Full text: Lübeckische Anzeigen 1811 (1811)

  
  
fes die nämliche Bücher; Sammlung it, morüber bes 
reit$ die Catalogen durd) Herrn Krahnftöver herums 
gefchift worden, N 
SZoh. Georg Yeterfen, Kaiferl, Notarius. 
Aakwortige Muction. % 
Wann der Safwirrh Herr Sröffer hiefelbft 
dag aus dem Debirwefen des mail. Safıwmirths Sands 
mann gekaufte, an der großen Gaffe neben dem Raths 
haufe beiegene Gafiwirıhshaus cum pert., fo wie den 
Gelmergefalt erfiandenen vormals S chen in 
er Hintergaffe neben dem Kuhhirten: Gange deisgenen 
großen Garten den Sandmannichen Creditoren mwicders 
um zurückgegeben hat; jo ift zum abermaligen Verkauf 
der gedachten Grundfihcke Termin auf den 19. Dit, 
and 2. Nov, d. Z. berahmet, Es werden daher Kıufs 
liebhaber geladen, an foichen Tagen Morgens 10 Uhr 
im Herzog. Stadtgerichet allhier A einzufinden, ihren 
Bot abzugeben, und unter den zum Grunde gelegten, 
zuvor benm Dno, Actuario judicii einzufchenden, aud) 
auf Verlangen für Gebühr abfchriftlich mitzutheilenden 
VWedingungen, im legten Termin den Zufchiag zu gewärs 
tigen. 
Srevesmühlen am 25. Sept, 1811. 
‚Herzoal, Stadt: Gericht hiefelbft. 
n Le public est prevenn qu’'en verru d’une deci- 
sion du Tribunal Imp£rial des prises, il sera proc“de 
Je 25 du Courant dans l’une des Salles de ]a maison 
de Ville de Rostock, et ä Ja diligence de Mr. Grani- 
didier, Directenr des Douanes 4 Lünebourg, ä la 
vente par provision, des marchandises, ci-zpres de- 
signces, et formant le total de la carguison du Brick 
hollandais le Columbus, Capitaine Peire Deuves, sal- 
si par les Douanes le ı2 Mecembre 1810, 
Savoir: 
134 Barils Raisins secs, 
131 Tonneaux Raisains de Coxinthes, 
23 Tonneaux do. 
Les ’principales conditions de la vente sont: 
Art. ı. La premicre partie sera vendue par lots 
de 20 barils, La 2e et la 5e partie par lots de 10 et 
15. Tonneaux, 
Art, 2, Lz vente se fera au plus off 
nier encherissenrt. 
Art, 5. Les Marchendises seront vendues au brut 
et sans aucune deduction pour cause d’avaries ou 
de tarres, les acquereurs ayant Ja faculte de les exa- 
aniner avant la vente. 
Art. 4. Le montant des adj dications serr acquitte 
dans Jes 24 heures et avant l’enlevement des marchan- 
ises, 
Art, 5. Le payement se fera en espices d’or ou 
d’Argent an taux’fix6 par l’arrete de 1a Commission 
du Gouvernement du 16 Aout dernier. 
Art. 6. Il sera paye ä l’Instant de V’adjudication 
un dixieme du prix de la vente. 
Art, 7. Huit jours avant la vente, les Magasins 
seront ouverts aux Personnes qui voudront reconnai- 
tre l’6rat dans lequel setrouvent les marchandises, et 
en se prösentant au bureau des Donanes ä Rostock, 
elles y recevront les renseignements qu’elles pourront 
dösirer. Rostock le 3 Octobre 1811. 
Le Contröleur des Douanes , 
Münck, 
Da de Umftände halber das im Dorfe 
Kurau, Amts Arensboek beiegene, zum Concur$ gekomu 
mene Gehdfre der verwittweren Frau Doctorin Henriette 
Louife Goverts, der Kurauer Hof genannt, anderweitig 
werkauft werden fol, und Terminus zu diefem anders 
ER 
nt et der- 
  
  
zweitigen Berkauf auf den 29fen d. M, , als am Dien» 
fiage nad) dem zoften Sonntage poft Trinitatis, anbes 
rabmt worden if; {9 wird folches hiemit dffentlid) bes 
Fannt gemacht, und haben ich die Kaufliebhaber am 
gedachten Tage, des Mirrags um 12 Uhr, auf dem UAmte 
zu Arensbuek einzufinden, wofelbft au vorher die Bers 
Faufsbedingungen eingejehen werden Fönnen, 
Konigliches Amrhaus zu Piven den 10, Dit, 1811, 
Ener. 
in fidem copiae MM. Cramer. 
Werkauf von Waaren. 
Zm Haufe am Klingberge Nr, 825, ML, weis 
   
   
den nachfiehende Waaren zum Sinkaurspreife ge9cn 
haare BD ng ver Sauft: Coufeurre Cafimire, Weollens 
njchefter, coul. Nanquin, Pique und Ti cn 
Cord, X U r 
fakearze und coufeurte feidene Weßts und Deinticiders 
Zeuge, brabander Manns s und Dames ; Filthüthe, 
hmwarge, weiße und coufeurte Fiorence Und LeVANTINE, 
Fowatıe und couleurte Taffıe in allen Breiten, Mas 
dras, baum. und leinene Schürzen-Zeuge, holländifch, 
bleih, eigengemachte und fchlefier einen, MeiBe und 
couleurte leinıne und bauımwollene Tücher, Beris und 
Kurters Parchert, Barift und Canıbric, baurıw, Bars 
dinen ‚Frangen, Unn: und brodirte Mull, MW! Acher 
und Kragen, franzefifche und deutfche Spizen, YNesinets 
Syigen und Schleyer, cachemirne, batiffne und feidene 
Tücher in allen Großen, 5 und 6 Bierrel breise Caitne, 
baummwollene und jeidene Manns und Dames: Stra pic, 
Manns: und Danies:Handichuhe, Regen: und Sonnens 
fchirme; Biyouterie aller Arr, Kndpfe, yorcelamene 
Taffen und ein mohl affortirtes Lager von Papier , Zar 
pesen umd Borden, 
Ca Mufräumung des Waarenlager$ werden {m 
Haufe Nr. 14 in der Mengkraße alle vorräthigen Waas 
ren zu Sinkaufspreifen verkauft, als: alle Sorten 
Schreib: und coul. Papiere, Spiegel, Tifchueljer und 
Gabelny Tajchen: und Brodmejjet, Scheeren, Yichtfchees 
ren, alle Sorten Prerdeichnallen, diverfe Eompofls 
ziongs und merallene Schuh: und Knicfhnallens 
eilen und Nafpeln, alle Sorten Spann, Breitsy 
ucers und Kerbfägen, holl, Nägel, cıfırne Pfans 
nen, franzöf[. und hHoll. Srayven, Senfen, Schucides 
mefjer, Scheerenffahl, Schrausfiecke und Drarh, ID, 
merjingenc ShlAfjeifchilder, Hängen, SHlöffer, € araubs 
ringe und Schraubkntpfe, vergoldete 2nd ord, 5 oct3s 
und Wefenbpfe, G.Kenlhlen, div. hölzerne und vorcer 
Jainene TEA mit und ohne Beschlan, Pfeifens 
röhre und hornene Clan! alle Sorten Schlefier und 
Bielefelder Leinen, wollene und baunım., Migen nd 
Sırkupfe, moliene und Leindander , conl, und weißer 
Zwirn, NRechentafeln, gemahlte Schachteln , div. böls 
zerge Spielfachen und mehrere andre QWasren. 
Yuf dem TifjchlersAnızhanufe in der Breitenfiraße: 
neue moderne Mobilien von Wahanonyı, Kacrns uni 
mehreren Arten Holz, weiche täalıch befehen merden 
gönnen. Da alle vorrärhigen Mienbeln in ermähnten 
Umrshaufe nicht Play haven, fo jteht vieles noch in den 
Häufern der SS TIEN Hl APACHE fich feinen verehrs 
ten Mithhrgein hiermit beftens. 
Beg PD. DH. Reimpell jun. in dır Mengüraße Rr. 13 
feiner Cafe a 36 und 38 El, feine Non. ın Brodem 
a Pf. 38 61, f. Welis a 32 BC, gelber Eakdıs a Vf. 34 ns 
weißer Streuzuder a 28 61, neuer Gar 1, Rıis a8 Bl 
rother Sago a 10 fl, weißer diio a 16 Bi, Bamberger 
Pflaumen a 3 Sl, feine Nudeln a 3 fl, Me einifhe 
Butter a 10 fl, boländ. RodmRäfe, Rofloder efüg 
bey halben Tonnen und Kannen a 6 fl, befie harte 
  
  
   
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.