Full text: Lübeckische Anzeigen 1812 (1812)

ZT E DEE 
  
Jendi le 4 Jnin & midi precif 
  
         
       
   
en la maifon du Mand ıne H alse No. 306, 
ä la vente pnglig u pl Tı an che 
xifleur a la charze de payor cumptant en gros Con- 
rant:; de deux mion'res dor et deux monrres en ar- 
al cette vente il sera procede en 1a memne 
a5 Jes nen£ henves du matin a ia vonte 
Publiqne de tapisscries, de dessus de porte, de lit 
de plumes et de plnfenrs antres effets. 
Nic. Schunck, huifher au tribuna], 
Lnundile8Jninet j iQ heures du matin et A 
3 heures de relevde sera cede en la maison du 
sonssigne rue Johannissirsfse No. 17. ä 
Ppublique au plus offrant et deraier encherissant A 
Condition de payer comptant en gros courant: de 
differens meubles, savoir: de tahles a the de bois 
d’acajou et tables 4 jouer en bois de cı ü 
ustensiles dc enisine, vetemens, linge, de tr&s 
beanx lits d’Edredons et matelas de crins; de plus 
d’or et d’argenterie et de plusieurs autres choses. 
Tor et l’argenterie seront mis 4 l’encherele Pre- 
mier jour heure de midi precise, 
JH. EZ. Lüngreen, Notaire imperial. 
Mercredi le 10 Jnin Ag henres precises du 
matin, seront vendus dans la maison No. 443 rue 
Engelsarnbe publiquement et aux encheres, sous 
condition de payer comptant & Padjudication en 
mmonNnNAie gros Conrant: meubles, ustensiles de m6- 
nagc, batterie -de cnisine en cutyre et em Jaiton, 
vaisselle d’etain, habits, linge er lits. 
J.C. Jürgensen, Huissier au tribnnal, 
Tundi Ie 15 Juin & 4heures precises de rele- 
v6e il sera vendn publiquement et an plus offrant, 
en ]a maison du soussigne, rue Hüxstralse No. 278. 
quartier St, Jean; Une maison grande, solide et 
zres-bien entretenne, sise an Kuliberg No. 631. Il 
a dans cette maison en entrant ä droite une 
chambre ä loger et une antre de moindre espace 
ä concher, et’ ä cöte une grande chambre; sur le 
grand corridor fort Inminenx la cuisine et depense 
etan-dessus de 1a cuisine une chambre pour les do- 
amnestiqnes, Dans Vetage du milien, ayant vne sur 
la rue, se tronye une chambre ä ppele; dans le 
premier Etage il y a 4 chambres, dont 3 & podle, et 
dans le second eiage 4 chambres sans podle et une 
chambre äfumer. "Vers la cour setrouvent au pre- 
mier €tage 2 chambres et dans Je second il y en a4. 
Dans Vaile se tronvent dans Je bas denx grandes 
chambres avec denx petits cabinets,, et au-dessns 
de ces derniers denx chambres. Dessous de la 
maison il y a une grande cave voıtee, dans Jaguelle 
on entre par ha rnec, et dunt on sort par la cour; 
cette Cave renferme aussi un grand bassin, dit T, 
raskumm. Dans le corridor il y a Ventröe ä 
denx caves ämönage. Dans la course trouve une 
euisine et bnanderie et une Pompec, comme aussi 
une chambre 4 chauffer. Derviere Ina maison il y 
a trois jardins avec ine quantite d’arbres Crni- 
üers ; une grande place avec um cabinet, ainsi 
gu’hne Etable, et remise & bois, 
A cette maison appartient un passage, renfermant 
einq denreures, dans Ja rue Engelsgrube, lesquelles 
Jusqu'2 cette 1 € ont rapporie amuellement 
>56 m de loyer. 
Cs antateırs pourront voir ces objets de vente 
zomtes les fois quils Ie jugeront ä propos et Jes 
«onditions pourront leur $tre communiqnees 1a 
semaine prochaine par le soussigne 
J. G. Petersen, 
   
   
  
    
    
  
  
  
    
  
» not, imperial, 
  
Dim Donnerfiage den 4. Zuny, Mittags präcife 
12 Ubr, follen im Haufe des Unterzeichneren, in der 
Hlürfiraße Nr. 306, an den Meiftdierenden, gegen baare 
Bezahlung in grob Courant, verkauft werden: wen 
goldene und zwen füberne Uhren. Bor dem Verkauf 
Ddiefer Uhren werden in demfelben Haufe, von Morgens 
9 Uhr an, einige Tayeren und Thürenfücke, etwas Betts 
zeug und verfchicdene andre Sachen öffentlid) verkauft. 
Lübef, den 22, Many 1812, SD 
N. Schung, Tridunals Huiffier, 
Um Montag den 8, Zuny, u. f.T., Morgens 
9 Uhr undNachmittags z Uhr, werden in meinem des 
Unterfchriebenen Haufe In der Zohannisfiraße Nr. 17, 
gegen haare Bezahlung in grob Courant an den Meifts 
jerenden verkauft: verfhiedene Mobilien, als: Thees 
tifde von Mahagonn: Holz und Spieltifche von Zucers 
Fifken; Holz, Küchengeräthe, Kleider, Lein, fehr Ichöne 
Betten mit Eiderdaunen und Matraken mit Krollhaaren; 
ferner: Gold und Silberzeug, und verfchiedene andere 
Sachen mehr. 
„Das Gold und Silberzeug wird am erfen Tage präs 
eife 12 Uhr verkauft. ) x 
3. 9. E, Lüngrecn, Kaiferl, Notar. 
Um Mittwody den 10, Zuny, Morgens präcife 
9 Uhr, fell im Haufe Nr, 443 in der Engelsgrube, ge; 
gen gleich baare Bezahlung in gr. Cour. dffentlid) vers 
auft werden: Hausgerärh, Kleider, Lein, Betten, Kus 
pfer, Zinn, Meffing und andre Sachen mehr. : 
ob, Chriß. Zürgenfen, Kaiferl, Huimer, 
  
  
  
Am Montage den 15. Zunius, BA präs 
cife um 4 Uhr, foll in dem Haufe des Unterzeichneten 
in der hrftraße Nr. 271 Hoh. Yuart,, dffentlih an 
den Meifbietenden verkauft werden : 
Ein am Kuhberge a großes feftes und im 
befien baulichen Stande beAndlihes Haus (ub Nr, 681, 
Hisrin befindet fh Eingangs rechter Hand ein Zimmer 
nebfi Schlaffabinetr und daneben ein großes Zimmer; 
auf der großen hellen Diele die Küche nebft Vorrathss 
Eammer und über der Küche ein Schlafzimmer fürs 
Sejinde. In der Zwifchen s Erage nad) der Straße if 
ein Zimmer mit Ofen; in der erfien Etage find 4 Zims 
mer, wovon dren mit Defen und in der zweyten Srage 
43immer ohne Defen, nebft einer Raucykamnier. Nacy 
dem ‚Hofe zu befinden fich in der erften Etage zwen und 
in er zweyten Etage 4 Zimmer, Zm Flügel find unten 
wen große Zimmer nebft zwen Eleinern Kabinettern und 
über denfelben zwen Zimmer. Unter dem Haufe if ein 
großer gewblbter Keller, movon der Eingang auf der 
Straße, der Ausgang aber im Hofe ich befindet ; auch 
enthält derfelbe einen großen TerrassKumm. Auf der 
Diele befinder fich der Eingang zu zwen Haushaltungss 
Kellern. Auf dem Hofe if eine Küche nebfi Wafchhaus 
und einer Pumpe, wie augh ein heizbares Zimmer. 
‚Hinter_dem Haufe find dren Särten mit vielen trage 
baren Obfibäumen, ein großer Raum nebft Kabinett, 
wie auch ein Prerdes und Holzfiall. HRMESGCR 
Zu diefem Haufe gehört ein Gang mit fünf Wohnuns 
CN in der Engelggrube , weiche bis dahin jährlidy 
156 m& Mierhe getragen haben, 4 
Kaufliebhaber Fönnen diefe Grundfücke jederzeit in 
ANugenfchein nehmen und find die Verkaufsbedingungen 
in nächfler Woche ben Unterzeichnerem einzufehen, 
ob. Georg Peterfen, Dr. 
dub Kaiferb, Rotars 
VA
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.