrande, solide et 
zres-bien entretenue, sise au Kul No. 681. IL 
y a dans cette maison en entrant & droite une 
chambre ä loger ct une autre de moindre espace 
ä coucher, et ä cöte une grande chambre; sur le 
grand corridor fort Inmineux {la cuisine et depense 
etau-dessus de 1a cnisine umechambre pour Ics do- 
mestiques, Dans l’6tage du milieu, ayant vue sur 
da rue, se tronve une chambre ä podle; dans le 
ara tage il y a 4 chambres, dont 5 ä poele, et 
ans le second etage 4 chambires sans pocle ei une 
chambre äfumer. Vers 1a conr setrouyent au pre- 
auer Eiage 2 chambres et dans lesccoud il y en a4. 
Dans Paile se tronvent dans le bas deux grandes 
chambres avec deux-petits cabinets, et au-dessus 
e ces derniers deux chambres. Dessous de la 
maison il y a une grande cave voutee, dans laquelle 
on entre par la rue, et dont on sort par la cour; 
ceite cave renferme aussi un grand bassin, dit Ter- 
xaskumm. Dans le corridor il y a Ventree & 
denx caves ämeönage,. Dans la cour se tronve une 
cuisine et buanderie et une pompe, comme aussi 
une chambre & chaufler. Derriere Ja maison il y 
a trois jardins avec une quantite d’arbres frufi- 
ziers >; une grande place avec un cabinet, ainsi 
qu’une 6table, et remıve ä bois.. 
ex cette maıson appartıent un Passage, renfermant 
cing demeures, dans la vue Engelsgrube, lesquelles 
Jusqwä cette heure ont rapporie ay Autlfement 
356 mß de loyer, 
Les amıatenrs pourront voir ces objets de‘ vente 
zoutes les fois qu’ils le jugeront ä' propos et les 
conditions pourront leur &ire comumuniquees par 
Je soussigne. 
  
  
    
    
   
    
JG, Petersen, Dr.) not. imperial.. 
nn 
Am Frentag den 12. Yung, yräcife 3 Uhr des 
Nachmittags, (oll gegen gleich baare Bezahlung in grob 
Gourant, in Agneten Armenhaufe in der Hundfiraße 
an den Meiflbietenden verkauft werden; Hausgeräth, 
Kleider und etwas Bettzeug, G en 
3. 3. D. Bruhns, Tribunals-Huifier. 
Um Sonnabend den 13. Zuny, Vormittags präs | 
eife um 10 hr, foll in v. Stritens Armenhaufe in der 
Herzengrube, gegen gleich baare Bezahlung ın greb Cous 
ranc, Öffentlich verkauft werden; Hausgerärh, Kleider 
und etwas Bettzeug, ri 
3.3.D. Bruhns, Tribunalss Huifker, 
Yın Montag den 15. Zuny u, folg, Z., Morgens 
präc. 9 Uhr, follen im Haufe Nr. 248 am Maerkte, gegen 
gleich baare Bezahlung in grob Courant, Öffenrlid) am 
den Weiflbietenden verkauft werden : Hausgeräth, Kupfer 
Zinn, Meging, Kleider, Lein und Berzen, verfchiedene 
gute Mobilien, worunter mehrere von Mahas. Holz, 
alg 2 fhöne Mahag. Kleider und Leinichränfe, Bureaurr 
Spiels und Speifetifche, eine (ddne Wanduhr, ein Sos 
pha, Sıhhle, Spiegel, cin PreßfjchranE, eine große Many 
gel, ein Sıllard mit completem Zubehör, ein Kafıchen 
mit ausgefiopften Vögeln, einige Jagöflinten und Las 
fichen, Steingut, Bier; und Weingläfer, cin fchönesCoffes 
Service, cine goldne Lafchenuhr, ein Meer fehaum Pfeis 
fentopf mit Silber, etwas Silberzeug, und mehrere ; 
Sachen, Die goldne Uhr und das Silderzeug wird am 
15, Zuny, Mittags sr Ubr verkauft, 3 
Nicol. Carfiens, Kaiferl, Not. 
Uın Montage den 15. Junius, Nachmittags präs 
eife um 4 Uhr, foll in dem Haufe des Unterzeichneten 
in der Hürfiraße Yır, 271 Joh. Quart, , dffentlıch an 
den Meifkbierenden verkauft werden : 
Ein am Kuhberge belegenes großes feltes und im 
beflen baulichen Srande befindlihes Haus Iub Nr. 681. 
‚Hierin befinder ih Eingangs rechter Hand ein Zimmer 
nebft Schlaffabinert und daneben ein großes Zimmer; 
auf der großen heilen Diele die Küche nedfi Vorrathss 
Fanımer und über der Küche ein Schlafzimmer fürs 
Sefinde. In der Zwifchens Etage nach der Straße if 
ein Zimmer mit Dien; in der erfien Etage find 4 Zims 
mer, wovon dren mit Defen und Inder zwepten Erage 
43immer ohne Defen, nebft einer Rauch kammer, Nach 
dem Hofe zu befinden fich in der erfien Stage zwen und 
in der zwenten Erage 4 Zimmer. Fm Flügel find unten 
Nee große Zimmer nebft zwen Fleinern Xabinettern und 
ber denfelben zwen Zimmer, Unter dem Haufe if ein 
großer gewölbrer Keller, wovon der Eingang auf der 
Straße, der Ausgang aber im Hofe fich befindet; auch | 
enthäft derfeibe eincu großen TerragsKumm. Yuf der | 
Diele befinder ih der EFinganz zu zwen Haughaltungss 
Kellern. Auf dem Hofe if eine Küche nebft Wafchhaus 
und einer Pumpe, wie auch) ein heizbares: Zimmer. 
Hinter dem Haufe find dren Gärten mit vielen trags | 
baren ODbfibaumen, ein großer Raum nebfe Kabinett, 
wie auch ein Pferdes und Holzfiall. 
Zu diefem Haufe gehört ein Sang mit fünf Wohnung 
gen in der Engelsgrube , welche vis: dahin jährlich 
1565 m& Miethe getragen haben; 
Kauftiebhaber Fönnen diefe Grundfücke jederzeit in 
Augenfchein nehmen und find die Verkaufsbedingungen 
ben Unterzeichnerem einsufehen. 
Sob. Georg Peterfen, Dr. 
Saifert, Notar, A 
EEE EEE 
  
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.