Full text: Lübeckische Anzeigen 1811 (1811)

  
Bekanntmachung, 
Unrerzeichneter [adet hierdurch fämmtliche Gläubiger 
der fallıt gewordenen Kaufleute Hermann XooE 
und Zohann Jeremias Siebe allhier'ein, Ach 
den fünf und zmwanzigfien October diefes Zahres 
 VBormizcags um Cuf Uhr 
wor ihm in dem Commifiong : Zimmer des hiefigen Tris 
HN Seren 
  
   
“bunai$, in der vormafigen Wertefube d 
mufes, gebührend einzunden, unı zur gefeßlich vorges 
chriebenen Anfertigung und Neberreichung der Lifen 
der zu ernennenden yroviforifchen Syndiken diefes Des 
birmefens zu fchreıten. 
Begeben zu Liber am feben und zmanzigien Seps 
gember Einzaufend Yohrhunderr und Euf, 
Der zum Debiswefjen der Kaufleute X oo£ 
& Siebe zu Lübeck ernannte Commif: 
farius , Tribunalsrichter Zn 
Kaupifch. 
  
Das Tribunal erfier SInfianz zu .Lübe hat nach: 
fiehende Perfonen proviforifdh au Nuifters ernannt, als: 
31) zu Yudienz "Duiers hiefelbft, Ludwig Heinr, Cons 
rad Kchmann und Zoh. Saniucl Friedr. Diettrich; 
2) 3u ordinairen Huiyiers hiefjeloft: Zoh. Heinr. ud; 
mwig Dührkoop, Claus Schung, Joh. Chrift, Jürs 
genfen, Soh. Zochim Diedrich Bruhns und Daniel 
Hieronymus Dieckmann; 
3) Au ordinairen Huiliers: oh. Henning Meyer zu 
Kageburg, Ernf Chriftovh Duhme zu Neuhaus, 
od. Heinrid) Friedrich Kohr$ zu Möllen, Georg 
Chrifiopb Meyer zu Kazenburg, Sohanın Friedrich 
Hafenjäger zu Schwarzenbect, Deinrich Chriftian 
Meyer zu Steinhorfi und Joh, Ludw, Ulrich Thies 
ebendafelbft. 
  
Zufolge der von dem Herrn Präfecten des Departes 
ments der Elbmündungen dazu erhaltenen Autorifation, 
foll am 7. October d, 3. Morgens um 11 Uhr in Lübeck 
on der Stadr: Caffe auf Ucht nach einander folgende 
Sahre dffentlich an den WMeiftbierenden verpachter werden; 
Die in der Breirenfraße an der Ecke der Zohanniss 
firaße beiegene Stadz- AU 
Diefe vorzüglich gut gelegene und In jeder Hinficht (ehr 
ME eingerichtete Ypothefe hat fortdauernd einen 
edeutenden Wofagy, der In den lekten zo Jahren über 
2000 m& Sourant baarer monatlicher Xöfung, ohne den 
MNusborg, beitragen. 
Die nähern BZedingungen der Verpachtung find in 
dem Bürcau der Mairie und an der Stadt s Cafe eins 
zufehen, und wird der bisherige Ayorhefer Sager 
jedem Lichhaber die Apotheke felbit zeigen und über Ykes 
Auf Verlangen nähere Aufflarung geben, 
Lübeck den 6. Sept. 1811, 
  
  
  
Montag den 21fien Det., Morgens präcife um 11 Uhr, 
follen an biefiger StadtSaffa auf 5 nad) einander fols 
gende Zahre, dem Meifibierenden öffentlich verpachtet 
werden : 
1) in Gras Nukung der ehemaligen Baftion Bondss 
0 
/ 
2) die EAN der unten am Wall liegznden 
Biefe von der Baumfchule bis an Bondshof 
41nd find die Pachtbedingungen täglidh yon Io bis I Uhr 
An der Stadt Cara einzufehen, 
über den I7.en Sept, 1811, 
Suftizs und Polizeys Sachen, 
Bekanntmachung, 
Da e8 ben der in mehreren Dörfern in der Nähe 
Hes Amts Kaltenhof ausgebrochenen NMuhrFrankheit 
zur Verhinderung einer weiteren Verbreitung derfelden 
erforderlich if, das Zufammenkominen vieler Menfchen 
an einem Orte zu vermeiden: fo wird hiedurch befannt 
emacht, daß der fonft auf den 9. Oct, d. I. einfals 
ende A in Schwartau für diesmal bis weiter 
Ausgefeßt wird. 
Gegeben unter dem Hochfürfl, Infiegel, auf der Ref 
denz Surin, den 26. Sept, 1811. 
(L.S.) Zur Hochrürfilicdh Zübeckifchen Regierung 
verordnere Prafidenr, Mathe und Ulf; 
Fejor. 3. 0, Eichen. 
MWorladunaen. 
Alle diejenigen, welche aus irgend rehtiihem 
Grunde an den Nachiaß des an roten v. WM, verfforbes 
nen Sohann Peter. Düsfer und feiner am Iıten hujus 
verflorbeiten Mutter, der Wirtwe Düßlıı. geb, Menfony 
aus Birenfe, aus Erbrecht vier Schulz, arache zu 
haben vermeynen, werden hientt gela Und 3w0IE 
{ub poena perpetui filentii, (ich zur Angabe derfelden 
am UM ER Morgens 10 115: , hiefelbf 
u Rarhhaufe cinzufinden. N n 
$ Signatum KRehna im Waifen-Gericht den 20, Sept. 
1811, 
   
    
Bürgermeifer und Rath. 
Unszug aus den im Sradthaufe angefehlagenen 
augwartigen Borkadungen : 
Proc], praecl, publ. von Derzogi, Mecdienb, Zur 
ftizs Canzlen zu Noftock am 28. ug, 0. 3. über das im 
Ferfefetichen Anıte Neubukow belegene Lehngut 
Kleinen: Siemen cum pert. überhaupt und insbes 
fondere wegen Errichsung eines Hyporhekenbuchs. Ter- 
min, praecl. ift auf ven 7, Dec, 1811 angefent, 
Procl. pracel, publ, om Sina MON Dheige 
richte zu Giückhtadt anı 20, Sept. die von dem Herr 
Een von Su.chwald als Befiter des Guts roh ns 
frorff nachgefuchte ESrtheilung eines Folii für diefes 
But, im Schuld: und Pfandprosokokke ; c. t. 6 und 12 
WocHen, 
Deffentlihe Berfteigerungen, 
Um Dienftage den 8. October 1811, Morgens 
zo Uhr, foll in Folge der dazır erhaltenen Aurorifation 
nochfolgende in dem Zfraclsdorfer s und Lauerholie bes 
findliche Yartey Fichen, Büchen und Weichholz an der 
Sradt:Cafja hiefelbft meiftdierend verkauft werden, als; 
3m Fuchsberge: 
2 Faden büchen Klufthols. 
6 dito Knüppelholz, 
Im Tilgenfrug ) Viral % 
ücSichenholz. | 5St, Cllernhols, wovon ei 
% Sihener Biol, ? Saite inter Sagers 
Eichenhols. aufe (egt. 
% Sad E 8 13} Faden eichen Sıubden 
Im Schelbruch hinter Sagers Haufe; 
3 Stüe eichen Holz. 
Im Lufholze und in’ber Hagebüchen Roppel“ 
ı Stück Eichenholz, 3 vom Winde umgebror 
2 Stüct dito _ cAhene Feine Euern, 
z büchen Zagfen, Eine trodne Hagebche, 
— 
8 Stücf Eihenholz. 
2 elchen Zacken,. 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.