Full text: Lübeckische Anzeigen 1812 (1812)

NN EEE 
de Cenes et de Provence, bouchons, ris monlu, 
favon de Br.me & 5f, et plulßeurs autres marchau- 
difes, le tout & julle prix. N 
Jean Behn vient de recevoir et vend ä jufßfte 
prix du boeuf fume de 1a fabrique de Mr _Reegen 
& Hambourg, desandonilles, du fromage d’Hollande 
zt plufieurs autres articles, 
A vendre du fromage d’Ho!l. a et 8 f{ la livre 
de petits fromages d’Hollande a 16 fl la piece, des 
runes de haute Saxe a 3 6(, du gravier a6 fl,du beurre 
e menageagßla livre, du fayon dur de Petersboprg, 
de bon favon de Ruflie ä g$1, de la montarde a8 
et 16 Bl, cx’rait d’oranzes a6 f{ le verre, de l’hnile 
fine de Provence a 24 fl, des vermicelles fines a8 ß[, 
du fagou roux et blanc a ı2 et 16ßl| la livre, dela 
farine de froment a 26, froment a 5m 4 61 le bois- 
seau, des chandelles rayces de Rnfie ägm&, les 14 
livres, et plußfeurs autres marchandise:, chez P. H. 
Reimpell le jeune, rue Mengstrafse No. 13. 
Tres bean favon de St. Petersbourg ä 10 f$, 
favon de Breme ä 71%, fromage verd de Suiffe ä 
8fy la livre, toutes (urtes de fil de coton er de lin 
a tricvter, des chemifes faites, de 1x filafle, et toutes 
autres lainazes & jufte prix fe vendent chez 
J.J.Wiencke SchmiedelirafseNo.802. 
Flenr de farine ä 2 livre, et d’exellente 
beurre d’Holfiein # 81 la » le vendent en gros 
et en d&:ail, Fleifchhauerstrafse superieure No. 838. 
Du cafe allemand de tres bonne qualite et 4 
juße prix fe vend chez 
Amann, Braunfirafse No. 117, 
   
   
     
     
  
Vente d’autres eflets, 
Denx jeunes tanreanx de 3 ans. 
au redacteur, 
Une grande chandiere ä houblon de cuiyvre, 
presque ncuve, 
S’adrefler 
A louer, 
Dans la rno Tegefener une maison nouvelle- 
ment bätie, qui offre maintes aisances; de meme ä 
louer gan chambres, le tont ä juste loyer. 
. päques une maifon bien entretenue, avec 
anne chambres garnies de fourneanx, tuc Hux- 
irafse No. 280. 
1l fera ä loner un logement de differentes 
cuambres, decorees a 1a nouvelle mode, Aufli avec 
une cuifine, et des meubles. En tout ou feparement, 
Une chambre portante fur la rue, de (uite ou 
ä päques, dans la ıue grofse Burgliralse No. 512. 
Un mois apres päques, dans la rue Becker- 
Erabe, une maifon offrant maintes aifances, avec 
un petit jardin; Padrefler rue Brannfirafe No, 248. 
De fuite, une chambre tapiffee avec des men- 
bles, pour uns perfonne, rue FTleitchhauerfirafse 
No. 211, 
Une chambre garnie , portante fur le devant, 
rue Mengfürafse No. 87. 
A päques, deux chambres garnies et attenantes 
dans la rue Bockergrube, & une ou deux perfonnes 
non-mariees, 
Un tres bon logement, confiftant eu 3 chambres 
et autres aifances, pres du marche, 
Trois grands greniers, deux magazins, et un 
grand veftibule , dans la rue Beckergrube infe- 
rienre No. 105, 
e (uite, une chambre & fen et une chambre 
ä coucher, au rez-de-chaufl6e de Ja maifon No. 178 
zue Glockengiefserliraßse, 
Sn 
Mfropfen, gemahlten Neig, Bremer Seife a 
mehrere dergl, Wanren, billigken Preifes 0 Sch and 
on Nr V. $. Weiß, Ylbfiraße Nr, 44. 
on dem bekinnten Reegenjchen Nauchfleifchs 
echten Göttinger Mertwürfen, boNändifchen CM In 
andern Artikeln habe ich wieder aufs neue erhalten, 
S — Zohannes Behn, 
Bey Y. D, Neimpell jun. , Mengfraße Nr. 13. 
fchdne holl. Rohmkäfe a 8 Bl, El. Endammer : Käfe 
aSt, 16 Bl, oberl, Pflaumen a 3 fl, Gries a6 Bl, 
holft. Stoppelbutter a 951, harte Werersburger Seifer 
ute ähnliche ruß, a9 61, Senf in Släfern a 8 und 16 51, 
cha Ertracta Glas 6 Pl, fein Yrov. Del a Glas 24 81, 
feine Nudeln a 861, rother und weißer Sagoa 12 und 
168 pr. Pf., feines Waizenmehl a 251, fhöner Wais 
zen a Schfl. 5mf4 61, vorzüglich gute rußifde Zormlichs 
ter a pfd, 9 m&, nebft mebrern bereits bekannten Wags 
ren zu den dilligfien Dreifen, 
Schöne harte Detersb. Seife a Pf. 10 El, gute 
Bremer Seife a 7 fl, grüner Schweizer: Käfe ag Bl, 
alle Sorten baummwollen Garn und Strik-Zwirn, fer 
tige Hemder, Flachs, und alle bekannte Wollen Waaren 
zu den billigken Preifen, bey 
3.3. Wiende, gr. Schmiedefiraße Nr. 802. 
,  Eytra feines Waigenmehl ın ganzen, halden und 
Diertei Liegpfunden zu 28 Sl, befte Holft. Butter, in 
ganzen, halfen und viertel Liespfunden zu 7 mE, oben 
der SleifhhHauerfiraße Nr. 838. 
„. Befonders wohlfchmecfender deutfcher Kaffe, für 
billigen Preie, ben 
AHıyann, Braunfrafe Nr. 117, 
DBerkauf anderer Sachen, 
Zwey junge 3jährige' Springbolen, 
Ein füßf neuer Hopfenkeffel, 4 bis 5 Anker groß, 
Näheres im MddreShaufe. 
Zu vermiethen, 
3m Fegefeuer ein neues Haus mit allen Beguemts 
lichfeiten , für bıllige Miethe; wie aud) einzelne Zims 
mer. 
Yuf Oftern ein fehr gut unrterhaltenes Haus in 
der obern Hürfiraße Nr, 280, worin mehrere heipbare 
Zimmer fich befinden. K 
Ein Logis von mehrern Zimmern, fo medern des 
corirt find, nebft einer Kuche, mit oder ohne Mobilien, 
ganz oder theilweife, f 
Ein Zimmer nach der Straße, gleich oder auf 
Dfiern,_ in der großen Burgfiraße Nr. 512. 
Vier Wochen nach Oftern, ein Haus in der 
Beckergrube, mit mehreren Beguemlichkeiten und einem 
Eleinen Garten, theilweife oder zufammen. Das Näs 
here in der Braunfiraße Nr, 148, N 
Ein austapeziries Zimmer, mit Mobilien. an eine 
Manns: oder Frauensperfun, gleich zu beziehen, Fleifchs 
hauerfiraße Nr, 211. N 
Zn der Mengfiraße Nr. 87, ein Zimmer mit 
Mobilien, In der erfien Erage nad) der Straße, 
Zn der Beefergrube: zweny in einander gehende 
Zimmer mit Mobilien, an ein oder zwey unverhenras 
£hete Leute, auf Dftern, Näheres im Addreshaufe, 
Eine fehr gute Wohnung von 3 Zimmern und 
andern Bequemlichkeiten, in der Nähe d.$ WMarkts, 
Drey große Boden, zwey Räume und eine große 
Diehle, unten in der Beskergrube Nr, 105, 
Sn der Glokengießerfiraße Nr. 178, eine Stube 
und Kammer, unten auf der Erde, gleich, 
A
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.