Full text: Lübeckische Anzeigen 1812 (1812)

Eailınr Tr 
an? 1 jusqu” 
your les unfiralse, Hof 
HE senfi alse, Celm 
ı des allıches wur, 
  
Ö werdu le 
u OEVE 
une eief ut quelgue neuNROIG 
dans 1a vue Toge- 
nuschoir, un bas, 
   
  
  
Avertissemens divers, 
La cote - part pour la retrihn ion des Adnenses 
des logemens pour Ia semaine du ı Murs au 
7 Mayr vevient 4 hit schellings. 
“ Lubec ie 7 Mars 1812. 
Commission des Jogemens. 
      
   
ient les er&ameiers du Sienr 
'e compre de 
de venir 
    
   
     
   
ı plan 
pont aussi avolr 
pieces. 
Lundi le q Mars je vaisbrasser yponrlasecon de 
fois 1a biere de Mars, 4 22 ma Ic tonnean, Les per- 
sonnc>, qui voudront bien m’y douner commissions, 
sont inyılces, de nvenvoyer Jes Latailles, 
J.E. T’leck, Wahnmstrafse No. 389- 
Tec ı2 Mars je brasserai pour la seconde fuis, 
1a biere farte, et jinvite les personnes, qui desire- 
xojent en avoir, a m’enyayer les futailles, 
JS. 1". Wille, Becsergrube No. 240. 
  
  
     
  
Differentes fortes de qualite de tabac Francois 
imperial, en poudre cı & £ mer, ä vendre chez Mr. 
Y. E Waack, rue Holfienfiralse No. 207, 4 prix fixe 
en livres et en detail, 
  
Differentes sortes de qualite de tahac f nis 
"imperial, en poudre et & fumer, ä vendre Ir. 
Henri Niset ruc Martitzgrube No. 522, ä Piix lixe 
en livres er en detail, 
   
  
    
  
Celui, qui vondra Per 
L £ comme (uppleant 
our un conferit , peut Padreller ä No. 29 rue 
Pünfhaufen, 
  
  
Dimanche le 8 Mars seront tir6 au 1öt chez 
Mr. Wustenfeld au Cale Schziferey les effeıs sui- 
vanis, en six mises, savocir: ı) ı0 aunes de toile de 
coton; 2) 2 mouchoirs de cou de soie, large d’une 
aune et un ars 3) 2 chemisettes brodecs 74) deux 
bonnets brodes; 5) et 6) chacune de 12 aunes de ru- 
ban satine, Je tout ä la moderne. Les löts seront 
de 12 schellings, y compris P’entrge au bal qui durera 
de eing heures jurgut minuit, S’adresser pour les 
mises, rue Jangen Lohberg No. 281. Ms, 
Dimanche le g Mars je ferai tirer au 1öt chez 
Mr. Breyer au cafe dit Curwiahn: un orgue AA 
magne, Les lörs seront de ı2 fl, avec ]a Musique 
de danse gralis dis 5 heures de relevde jusqu'a mi. 
nuit, Mentz, 
  
   
   
  
< 
Sebr., wifchen 2 und 3 Uhr: eine Feine gpldene Zafchens 
uhr mit einen; rothen (edernch Ührbande und Salüffe!, 
Dem ehrlichen Finder wird, en Nbgabe derfelben ım 
QYddrefßhaufe, von dem Eigenthümner eine AngemeETeNE 
Be’ohnitag zugefichert. 
Mr 5, d. M. im E 
worin ein Zuc, ein Schl 
Geld befindlich. 
Bermifchte Anzeigen. 
Die Quote zum Erfan der Eipauartierunass 
Koffen in der Weche vom 1. bis 7. 3ürg Co 
auf acht Schilling zu fehun. 
Yübedf den 7, warz 1812. N 
Einotartierungs  Commifficn 
„Die fi) angegebenen Gikubiger des Hırrn Iacob 
Diederid) Theodor Crulk werden erjucht, die bey Unters 
zeichnerem befindliche Goncurs:Necdhnung nebfi dem Ents 
murfe der prioritäcsnaßigen Bertheslung zwwafchen dem 
SICH und Sten Marz einzufehen, au nach Gefallen 
gegen Vergütung der Schreibgebühren fc Nbichriften 
ertheifen zu (afen. 
Vofhaufe, am vorigen Sreitag Nachmittag den 2sfien 
   
   
feuer: ein Zr 
1 irsbeuselr 
, ein Sırumpf 
nd e1mwmas 
    
Y 
  
  
Lembfe, Dr. 
Mm Montage den 9. März werde ich Aum 2tens 
‚male Mürzbier brauen, das Faß 22mA, Yievhaber von 
Ddiefens Bier belieben gefällig ben Zeiten die Saftagen 
‚mir zuzufenden, 30h, €, Sled, © 
MWahmfirake Wr, 389. 
Den 12. März werde ich zum ztenmale recht gutes 
Doppelıbier brauen. Liebhaber erfuche, mir gütigft die 
£leinen Faftagen zuzufenden. 
N oh, Fricdr. Wille, Bekergrube Nr. 249. 
Alle Sorten Kaifer!, Franz. Rauchs und Schnupfs 
Tobacken find in dem bekannten ‚Daufe oben der Holftens 
frraße zu den beflinmten Preifen , in Vageten und bey 
Nleintgkeiten, zu haben, Um aütigen Zuferuch bitter 
30h. Ehrikoph. Waadt, Nr. 297. 
YAlle Sorten Kaiferl, Franz. Mauchs und Schnupfs 
tobact find ‚im Haufe in der Mayliggrube Nr. 522 iu 
den befliurnıten Preijen, ın Packeten und dep Kleinigs 
Feizen zu haben, Mm gülizen Zufpruch bittet 
Hinrich Nifer, 
Wer Lufß hat als SteNvertreter für einen Toms 
feribirten zu dienen, der nıclde fh im Fünfhaufen 
1. 29. 
Um Sonntag den 8, März wird auf der Chaffer 
ren durch eine Lotterie verffielt: 1) 10 Ellen Eatun, 
2)2 2 br. feidene Zücher, 3) 2 geftire Manngkragen 
) 2 geftictte tirletan Mügen, 5) und 6) jeder 12 Eden 
Ürlasband, alles modern, Der Einfaz if 12 61, wobeny 
freyer Ball von SE I2 Uhr. — Loofe find auf dem 
‚Jangen Lohberge Nr, 251 zu BEFOMEEN a s 
Sonntag den 8, März wird beym Herrn Breyer 
auf dem Cuswan eine DrehOrgel durd) eine Lotterie 
ausgefpielt. Tür Zufaß if ı2 61, woben frene Tonzmußie 
von 5 bis 12 Uhr, enß 
Re Tangen Lohberg, Nr 266, 
  
—— 
Supplement, 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.