Full text: Lübeckische Anzeigen 1812 (1812)

de cejourd’hni, ainf le 18 Mai au plus tard, en ob- 
fervant les formalites pref rites par Ja 10i; le terme 
pour Ia verifcation des dem nes, qui pourroient 
encore &ıre Faites, eilt 1ıxe a j.ulı le 21 May de cette 
anaec, ) jonr les procedures conradietoires 
en cet foront 4 onze heures du matin, dans 
unc chambre de Ja maifon de ville , nommee; 
MWeddezinmner, . 
Lubeck le 18 Mais 1812. 
J. J. Flefing. A. Teldmann, 
fyndies proviloires de la malle de 
Kook & Siebe. 
  
leq' 
ar 
    
GE N SE 
angerechnet, Mirhin fyäteflens am 13 May d. I. bes 
den UnterzeiHhneten unter Beobachtung der gefeßlichen 
Förmilichfeiten gehörig anzumelden, und wird zugleidy 
Angezeigt, daß zur Berificarion der etwa annoch anzus 
meldenden Forderungen Termin auf Donnerftag_ den 
21, May d I. anderaumer morden, an mweldjem Tage 
die desfulfigen coniradictor fen Verhandlungen, Mors 
gens ır Uhr, in dem vormaligen 4Bedde:; Zimmer des 
biefigen Sradfhaufes Statt haben werden, 
Lüberf den 18, März 1812, 
Die provif, Spndiken der Kook& Siebefchen 
ebit. Maite. 
3. 9. Plefling. 2. Feldmann, 
  
  
wiße immobiliere d’une maifon 
et jardin en dependant. 
    
   
  
  
fon ef ffe versmidi far la route de Genin, 
jent vit eit P’entree, ainfi qnc vers Poccident 
tenırion au jardin, fe trouvant pres de cette 
    
ific ä Pentree & gauche an rez 
xzeahle , une ©. 
   
  
   
ve un batiment Ia- 
teral, bäti il y a environ deux aus, avec une Ecurie 
e cheyanx et de vaches: dans le premier etage du 
dit batiment un zrenier & bled on fonrrages; "deux 
grandes portes a ailes conduisent 4 un jardin appar- 
tenant ä cette mailon, 
T/aire du jardin porte deux cent qnarante toises 
en quarr6, on quatre boiffeaux de terre jardiniere, 
about vers l’orient et le midi fur la grande runte 
de Genin; vers Poccident et le feprentrion ä la piece 
de terre du boncher Claus Frederic Willrath, des 
aeurant ä Lubeck. 
La miailon eft taxce au töle de comribution fon- 
ciere a dix-huit marcs er Je jardin & huit mares, en- 
femble ä vingt fx mares, et font cha rg6s de dix francs 
foixante t10is centimes, 
Cette faiße eft pon'fnivie & Iareqnste du metayer, 
Jean Otton Carliens 4 Brandenbaum , lcquel a pour 
avone, occupant fur. la dite pourivite, le maitre 
George Augulfie Frederic Wendt, demeunrant 4 Lu- 
beck rue Johannisfiralse No. quatorze, contre le jar.- 
dinier, Jochim Chretien Matthiefen, demenrant ä 
Ja porte dite Mülhllenthor, Canton de ville de Lu- 
beck No deux, lequel eft proprietaire des dites mai- 
fon et jardin. 
Elle a &16 Etablie par procts 
vrier de Pannee prefente, enrcgilire: & Lubeck au 
burean des bay 16ques le vingt qnuatre fevrier et 
au greffe dn tribunal de premidre inftance de Lubeck 
le fept mars de ceıte annee, 
La premiere publication de Venchbre, ponr par- 
venir a la vente et adjudicarzon forcee des dits im- 
meubles fera faite ä Vandience du mente tribunal le 
vingt un avril de Pannege courante , heure de midi, 
Copies de cette faiße’ ont ete laillees au Sienr Dr, 
MeyerGeck, Maire adjoint de Lubeck, et au Grefher 
du Juge de paix du canton de cette ville, No. deux, 
Affch6 le neuf Mars mil huit cent douze, 
Pour Vexpedition 
(Signe) C, H, Lembeke, Grefer, 
  
  
  
  
  
erbal du vingt fe 
  
    
Verkauf eines mit Befchlag befeaten Haufes mit 
dem dazu gehörigen arten, 
Das Haus fiegt gegen Mittag anı Wege der Geniner 
Landfirake und gegen Morgen, wo fh auch der Ein; 
gang befnder, fo mıc gegen Abend und Wirternacht, an 
dem bey diefem Haufe befindlichen Garten, 
Das erwähnte Haus befieht, Eingangs linker Dand 
unten an der Erde, aus einen: wohndaren Zimmer, wos 
neben eine Kammer, deren Fenfer vorne heraus und 
nach der Yandfiraße zu gehen; Eingangs rechter Hond 
AUS eine undemwohneen Zimmer ohne Ofen und Fenfier, 
Yn Ddiefenm Haufe befnder fich ein ver etwa zwey Suhs 
ren angebaures Neben : Gebäude mir einem Pferdes und 
Kuhfall; im erfien Gefchoß ein Getraide: oder fogenanns 
ter Surcer, Boden; zwen große Flügel: Zhüren führen 
in einen zu diefem Haufe gehbrigen Garten, 
Der Flächen Inhalt diefes Gartens berrägt zwen huns 
derı DICHAS Quadrat Kuchen oder vier Scheffel Gartens 
fand, gränzt gegen Morgen und Mittag hart an die 
Geniner Yandfiraße und gegen Abend und Mirtternucht 
an das Srundfück des in Yübeck mohnenden Knochens 
Hauer; Heltermanns Claus Friedrich Willrath. 
Das Haus ift in der Steuer: Rolle der Grundsteuer 
N achtzehn Mark und der Garıen zu acht Mark, zu; 
anınıen zu fechs und zmansig Mare tapxiret Und mit 
3chn Franfen dren und fechszig Centimen belaftet, 
Dieje Befchlagnehauung it auf Anfuchen des Holläns 
ders Zohan Dito Cartens 11 Brandenbaum, weicher 
den zu übe in der Zohannisfiraße Nr. 14 wohnhaften 
Herrn Georg Auguft Fricdrich Wendt zum Anmald bei 
fell har, gegen den Zigenthlnser obgedachten Haufes 
und Gartens, den vor dem Mühlenthore im Sradts 
Canton übe Nr. 2 wohnhaften Gärtner Zoachim 
Chrifian Marthiejen verhängt, 
Sie if durch ein am vier und zwanzigfen Februar 
auf dem ‚HnpotheFenbewahrungs: Bureau zu Yübeck und 
am fiebten März Auf der SGreffe des Tridunaks eıfer 
SZnfanz zu Xübelt eingerragenes Protocol vom zwans 
zigfien Februar diefes Zahres angefangen. 
ie erfie Bekannımachung des Verkaufs, um zum 
YMufgebot und der Zufchiagung gedachter Zmniobilien 
a clangen, wird am en und swanzigfen Aprik diefes 
Sahres, Mirtags um zwölf Uhr, in der Audienz des 
gedachten Tribunals gefchehen. 
Mbfchriften des obbefagten Prorocol$ find dem 
Maire adjoint zu Lhıbek, Herrn Dr. Meyerfieck und 
dem Greffier des Friedensgericht$ des Stadt: Cantons 
Nr. 2, dajeibft gefaffen, 
AUngeheftet den neunten März Eintaufend Achthunz 
dert und Zwölf, 
(L.S.) Eür gleichlautende Abfchrift 
G, 5, embfe, Greffier, 
‘ 
A
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.