Full text: Lübeckische Anzeigen 1811 (1811)

Dtm EEE ENTE PT NETTE TEE FREE EMMEN 
Zinn, Mefing, und Blech ; einige Mobilien, Kleider, 
Kein und Berten und etwas Silberseug, 
Lübeck den 8. Nov, 1811. 
CS, Schund, Huifier des Kaiferk, Tribus 
nal3 erfier Infranz hiefelbft. 
Um Donnerfag den z1. Novemberau f.Z., Mors 
gen& präcife um 9 hr, folen in eine aufe in der 
großen Burgfiraß. Nr. 5c8, gegen banre Bezuhlung in 
grob Courant verkauft werden: guse Wobilien, Hauss 
geräth , Manns und Frautens-Kicıder , gutes Lein: Der 
räth, und Betren, wie aud) etwas Silberzeug u. dgl. m. 
Lübef den 12, Nov. 1815. 
Zoh. Georg Peterfen, Dr, 
Kaiferl. Notar. 
Donnerfiag den 21. Nov. u. f, T., Bormittags 
präcife 94 Uhr, folk auf Drdre der Herren Curat. bonor. : 
in dem Haufe Nr. 266. am Markt an der CSefe nach 
dem Klingberg, gegen baare Bezahlung in grob. Cour., 
verkauft werden: Das dafelbft vorhandene Waaren; 
lager, befiehend in weißen und ouel. Leinen, baumw u. 
halb baumw. Zeugen, (Hhlidhten und gefütterten Piques, 
Futters und Bertparchent, blau und weißem Drell, Cas 
tunen , fhwarzen und coul. Taften und YArlaffen, 
Sammt, Brocaden, Racedecilie, und andern feidenen u. 
halb feidenen Zeugen; ferner weiße und soul, Flanelle, 
Barrakans, Calmanken, Emen, Cam iotts, Tamns, Sen, 
gedruckte und (Hhlichte wollene Sergen, VBelps, baums 
wollene und feidene Weften, feidene, daumw. und Leis 
nene Tücher, alle Sorten Spigen, feidene Watteri, 
baummw. Mügen, Strümpfe und Handfchuhe, ale Sors 
ten Bänder und mehrere andere Waaren. 
D. H. Diekmann, Huificr beim Kaiferl, 
Tribunale erfier Znfanz hiefelbf. 
Um Freytag den 22. November 1811 foll im Reins 
felde, an der Zrave zwifchen der Marliggrube und Dank 
wartsgrube, Morgens präcife 9 Uhr, in dffenzlicher 
MNucrion, gegen gleich baare Bezahlung in Czurant, 
meiftbietend verkauft werden: Kupfers Zinus Mefings 
BSeräth, Kleider, Lein und Betten. 7 
3.6.5 Diertrich, erfier Yudienz Huiffier des 
Kaiferl.Tridunals erfer Infanz hiefelbft. 
Um Sonnabend den 23. Nov. Vormittags präc. 
9 Uhr, joll in dem Haufe Nr. 335 in der großen Gröpels 
grube, gegen gleich baare Bezahlatn, in Courant, verFauft 
werden: Kupfer, Zinn, Mefings Serärh, ein eichener 
Tragkaften mit einem Glasfchranke, eine gute Zeugmans 
el, ein großer eichener Kleiderfchrank, 2 große Hobels 
af mit Vorderzange, einiges dazu gehöriges Seräths 
aft 26. 
3. S. 3 Diettridh, fer Audienz: Huiffier 
beim Kaiferi. Tribunal erfker Instanz biefelbf. 
Um Mirtwochen den 27. NMov,, Vormittags um 
9 Uhr, foll in einem Haufe an der Trave ben der Sfr 
fengrube benm Kürerhaufe, gegen baare Bezahlung in 
Courant, A ENERE Hausgeräth , Kleider, Lein und 
Berten, meiftbierend Sffenzlich verkauft werden, 
Lübe den 19. Nov, 1811. N 
D. H. Diekmanıt, 
Huifier beym Kaifert. Tribumle 
erfier Infanz zu Lübeck, 
Durch unten Benannte beeidigte Makler fol 
verkauft werden: 
S YAın Donnerfiag den 21. Nov. Vormittags präs 
cife 10 Uhr, auf der Laftadie ben des Schiffszimmers 
meifter Jäger Plag, in Beyfeyn eines Huifiers: Eine 
MBarrey altes Schif® Bauhol, beflehend in 2 jehr guten 
Waßten, 2 Kielen, feuernen Planken, fo gut wie neu, 
feuernen Brettern, Sinhölzern, Brennholz und Eijen: 
Nägeln. SZ. U, Perersfon, 
Um Montag den 25. Nov, u. f. T., Vormittags 
präcife ro Uhr, in meinem Haufe in der Kifchfiraße, in 
Beyfenn eines Huifiers:; Ordin, und mitilers Zriioler, 
Keinen: , Wollen, Franz, Pasfins, (dwarze glatte und 
geblümte Sammtbander, auch blau und meifes und 
rorh und weißes Schürzenband, coul. u. weıßen Zwirn, 
coul. Näbfeide, fchmwarze und aurora feidene Tücher, 
Halbfeiden Zeuge, fchmwark feidener Damaft, brodirte 
Mügen mir und ohne Gold, (hmarzer Sammt, Haars 
tücher, coul. Rafchen, Chalongs und Chalong$ Son, 
gefreifte Slanelle, violette, braune und rothe P. M. 
Garune, Futter, und Bestparchent, baumım., Strümpfe 
und Mügen, zwirnene Strümpfe, undchtes Gold und 
fiülberne Spigen und rn meiße Kanten, Brelcfeldter 
  
und holländ. Leinen, 8, 3 u, 2 br. heeden, Eleın heeden 
und fächfen Lein, Zwildhen, 3 br, greife Aichfen auch 
ee Sad; und Paclein, nebft Brain Waaren 
mehr, „3, MB 
Am Donnerfiag den 23. Nov., Vormittags 10 
Uhr, im Keller des Haufes Nr. 44 in der Ylbfiraße 
in Benfenn eines Huifliers: Sine anfıhnlide Purrey 
große und mittel holländifche Rohmkäfe, wie auch Heine 
EidammersKäfe, 3. 3. Schuß. 
Bücher-Auction, 
Um Montag den 25. November u. f. TE. , NMors 
eng präcife um 9 Uhr, foll_in einem Haufe in der 
engfiraße, an der Ecfe des Zünfhaufen, Nr. 12, eine 
Sammlung von gut condittoni ren, deutfchen und frans 
Sfifchen, vorzüglich bee: ri&tıfchen Shıchern gegen baare 
Bezahlung in grob Courant tffenzlich verkauft merden. 
Lübeck den 12. Nov. 1811. Rn 
Soh. Georg Peterfen, Dr, 
KulferL, RNosarınd, 
———— 
  
Werpachtung, : 
Am 21. Fommenden Monats December fol die, 
Maytag künftigen Jahrg aus der Pacht fallende , aus 
50 Küben Deßchende Holländeren hiefelbit öffent! 
meiftbierend wiederum verpachtet werden, 1edeh alfo, 
daß verpächterifcher Seits unter den Meifßdiezenden die 
Auswahl vorbehalten wird. Nachrichtlich dıencr, daß 
beiy der Holländeren ein neues fehr serdumige$ DoLdns 
derhaus mic großem MilchEeMer defin-tch, Arm ermel 
deten Tage, Morgens 10 Uhr, wollen Pachtlichhater auf 
dem hirfigen Hof- zur Lic’tarion fıch einfinden. Die unters 
zufegende Bedinaungen yınd vorher bey dem Herrn von 
DBülom auf Wirfhendorff und ben dem Herrn Gerichts 
rath Kudow zu SGrevigmühlen einzufehen. 
Mumrendorff im Meckiendurgitchen am 15. Nov. 
1811. 
Auhlft Die Era de0 von 59 Sl auf der Buntens 
'ub Fömmr auf Manfag aus der Pacht. 
Den 19. Nov, 1811. X. U. Dad, 
auf der Bunzenkuh. 
Verkauf von Waaren. 
SZm Haufe am Klingberge Nr. 825 , MQ., mwers 
den nachiehende Wanren en Sinkaufspreife gegen 
baare Bezahlung ver Fatfr: SFouleurre Cafmirc, Wolens 
Cord, Manich. fer, coul. Nanquin, Piquc und Tırlenet, 
fchmwarze und couleurte feidene Wefts und Beinkkeiders 
Zeuge, brabander Manns s und Damcs + Sılebhthe, 
ichmarze, weiße und couleurte Florence und KcDantine, 
fevarze und couleurte Taffte in allen Breiten, Mas 
  
    
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.