Full text: Lübeckische Anzeigen 1812 (1812)

| 
A piqnes une cuifiniere, qui ait de bonnes 
atteßartt ns 4 produlre, 
Une cuifinitre d’un bon caractere au terme 
usite. Sladıesser an Todactcnr 
  
Elleis p rdus, 
Me « edi vers Jos sepr 
faisant de la eue Di chatral 
res du <oir, hemin 
ı yo MHaxstiafe su- 
lhaden «t par le 
Rulr, contenant les 
    
    
  
  
   
    
   
  
» Me arq 
vn has non acheve m 
   
hoir de poche ıaardg € « 
ganı, On promet une Tocompenie da dq He 
act ves eıfets au bureau des altiches 
Le ı2 Tevrier Papyes midi "ef perdu fur Ia 
place Kanfberg, un chien-conckant tacher a braun 
er en blanc, n promet une bunne zratification & 
celai, qui le rapportera ä& Fauberge de Wismar, 
place Kaulberg No. 633. 
   
  
Avertissemens divers. 
Notification. 
La cote - part pour la rerribntion des depenses 
des lozemens pour Ia semaine du y Voyrier au 
25 V’evrier yevicntä trois marcs. 
Lubec ı51e Pevrier 1812. 
ummissinn des logemens, 
Tess Numerc 
Lorume a Hambour 
sorus icas 4 evrier de Jaroue de 
sonL: 
  
  
     
     
46. 76. 65 11, ( 
Le 1 prochain anra lien le21 Toy La clö- 
ture est 16) le 19 Vovrier a midi pree 
19 Fer. DC. d’Ab. Rı1Gr. 611 B.9 HM. 
     
   
  
   
‚ Invire par 
Drammer ‚3 2 
des po 
P!usieurs personnes de faire im- 
5 des formulaires de Bordere 
je desirerois eu conformer Pimp 
© des personnes qui vondront y sour- 
X 1 , qui sont & voir chez 
anvi, devanı eixe inıpr , Sur Dapicr timbre, 
J. 11. Borchers, imprimeur, 
  
  
     
  
  
Mr. A. Dafon de 
par suite de la suppressi 
teln, on Gila voll endant plusi 
angue materne)le, donuc, par prineipes, des lecons 
20018 et d’allemanıd, 
IL demenre chez Mr. Ehlers, Negociant, rue 
Mengstralse No, 40. a 
Nantes, fixe © 
ı de P’Univ 
  
   
    
    
  
  
  
8 ES SOnisianG qui, d’apres Pannonce faite par 
co Journal, continue Je commerce de fen Mr. Asmus 
Schaefer » ‚SC Yecommende iter ement A la bien- 
veillauce de ses amis er protecteur3, lenr do: 
ein que som magasın contient les articles sniv 
ei les ruf re aux convertures et Laies de lir, 
de Ja Tutarne blanche et en c, ur iverse 
Se tolle du His, der PIDMesr dbr Eller de bat 
w „des plnmes, des duvets et plus; 
autres marchandises, Lubeck le 15 Fevrier 1812 
J. IL E, Jordens, 
  
  
       
   
ni 
  
  
S. IH. Wenditz previent le public, gn’il braf- 
fera le 15 Fevrier pour Ja code fois e % 
R Eine Ktchinn, mit gutem Zeugniß verfehen, zu 
fern. 
Ein gutes ehrbarıs Mädchen, als Köchinn, zu 
rechter Reit. 
BWerloßhene Sagen, 
Mittwoch Abend, zwilchen 6 1und 7 Uhr, aufdem 
Wege von ter Fijhfiraße, überm Markr bis oben der 
Hürürafe: Sin jchwarzer Arbeirsbeutel, worin ein Eeis 
ner Geldbeutel mit circa 4 mE, ein Färberzeihen , ein 
fersiger baumm, Srrumpf, ein Tafhenzuch und ein PP. ır 
Handjchubhe, Der Fındır wırd geberen, folches gesen 
eine Be!shnung im Addrefhaufe abzuscchen. 
m 12,0, De., Nackmirtags, auf den: Kanfberge: 
ein weis und braun geflecher Yünerhund. Der ehr; 
Kinder wizd eıfucht, ihn in @&tadr Wismar am 
yerge Nr, 638, gegen eine anfehnlıcdhe Belohnung 
   
  
Bermifchte Anzeigen. 
Bekanutmachung. 
Die Quote zum Erfaß der Einauartierungss 
Koften in der Woche vom 9, bis 15, Februar Fommt 
auf dren Mark zu Kehen, 
Yüberr den 15. Febr. 1812, S x 
Eingquartierungs s Comminion, 
  
Diein Hamburg d. 11.Febr. gezogenen Nummern find 
46. 76: 065 He. 9. 
Die nächte Ziehung if den 21. Fedr., Schluß allhier 
den 19, Febr. 
d. 19. Febr. 0] z. Füllh. K. ı Gr.6 U. T.[]9U. 
  
Sch bin aufgefordert worden, Borderean: Fors 
mitfare über Pfandverfayreibungen auf meine Xoften zu 
drucken und vorrärchig zu haften. Da diefe Formulare 
aber auf Stempelpapier zu 25 Centimen gedruckt werden 
maüfen fo ift es ficherer , die Auflage nach der Anzahl 
der Suhferibenten zu befimmen. Ich erfuche daher 
diejenigen , weiche Deraleichen bedürfen, die Formulare 
bei nur einzufehen und ihre Befellung davauf gerälligt 
zu machen, 3.9. Borchers, Buchdeucker. 
Herr A. Dufon aus Nantes, der nach Aufhebung 
der Univerfrät zu fein, wo er mehrere Zahre, 
Effentlich angegeltr, feine Murterfprache lehrte, hıer zu 
biesben gedenkr, greht gründlichen Unterricht im Frans 
Zöffden und Deutfeahen, 
Er mohur ben dem Herrn Kaufmann Ehlers, Meng 
firaße Nr, 49. Ad 
Da die Handlung des feel, Herrn ANsmus Schö‘ 
fer von mir Unterfchriebenem fortgefegt mird; foerfuche 
id um das Wohiwollen meiner geehrren Freunde und 
Gönner, und empfehle mich hiemir ergebenft mit fols 
genden Waaren: diverfen Unterbettsbühren, gefireiften 
und weifen Saartuche, gefireiften und weiffen Parchent, 
mit diverfen Leinen, Flachs, Bertfedern und Daunen, 
und mehrern andern Wanren, Lübeck den 15. Februar 
1812. Zobh. Heinr, Elert Zördens. 
  
  
  
  
  
  
Yın 15, d, WM, wird zum zeenmale Märzbicr ges 
REN 
EEE 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.