Full text: Lübeckische Anzeigen 1811 (1811)

  
Nıuyfer, Zinn, Mefing, Heiders und Leinfhranf unn eis 
xyenem Hofze, mahagony Comoden, Sthhic, Spiels 
md Speffertiche von mabasony und andern! Dolse, eine 
z Tage gehende Diekuuhr, eme goldene Tafchenubhr, 
Silberzeng, Und ein meerfchaumener YfeirenFopf mit 
Eeilder. 
An Sonnabend den 17, Auguft, in einem Harfe 
in der Depenay: Hausgeräth, Kleider, ein, Betten, 
Kupfer, Zinn, Meffing und Mobilien. 
Am Montag den 19. Aug, in einem Haufe oben 
£n der Sei auerfiraSe: Hausgeräth, Kupfer, Zinn 
Mejling, MWobilien, etwas Leinen, Betten und Silber s 
eUg, 
CU: y Monta „den 19. Hug, Nachmittags präcife 
2 Uhr, vor dem Wühlenrhor im weitfen Engel: Hmuss 
geräth, Kupfer, Zinn und Mefling, Wobilien, als 2 
Sophas, ein mahag. Sk {hrank; eine Parten Miß DBeets 
Söfen und Fenfter, eine TE OROOEN diver1eS Zimmers 
manng: Secräth, 24 Stück Bauholz, eine Parten Ges 
mwächfe in Töpfen, verfhiedene Sänmerenen, ein Spiel 
Kegel nebit Kugel und mehrere Sachen, 
Yın Mittwoch den 217. Yug,, in der Johanmniss 
firaße im Til Gercken Armenhaufe: Hausgeräth, Kleis 
der, Lein und Betten. Bernb, Bermehren. 
  
— 
Werpachtung. 
m 22. Yuguf d.3., Nachmittags 3 Uhr, folem 
im St. Annen Armen: und Werkhaufe verfchiedene 
Yandereyen vor dem Mübhlenthor belegen, an den Meißls 
dietenden auf 10 Zahre, von Michaelis d, I. an, vers 
achtet werden. Die näheren Bedingungen hierüber 
nd ben dem Schreiber Herrn Nathgens zu erfahren. 
SBerkauf unbeweglicher Slıter, 
Kauf oder MiethH-Antrag, 
Muf Michaelis, cin Haus oben in der Fifchfiraße 
Mr. 91, worin neun heizbare Zimmer, Kammern, Bds 
den und Keller, wie auch laufendes Kunfwaffer im 
Hofe upd im Keller, Dren Zimmer im zweiten Stoff; 
merf find zufammenhängend, jedoch mit befondern Xuss 
gängen. Diefes Haus Eann täglich in Augenfchein ges 
aommen werden. 
_. Ginin ME Stande unterhaltenes Wohnhaus, 
mitten in der Beckergrube, worin 5 Zimmer, wovon 
4 beizbar, ein Saal, 3 gute Bdden, NRauchkammer, 
nerfchiedene andere Kammern, Speifekammer und Kels 
ler, Raum zu Holz, nebft einem Feinen Garten und 
ortal und fonfigen Bequsmlichkeiten, Näheres im 
ddreßhaufe, 
Sin im guten Stande unterhaltenes Wohnhaus 
in der Schlumacherfiraße, worin einige Zi N d 
Kammern, ein Heiner Sarzen und Pferdeflall, Nähere 
Rachricht ben Wmwe, Berends in der Johannisfraße. 
Ein an der Trave belegenes, mit fehr vielen Zims 
mern und Kellern verfehenes Wohnhaus, woben die 
Kruggerechtigkeit, auch zu einer Schenke fehr vortheils 
aft. 
Ein f(hdnes neues ausgebauetes Haus, in der 
Hundftraße Nr, 61 belegen; in demfelben befindet ich 
vorne auf der hellen Diele ein (Hönes großes gustaps 
zirtes Zimmer, mit einem (djönen geumodifchen Ofen, 
eine große helle Küche, mit einem Ertrag gins 
€ pe 
  
zer der Küche 2 neue eingemauerte ifefchrän! 
ein Speifekeller, nad hinten auf derfelben A ei 
neuer austapzirter Saal; oben eine geräumt! iefe, 
mit einem beizbaren Zimmer, einer 
a SeOenÄAMMUIN EREM Doben AN DOM 0) Karl un 
. A z2 Boll, Strobfeilen r, 2 und 3 im Si 
‚Haufe ein Steinhof, mit einem Wafchhaufe und Bes 
guemlichfeit; ein fehdner großer arten, mir allerhand 
fruchtiragenden ObftbAumen und einer fhönen Yaube; 
es fann 4 Wochen nach Michaelis bezogen nerdem, 
Das Nühere auf der Engelswifch Nr. 529, 
Verkauf von Waaren. 
Zm Haufe am Llingberge Nr. 825, MD, wer' 
den nachfiehende Waaren- zum Sinkaufspreife gegen 
Baare Bezahlung verfaufr: Couleurre Cafımire, Wollens | 
Cord, Manichefter, coul. Nanquin, Pique und Tirlenet, | 
femwarze und couleurte feidene Wefts und Beinkleiders 
Zeuge, brabander Manns s und Dames s Filthlthe, 
Ohmwarze, weiße und comleurte Florcrse und Levantine, 
Jöwarje und couleurte Tate in allen Breiten, Das 
as, baummw., und leinene Schürzen-Zeuge, holländifch, 
bleich, eigengemachte und fchlefier Leinen, weiße und 
couleurte (einene und bauımmollene Tücher, Bett: und 
Furter; Parchert, Barift und Cambric, baumm. Gars 
dinen ; Frangen, Yan und brodirte Mully MullTüher 
zund Kragen, framzbfiiche und deutfche Spigen, Petinets 
Spigen und Schleyer, caemirne, batifne und feidene 
Tücher in allen Größen, AM 6 Bierrel breite Catıme, 
Baummollene und feidene Manng und Dames:Strünipfe, 
Manns: uud Dames:Handichuhe, Negen‘ und Sonnen 
(CR Büjouterie aller Arc, Knöpfe, porcellainene 
affen und ein wohl affortirtes Lager von Yapier, Tau 
peren und Border. 
Sn der Fıfdhfiraße Nr. 109 werden von dem 
Zager In Fursen Krammaaren zum Sinkaufspreife nach 
fiehende Waaren verkauft, als; Meffer, Scheren, ver 
obeleifen und Beteh 
darber ein großer geräumiger Boden. fun dem 
  
  
goldere und metaliene Kndpfe, 
Schnupftodacksdofen, Spiegel, Spielzeug, Leinen und 
Seiden: Bänder, Siegelluck, Pappen, Dackı Makularırs 
and Schreibpapiere u. f, m. Mar, bittet um geneigt 
ten Zufßptucd, WE ER 
Sn der Marliggrube im Haufe Nr, 456 werden 
nachfiehende Waaren zum Sinkaufss umd jelbft unter 
dem ne DCDEE U gegen daare Bezahlung verkauft; 
felbige beftehen in Furz:m Sifenfram, als: Stube 
{löffer, Stubenhängen , Fenfterbefchläge, verfchiedene 
Gattungen Nageln, Steuerfhe Zugmeyjfer, Feilen Den 
unde, 
afels und EeO en nn Sattlerfchnallen, Sreigbis | 
ein, Erenfen:, Sebißı, Halfters und Kuhketten, aud 
aumw Mügen, Bänder, Zwirn u. dgl. M. 
3 der bekannten Derail Handlung am Markt 
an der Efe nach dem Eden Nr. 262 follen nach‘ 
fiehende Waaren gegen baare Bezahlung fr Sinkaufs 
reife verkauft werden: weiße und couleurte Leinen 
Uene und halbb Nene Zeuge, fhlichte und 
gefütterte Piquees, Futter und Bettparhent, blau und 
weißer Drell, Catune, (dwarze und cowt. Tafte und 
tlafle, Sammt, Brocaden, Racedecilie und andre Sei 
den s und Halbfeidenzeuge, weiße und coul, gefreifte 
janelle, Barrakans, Caimanken, Emen, Samlot| 
amys, Say, gedrudte und (hlidte wollen Sergy 
Selps, baum, und feidene Weften, feldne, baumw. und 
(einene Tücher, alle Sorten Spigen, feidne Wattens 
baummw. Mlızen, Stehmpfe und Handfchuhe , alle Sow 
ten Bänder und mehrere Wanren. 
land, Pfeifen, das Srog 6 mE, das Dugend 
9 8, Eleinere dito a Duk 6 Sl, Detersb, Grauss eife 
a Pf. 8 8l Half. Honig a Pf. 8 Pl, oberland, re 
men a 3 6(, achte Sifchofs 5a Sla6 881, Ind | 
großen Surgfirafe Nr, 506, 
(Diem eine Beylage.), 
a 
  
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.