Full text: Lübeckische Anzeigen 1811 (1811)

  
ieht der Aufgebot des Haufes und der nf 
cn befonders, Der Zheil des aus dem Wohns 
baufe erreichten Xautchillengs, weicher noch Benttes 
Ddierng des e: PrunscfAudinera Herig bleiben ndchte, 
Foramr den Afandgl| zu zu Gute, weichen Haus 
and Wohnungen zufar a verprändet find. 
   
    
     
Zu mirTen (eg hieniiz, da® von Aug. Barth, Lülde 
an der Zrave zwıfchen ver Eugelss und Fifchergrube be? 
Leacnen Zmmrtohrlien, die auf dem Mrundrıf mir Nr, ı,C. 
am Nr, 2.c Öezerchneren, nämlich das zur Zucderficderen 
eingeitchrete Yurhans nebit Ceisengeddude, HNofplap, 
Man mit einem Ausgang in denı nach der Kiefau fühs 
yen;en Gang und zweny Wohnungen in diefem Gange, 
Nr. 6.7. des Syundriffes amt 13.3 d, SZ. zum 3Zrens 
male geriHech au!gedoren und unter Den obenfehenden 
Bedingungen zu 8500 m& Sour. eingefegt worden, 
Kaufliebhuber Fonnen fich im Liciratons Termin, am 
3. Musufß d. 3. Morgens präc. 10 Uhr, im Niedergericht 
biejelbf einfnoen,. 
Zu malen (co hiemit, daß von den Augufi Bats 
ghe!d Cuurers,cu an der Trave zwischen der Engels, und 
Filchergrude daegenen Zaummbrlien, die auf dem Grunds 
vB mır Nr. 1. b. und Nr. 2. b. beseichneten, nämlich 
das zur zudefederen eingeridjiete Worhaus nehft Sechs 
Kengedäude, Horplaz, Warchhaus, m mir einem 
Nusyang In den Gang, melger nad) Kiefau führe, 
and dreg Wohnungen Nr, 1.2.3. des Örundriges, mels 
he in dem auge dich: am Kaum liegen, am 13. Zuly 
d, SG. zum 3teumule gerichtlich Au/geboren und zu 
11000 m& Eiur, unıer obenkehenden Bedingungen eins 
gefickt worden, 
Kaufliebhaber Fönnen fich im LicitationssTermin, am 
3. Augufid. Z., Morgens prac 10Ubhr, im Niedergerichs 
Hiefeibf einfinden, 
„Bu mifjen fen hiemit, daß von Augufkt Barthold 
Lülde an der Erave zwifchen der Fifhergrube und Ens 
gei‘grube belegenen Zmmobilien das auf dem Grundrif 
mir Nr, ı. a. und Nr. 2, a. zunächft der Engelsgrube 
belegene Wohnhaus nebft Seitengedäude , Pferdeftall, 
Kaum, Wafchhaufe und einem Hofplape am 13. Zuly 
um 3renmale gerichtlich aufgeboten und zu 10000 m& 
f, unser den vorfiehenden Bedingungen eingefent wors 
en, 
Kaufliebhaber Eönnen fc in termino licitationis 
am 3. Auguß d. 
dergericht hiefelbft melden. 
zu wiffen fen biemit, daß von den Hugufi Bars 
thold Lüldefhen Zmmobilien, die auf dem Örundriß 
mit Nr, .389, 390, 10, 3. 9. bezeichneten, refp. gegen 
die Kiefan, linker Hand Singangs im Sange dafelbft 
auund ım Grkde diefes Ganges belegen, am 13. Zuiy 
d. 3. zum Ztenmale gerichtlich aufgeboten und zu 
6000 m£& Court unter obenfiehenden Bedingungen eins 
gefent worden. 
SKaufliebhaber Fönnen fidy im Licitationgtermine am 
3+ Auguf d. Bi Morgens präcife 10 Uhr, im Rieders 
gerichte biefelbft einfinden, 
Zu wiffen fey hiemit, daß von den Huauft Bars 
shefd Lüldefdhen zwifchen der Engels: und Fifcdhergrube 
beiegenen Immobilien, das auf dem Srundriffe mit 
Sr. 3. bezeichnete Wohnhaus nebft Garten, Wafchhaufe 
and Porzal, am 13. Zuly d. Z. zum ztenımale gericht: 
lich aufgeboten und zu 10000 mA Four, unter obens 
Behenden Bedingungen eingefekt worden, 
3 An flienhaber er en SAGE SE UME A n 
+ uguft d. 3,, Morgens präcife zo Uhr, im NRieders 
sericht biefelöß melden, 
    
  
  
fd, 3, Morgens präcife 10 Uhr, im Nie _ 
    
Bu miffen fen Merit, daß wich, @bhrıkoph Schutz | 
in der Egidiendraße beym Durchgange Sub Nr. 575 FF 
beiegenes, Daniel Zriedr. Meneun zu treuen Händen 
gefchriebenes Haus, anı 13. Zuin d. 3, zum er fenmale 
Sovichelich aufgeboten und zu 5500 m Cour. eingefeget 
worden, mit dem Ynhange, daß das, was darüder gebos '_ 
ten mird, bey der Umfhrifz baar bezahlt werden müfe ; 
unv der Razurarifihe Ren fauf nicht har babe, 8 
Kauflıchhaber Fönnen fc im Licitationstermin, web ı 
her in der Irtiten Subhafatıons: Schedul bekannt ger 
macht merden wird, im Niedergerichr hiefelbf meiden, 
+ Bu mwiffen fep biemir, oaß Zoch, Diedr. SGilg |. 
auf der Yhleheide ben der Trave belegene Wohnung 
und Saal fub Wr. 2., anı 13, Zul d. Zı. zum erften 
male gerichtlich aufgeboren und „u 5000 ma Covur. eins | 
gefest worden, mi: dem Ynhange, daß das, was darüber 
geboren mird, bey der Umfhrift baar dezablt wen 
An mie und daß der Kazurarifche Reukauf nicht fat 
nde, 
Kaufliebhaber fönnen (id im Licitarienstermin, meh 
cher in der dritten Subhafarions , Schedul bekannt ge 
mad)t werden wird, im Nıedergericht hiefelbft melden. 
Durd) unten benannte beeidigte Makler fol 
verkauft werden: 
Kın Sonnabend den 27. Zuly, Nachmittags um 
a, Ubr, vor dem Hürrerrhore, bey der Bades Anftalt; 
Das bekannte große Yufboor, mit aUem Zubehbi, als 
Mafen, Segel, Rıcmen, Haken u, f. m. Es if diefen 
Sommer reparirt, in einem guten Stande und faß [9 
gur wie neH. Mehrere Nachricht bey n 
7 9, SF. Dibbern. 
Um Montage den 29. July, Morgens um 9 Uhr, 
in einem Haufe in der großen Burgfiraße Nr, 5127 
Einige Nefien von Semwlrzs, Krants und Mpothekers 
RWaaren; ferner einige Buden ; Geräthe, beftehend in 
Fleinen AAngaENs Büchfen, Gläfern, Gewicht, 
Keolen, Budentifch, leeren Faftagen, einem großen 
eijernen Waagebalken mit Schaalen und Gewicht und 
andern Sachen. 7 
Ferner am Dienfiaz Morgen um ro Uhr, in demfeb 
ben Haufe: Eine Fleire Parteny eichene Bohlen, Balken 
und Breiter, wie auch circa 30-Lomuen gelöfchter 
Sorhländijcher Kalk von Yo, 1806. 
EG, £. Norditmann, 
Un Montag den 29, Zuly, Vormittags 9 Uhr, 
wird im Haufe Nr, 317 Zoh. N. anı Klingberge mit 
dem Verkauf der Waaren wieder angefangen. Diens 
flag mird Feine Yucrion gehalten. Minwoch dnd goß 
TR Tag EN lebe Muction bis zur günzlichen 
ufräumung fortgefahren, 
SE WMelchert und Petersfen, 
Donnerfiag den 1. Nuguft, Bormittags 10 bt, 
{n meinem Haufe in der Fıldüraße: Eine Pariey (hd 
nes fchweres und mittel Mafrichter, Yücker, Bafeler 
und andere Sorten SohkhLeder, in_bequemen Cxvelim 
gen. 3.9. Schulk. 
Um Donnerfag den ı. Nuguf, Burmitrags ro Ubt, 
Auf einem Boden des Haufes Ar. 210 in der Glokew 
giefferfiraße: Eine Eleine Darren frdner reiner DAN - 
Ziger Waizen, in ganz bequemen Cavelingen. 
Engelhard & Nöfe. 
Um Donnerfiag den 8. Aug., Vo: mittags yräc | 
11 Uhr, {in einem Speicher in der Witre der Fleifd? 
hauerfiraße: Cine Feine Parten befier Seifen Zalgı 
nebl einigen leeren Stückfäifern von circa 10 Orhoften, 
SZ. YA, Pesersfen. 
3 
   
   
     
   
  
  
   
   
ERS 
= 
m——q——— 
sn 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.