Full text: Lübeckische Anzeigen 1811 (1811)

  
     
dm Fıcden Kehender Continenralm: hre gegen Frank: 
rei die Wagen fıhreen, die Ur ertie bewilliger wors 
den; weidhes hiedurch auftragsnıäp.„ zur Kennıniß der 
DBenkommenden gebracht mird, 
Yübeet in der Mairie den 9, 
  
MNuguf 1811, 
  
    
  
   
(L. 5.) 
DBekannfmachung, 
2 N ie 
Dufolge einer Ordre Er. Drrchlaucht des Herrn Ges 
R Yeouverneurs Prinzen von Se mühl vom 16ten 
d. n alle, melde Dejeorzeurs aus Kaiferlichen 
$ en KilirairDienften bey fh aufnehmen, oder 
nıchr zu deren fofortiger Arreftirung und Ablieferung 
an dıe Gendarmerie alle von Ihnen abhängenden Ver; 
anfultungen treffen, als unbefugte Werber angejehen 
und behandelt werden. Sämtlıchen Bürgern und Eins 
wohnen hıefiger Sradt und des dazu gehörigen Bes 
zuwts wird folches hierdurch bekannt gemadıt, um durch 
die genauefte Nachachtung diefer Verfügung fd) gegen 
die font ungbmendlich fe treffende jchwere Derantworte 
lKehteit cher zu Kellen, 
Lübeck den 22. Yuly 1817. 
Sn Stelle des proviforifhen Maire, 
X. D. Girfhom, 
proviferifcher Maire adjoint. 
Zum Beften der adbgebrannten Nu FieEfhen Familie 
find annoch eingegangen: 6 m& und 131 m& 121%, legs 
tere van der zur Unrerfilhgung biefiger Armen ertichteten 
Vereinigung junger Leute, als Ertrag einer unter fh 
teren befondern Sammlung; welche augzeichs 
n Heoflener mit den Emofinzungen des innigien 
Dankes zegen die edlen Wohlrhiter enrgegengenommen 
worden, 
über in der Moirie den 9. Auguf 18117, 
SIußiz, und Polizens Sachen. 
Uuszug aus den im RMathhaufe angefchlagenen 
_ auswärtigen Borladungen : 
Citar, ediet, yublicirt vom König. Holft, Dbers 
Confift rialgerihte zu Slüchkadt am 2. d. M., ad in- 
ftanıiam der Ynna Sophia Cath. geb. Haffe in Kiel, 
wider ıhren ent wichenen Ehemann Zoch, Carl Sroc 
müller, zu dem nach Michaelis d. Z. dort zu hakens 
den Ober Confifkorialgerichte, 
Prächufiv:Befcheld, 
‚, Bon dem Sräflihh Borhmerfchen Yatrim 
Serichte il wider alle diejenigen, die füch D 
nen Ediezal; dung von! 18. Febr, d, 3 
ibven Forderungen und AUnfprüchen an 
fchaft des zu Noloffehagen verfiorbenen 
MdolphH Friederich Dehn$ nicht gemeider 
Aangedrehetermaßen Decreium praeclulivum erf 
und abgelaffen morden, 
Decretunm Bothmer den 20. Kuly 1817. 
(L. 8.) räfl, Borhnierfches Gericht 
biefelbft. 
  
  
  
  
  
   
      
  
  
aunt 
Zu Curatoren und Bormündern find beftätigetz 
m 8. d, MM, : 
Merr Johann Tobias, zum Curator für Anna Doroth. 
geb Becfendahl verehel, Dittmer, zur Bergung ihres 
Eingebrachten. 
Derr Car! Thieffen und Herr Koh. Hinr, Wtermark, 
Ta GEEED N SCHE a A S 8 
er Lu. SGortb, Hinr. Meyerfieck; zum MitBormun 
für Sorth, Friedr, Nhon, M 
Stebrief, 
Der hier wegen Diebfiahl® arretirte Anton 
Sri, feiner Angabe nach vormals Soldat, jext ein 
Herumfireicher, der Töpfe zu binden vorgicbi; und def 
fen fogenannte Frau, Anna Sri, haben Gelegenheit 
gefunden , KOCHEN von hier zu entweichen, da aber 
an deren Wiederbabhafrmerdung gelegen, fo werden alle 
refpeErive Dorıgkeiten hiedurch zur Hülle Rechtens er; 
gedenf erfucht, auf bende untenbezeichnete Perfonen 
forgiam visiliren, im Berretungsfall fie arretiren und 
STATE FI6 der Kofien hieher wieder ausiicfern 
zu lagen. u 
YUnron Frick, ein Oberdeutfcher, if einige 30 Zahre 
alt, ohngeähr 6 Fuß groß, hat braune Augen, gelbe 
ADaut, fdwarze Haare und fdjmarzen Bart. Sein Ger 
ücht ik mehr rund als Länglicht, feın Blick mehr nieder: 
gefchlagen und laurend als grade und feß. Er ırug ben 
feiner Entweichung einen blauen abgerifenen Dverrock 
mir weißen metallenen Kndpfen, runden Hut, braune 
gelbes Halstudy , weißlidhe Wefie, (dwarzes Beinkleid 
und Stiefel, N 
Seine rau war mit lauter diverfen Lumpen bekleidet, 
deren Bezeichnung nicht füglich mödglıd), If Abrigens 
ohngeführ 28 Zahre alt, vraun von Hasıen, blau von 
Dale mittlerer Sratur und fred) in ihrer ganzen 
altung. 
Signatum Kehna den 25. Zuny 18171, 
‚Herzogl, Stadtigericht hiefelbft, 
YUrmen = Anftalt, 
Beim Präfidio eingegangen: 
250 m& von der Vereinigung junger Leute zum Beften 
biefiger Armen; die um [vo mehr mit dem vers 
dienten verbindlihfen Dank entgegengenoms 
men worden find, da fich das Znfitur dermas 
fen in der bedrängteften von allen milden Beis 
träaen ganz entblößren Lage befinder. 
Deffentliche Berfteigerungen, 
Am Dornerflage den 22, Yuguf d, Z., Bormits 
tags um ır Ubr, foll in übe an der Ghmmeren eine 
Parten aufgehauenes Favdenholz, das größrentheils in 
MWeichholz beiteht, dffenrlid) an den Meiftbietenden, uNd 
äwar parcelenmeife, verkauft werden, nämlich ; 
I. Doggenfeecr Revier, 
Poggenfeer Feld; 
2 Saden buchen Klufthol. 
Marc, 1 
13 — dir Knlıppelholz. 
# Nuffer Ae N ve 
1 Faden büchen Kluftholz. 
42 Faden. 
VPoagenfeer Feld: 
$ 203 Faden WeichholtKnüppelk ol, 
arc. 2. 5 Nuffer Zeld: 
5% Faden WeihholyKnüppelholz 
252 Zaden. 
rammer Feld: 
2 Faden blühen NMluftholt. 
dito Kndppelholze 
—— eichen Kluftholz. 
  
Parc, 3. ? 
  
2} Baden, 
Schretfiafer Feld, im Nicpenholg : 
ı3 daden blühen Klufcholz. 
HA 09 z — eigen di 
  
19 
1} hagebachen und eHern dies 
  
25% Baden,
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.