Full text: Lübeckische Anzeigen 1812 (1812)

Zu Vicheln befinden ih außer den Wrthjchafts s Küs 
hen und des Zugviches, 5o Holländerswübe, die abır 
roch vermebhrr werden Fönnen, und welche Kub 3436? 
bıs Wartini r812 verpachtet find. & N 
Die Schäferen befteht in 500 Pacht Schanfe.1;, wofür 
der Schäfer 250 @ Pacht giebt. 
Nur der Meyeıcy figd ebenfalls 50 Kühe a 10 v@ 
bis den ı. Man 1812 Verpachzet, 
In Herzoglicher ZufigCanzleg zu Nofto, 
Eriedzrıch Franz von Gottes Gnaden, fouverainer 
Herzog zu Mecklenburg, Fürft zu Wenden, Schwerin 
und Nasehurg, auch Graf zu Schwerin, der Lande 
KRoßtock und Stargard Herr 26. 
haben auf untertbänigfie VBorfielung und Bitte des 
Ductoris & Senatoris Schulze biefelbft, al3 aetoris 
comm, im Sceft Widhmeonnstorg s Fräulein Steins 
forter Debitwefen, zum confiturionsmäffigen Verkauf 
des im Amte Neubuckow belegenen, in Anlage A, näher 
befchriebenen Allodialguths 2Wıchmannsflorf, drey auf 
einander folgende Termine, nänılıdy 
den erften auf den zren Ypril, 
den zweyten auf den zten May und 
den dritten aur den Zoften Way d. ZZ. 
angefeget , und [adeu daher alle diejenigen, welche ges 
nanKtes, im Concurs befangene @urh zu Faufen Nets 
gung haben, hiemirgnädigk: an den befimmten Tagen, 
Morgens um 10 Uhr vor hiefiger Zußiz XKanziey, nad) 
Abends zuvor gefOrhEnET Meldung, bey Uujern vers 
ordneten Director, Bise- Director und Rärren, entwes 
der in Perfon, oder durch legitunirte Fevolmachtigte, 
Au erfheinen, Bot und Ueberbo: zu Proroko!l su geben, 
demnächt aber zu gewäriig:n, daß bey irgend annehul 
lichem Oblato, dem Meiyoicienven bemeiveres Cirunds 
üg c. p. in den beyden erfen Terminen nur in idem, 
m Drizen aber pure, unzer Vorbehalt eines vierten 
LTermins, zur Ausübung des creditorifhen' Sleichges 
botsrecht$, merde Augef Hagen wersen. 
Die grundleglidhen Berkaufsbedingungen find acht 
Tage vor den erfien Termin fowohl in der Kanzleys 
Megiftratur, als aud) beym Aciore cumımun CiNzUs 
geben, auch für die gewöhnliche Xopial Gebihr abrchrifts 
sich zu erhalten, und Fann das zum Berkauf gefiellte 
Such Wichmannsforff, nad) vorheriger Anzeige auf 
dem Hofe dafelbft, zu jeder Zeir in Augenfhein genoms 
men werden. 
Datum NRoftok, den 28, Febr. 1812. 
(L.S. Ad Maudatum Serenifimi proprinm, 
Herzogl, Mecklenb. zur Zufiz Kanzlen verords 
nee Direcror, Vize; Director und Rärhe. 
GC. 8. 3. von Nerrelbladt. 
W. DT. Drefen. 
Ynlage A. 
Das nicht weir von der Oftjer im ritterfchaftlichen 
Amce Buckow belegene Alodials Surh eedaftihen 
if zu 25 Aufen 62 Schfi, ecataftrirt, und hat einen 
Slachen Kaum von 220557 []Nuthen, Die Lage if fehr 
angenehm und zum SG jebr bequem, indem Ddiefes 
Gurh nur a Meilen von Wismar, z Meilen von Noftoek 
und eine Meile von dem Seebade Dodberan entfernt if 
Der Hof if fafßt fo gur als neu, und hat ein vor 
einigen Sahren meilt mafiv reugebautes fehr fhdönes 
und bequem eingerichtetes herrfchaftlihes Wohnhaus, 
nebit einem mir guten Objibäumen verfehenen großen 
Küchen Garten, 7 
. Culıur 
Die fimmtlihen und v3Nig hinreihenden Ü 
fhaftögebäuden, ind faß neu und near id 
auch durchgepends mir Dach fteinen befaßt, fo wie die 
Dorfacdkude größtentheils {m baulichen Stande find. 
Der Afer von dem Guthe Wihmannsrorff licgt in 8 
Hayurfchiägen, welche durchgehendS über 4 Yaft Yuss 
fi groß find und alle Kornarten ficher tragen, und 
ade ah EEE Dale WEM Un leicht zu HE 
Y 5 fo Farn die zu el 
w et beten. ] er Yefer zu einer großen 
Annod) if ben diefem Bute ei 
circa £ San Aucnar Steh c eine Fett: Koppel von 
ie Wiefen And zu 69 Fuder bonitirt, Fönnen aber 
durch zwecmäßige Berbefferung ju einem weit born 
enii9 COUE OEM dl 
„Die Dolländerey if zu so Pachtfihen verpachtet und 
Sieht jeßt a Kuh 9 vS N. zrel, if aber fonft und fters 
Au IL ® verpachter gewefen. 
Die Schäferen befehet aus 200 Schaafen, welde 
zu 150 X verpachter ıft, 
Die beirächtlide ‚harte Höfzung beffeht meift‘ aus 
Büchen, und ift vorzüglich vortheilhaft durdy ihre Lage 
in einer fonj nicht jehr_holzreichen Gegend, 
ID al Kran Re in NO Sute auch 
n anne: Su ; i 
dürfriger Zorfftich if. ge 1ER Ser Oh MODE 
€ hat ferner eine Ziegelen und Kalkhrenneren, deren 
Ertrag dur die focale Lage nicht unbedeutend ger 
Ma en En dan 
je Sagd -ıft fehr angenehm; fo wie au 
Teiche Im Feide find. F EU 
Den 25. April, Morgens ıı Uhr, fol in dem 
Förfteshaufe iu Carlow die Borke yon ohngefähr 400 
Sn und Sichheiftern dffenslich meiftbietend verkauft 
Tden. 
Die Bäume? fönnen 3 Tage vorher befehen werden, 
wenn Kauftiebhaber (id) deshalb beym Förfter Harms 
in Carlow melden, 
Datum Yınr Schlagsdorf im Fürfenthum Nageburg 
den 2, April 1812. 
‚Herzog. Mecklenb, Streligifches Amt 
biefelbjit, 
2. Dandwarth, 
AVERTISSEMENT. 
Bon der rübmlich bekannten SGroßhandlung meis 
ner geehrren Frau Schwiegermutter Bd rer, dieich als 
Yfmocie und einziger Chef, unter der Firma: Bdrer & 
CIE bigber dirigirte, habe ich inid) gefern freunds 
hafılichft gerrennt, und feße von heute an die nemlichen 
Secfchäfte (den Lederhandel ausgenommen) unter meiness 
endesftehenden Namen und alleinizer Verbindlichkeit 
thätigft fort, wovon ich den refpecrablen Häufern, mit 
welchen ich feit meinem Erablifement zu correfpondiren, 
und in Verbindung zu A die Ehre hatte, wegen 
dem Porto, auch durd diefes Blatt die ergebenfte Uns 
ge mache, und mich zu geneigter Forrjegung vieler 
ufträge im Commijions: und Speditions-Sadh, vorı 
züglıdh auch in Hafnerszeller S, mE dann in uns 
gweifhen Produkten, alg Knoopern, Tabaksblätter, 
Antimonium crudum ete. , Radix alcana rubrz, 
Hırfhgemenhe, Viker oder Gelbholz 2c. beftens empfehle. 
Megensburg den ı, Januar 1812. 
Sohann Martin Friedrich, 
bürgerlicher Großhändler, 
A a 
A 
EEE N 
zn
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.