Full text: Lübeckische Anzeigen 1811 (1811)

Bücher-Nuction, 
Um Montag den 25, November ut. f. T., Mors 
gens präcife um 9 Uhr, foll in einem Haufe in der 
Mengfirafe, an der Eefe des Fünfhaufen, Nr, r2, eine 
Sammlung von gut conditionirten, deurfchen und frans 
dfifchen, vorzüglich bellerrigtifchen Birchern gegen baare 
ezablung in grob Courant dffentiidh verkauft werden, 
Lübbe den 12. Nov, 1311, f 
Soh. Georg Peterfen, Dr, 
Kaljerk, Norarıns. 
Derkauf unbeweglicher Suter, 
Eine Heine Landfielle im Hochfärfl. Gebiet, nahe 
ben Zübeck, if zu verkaufen oder zu verpachten, Mehs 
reres unten In der Beckergrube Nr, 238. 
Werkauf von Waaren, 
Mit dem NA des Waarenlagers zum Eins 
Eaufspreife in dem Haufe Nr. 262 am Markt nach den 
6 beicht bin, wird bis zum 16, Novb. fortgefahren. 
  
  
€ befieht foldes in weißen und couleurten Leinen, 
baummolicue und haldbaummwollene Zeuge, fhlichte und 
gefütterte Piquees, Futter: und Betiparchent, blau und 
weißer Drell, Satune, fchwarze und coul. Tafre und 
Yrlafier Sammt, Srocaden, Racedecilie und andre Seis 
den s und AD lbfOeIENgE weiße und coul. gefireifte 
janelle, Barrakans, Calmanken, Emen, SFamlotts, 
amnp$, Say, gedrurfte. und fchlichte wollen Serge, 
Belps, baymw, und feidene Weften, feidne, bayınıv. und 
jeinene Tücher, ale Sorten Spigen, feidne Watten, 
baumm, Mügen, Strümpfe und Handfchuhe , ade Sorr 
gen Bänder und mehrere Waaren, 
SpielsKarten mit dem franzdfifihen Stempel, 
extra feine Karten a Spiel 8 fl, 
dito dito a Spiel 7 fl, 
dito dito a Spiel 6 8, 
mittel dito a Spiel 5-81, 
find zu haben ben 
RAD 5,3. Zimmermann, Fifdergrube Nr.283. 
Auf dem TifchlersAmthaufe in der Breitenfiraße: 
neue moderne Mobilien von Mahagonys, Zperns und 
mehreren Arten Dolz, weiche täglıch befehen merden 
Fönnen, Da alle vorräthigen Meubeln in ermähntem 
Ynıtshaufe nicht Plag haben, fo fteht vieles nod) in den 
Häufern der Meifter. Manempfiehlt (id feinen verehrs 
ten Mitbürgern hiermit beftens. 
Silberne Uhren, billigken Preifes, bey 
3,P. S. Weiß, in der Albfiraße Nr, 44, 
Bey PD. Reimpell jun, in der Mengfirafe Nr. 13 
feiner Cafe, fein Raffinade und Melis in Broden a Pf. 
4° u, 34 61, gelber Sandıs a Pf. 34 fl, weißer Streus 
zuder a 28 fl, Carol. Neis, rorher ago a 10 fl, weis 
Ber dito a 16 fl, neue Bamberger Pflaumen a 4 fl, 
ben Lpfden, a El. mecklenb, dito a 3 fl, feine Nudeln 
a 861, Nfrnb, Gries a6 fl, holänd. Nohmiäfje a 
9 a 10 Bl, holfeinifche Butter a 10 Bl, Noftocdker Effig 
und Sffigipriet die Kanne a6 u. 1081, vorzüglich fchöne 
Harte petersburger Seife a 10 fl, ın Blbeken a 60 mt 
die 100 Vf, franadf. und deutfcher Caffe a 4u. 5 Bl, 
Braunschweiger Cihorien a 23 u, 3 fl, feine Yrov. 
Del in Släfern a 24 fl, holländ, Pfeifen a Dus 9 fl, 
BifhofSrtract a Glas 6 fl, ein Ref ruffifche Kormlichte 
um aufsuräumen, nebß mehrern Waaren, zu den billig 
fen Dreifen. 
Befer neuer Rofoker Sffig und Spriet, frifche 
Kıtfche Stoppelbutter a 35 u, 93 fl, weiße oberl,. Del 
e 
= 
  
aa 
Nr. 92. 
‚täglih dafelbft anzutreffen, 
SE 
bohnen a 3 fl, Bamberger Dflaumen a 4 8, gereinigı 
t>4Yampen Del a ı2 80, auch Gaffee, Zuger, Candies, 
Carol. Reis nebft allen andern Gemwürwaoaren um bil 
HUıce Preife, in dem bekannten Haufe Nr, 49. in der 
fl 
MWengfrafe, 
Bey Joh. Friede. LXlicks oben der Albfiraße: 
harte perensb, Seife a Pf. 10 51, fchünes MWaigenmehl 
zu Badfwerk aYpfd. 24 51, gutes Mogkenmechl a Zadı0 Kl, 
deutfcher und franzöf. GefundheitsSaffen Pf.34 81 befie 
DBraunfchweiger Cidhovien a 23 fl, große oberl. Yflarıs 
men a 2 fl, befie hofft. Stoppeibutter a Pf, 10 61. 
x Bey U. 3, Byuhns oben dem alten Saraugen: 
fhöne Gravenfädt-Nevfel a Schock 2 mt 881, Perinetts 
Yepfela 2 mE, Calvil Blanc und Calvil Rouge + Dugend 
8 Sl, Nonntits a Schott ı mt 4 8lu. 2 mt, ball. Kors 
frorfer-Aepfel a Duß ı2 81, Leipz. dito a Schock 1 mE8 Bl, 
mittlere dito a rt, Picheonäpfel az met, fchöne Stets 
tiner Yepfel a Schock 3 mE, große gepflückte Druf-YAeyfel 
a To 61, St, ermainrZirnen a Day; 12 01, Böhm, Zirdr 
Birnen a Di. 6 Bl, ital, Yambertfche Rüfe af. I me, 
iral. SWeinzrauben a Yıf, ı mE 4 fl, Dbei 1, Walndyye a 
Schott 8 fl, fhöne Tunfch: Citronen a DI. ı mb 861, 
wie auch frifhe eingemachte Neunausen a Sf. 2 11. 381. 
. Defer Rofiocfer Cfig zu z0 mE, und Effigt 
Spriet zu 1.4 mE die % Tonne, in der Sfeiraße im 
Haufe Hr. 82, 
Schbne Feine Epdommer-KAje a Pf. 580, um 
aufsurdumen; wie and fchdne, yırfch Ansckvmmene, 
Feine, mitrel und große Rohmetäfe, bey 
3. D. 5. Weiß, Albfiraße Nr. 44 
Schwedifche Settkellen von verfchiedener Grdke, 
REED RT 3u billigen reifen, in der Holftenfirafe 
1,295. 
Befe oberl, Pflaumen a 3 fl pr. Pf., ben halben 
Zpfden, und darüber, in der obern Sleif Hhayerfirase 
a 8. SG, SP Zuser in der Breitenfraße Nr. 668: 
DIN a Öne Hirfegrüge, um aufsurdumnen das If. 
1, Extra feines Waigenmehl in ganzen, halben und 
viertel Licspfunden zu au 6, befies Mogkenmebhl 12 Df. 
für 10 8t, oben der FfeifdhhHauerüraße Nr. 938. 
Eine Heine Partei auserlefen fhbnes AronStabs 
hola der Stab beinake 6 Fuß fang und 23 bis 3 Zoll 
di, welches, da ‚e$ über 9 Jahre hier geiagert bat, 
fehr ausgetrocknet ifiz aus Mangel an Pla, 3u billigem 
Preife, in der Fifchergrube Nr. 362, 
In der großen Petersgrube Nr, 
einige Luzend vorzüglich fchöne einfache 
hollind, Hyacinthen Zwiedeln und Duc van 
gegen billıge Sezahlung abzufehen, 
Verkauf anderer Sachen, 
Ein faß neuer, Fomoder und in Federn hängens 
der Chaife Wagen, mir plattirtem Sefchirr, Laternen 
und 3 Coffern, Das Nähere am SKohlmarkt im König 
von Dännemark, 
Einjneuer Mahagony CanapeTifch; ein Mahas 
sony ne zum Mysziehen, zu 16—18 er 
wegen Mangel an YPlag, 
Yuf des Herrn Brinkmann Stelle, beym Danu 
manns Thurm: alte noch brauchbare ei@ene In en 
Janfen, von verfchiedener Länge, Brennholz, altes 
ifen, und ein gutes Schiffsboor, Der Berbhufer if 
416 find nod) 
und doppelte 
Toll Tulpen 
  
(DHisiu eine Begfage,) 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.