Full text: Lübeckische Anzeigen 1811 (1811)

  
Kamilien, Begebenheiten, 
Seburts:Anzeige, 
Meine gute Frau, Zuliane, wurde vorgefiern; 
gmar nad) harten Leiden, jedoch glüclidh, von einem 
gefunden a ie erfien Kinde, entbunden, 
en 20, July 1811. 
SD Carl Herrmann Mau, 
Sei HK % 
oft gefiel e$, unfere geliebte Mutter , Fran 
Eieo ser Corbatına ale S geb. Redlin, 
am 18ten d, M., nad) einer Stägigen Krankheit, im 60% 
Sabre ihres Lebens, zu fid) zu nehmen. Sin fantter 
od endigte itren guten und flillen Wandel. Bir 
machen folchen für ung traurigen und wichtigen Vers 
Zuß unfern Bermandten und Freunden hiemit bekannt, 
MHinterlaffene Kinder. 
Um 18. d. M. farb meine einzige Tochter, 
Dorothea Margar. Elifabeth, am Nerven: 
Reber, im sten Jahre ihres Lebens. Solchen berräbten 
Berluß ji meinen biefigen und auswärtigen Bermwands 
z uldigk an. S 
TE Magdal, CE. Rohls geb, Krüger, 
VBerehelicht find 
Km 16. Zuly: Lorenz Jochim Strung mit Maria Dor. 
De! 039 — Socdim Hinr, Strung mit Maria 
9m Treu: Sohann Sochim Nerbwif mit Ebrifine 
Eiifad. Chriflen. 
MPerfonen, die verlangt werden, 
€ fucht ein NRechtsgelehrter in der Gegend von 
Bremen einen Schreiber, der die teutfhe und franzds 
fijihe Sprache lefen und fertig fchreibden Fann. UMebers 
Da muß er gut rechnen und eine fchöne Hand fehreis 
en Fönnen. — Es muß derfelbe unverheurather feyn, 
weil man ihn im Haufe zu haben wünidht- — Das 
rd erfährt man ben Carl Steche, Doctor, in der 
xfiraße, 
. Ein erwachfener Knabe, der fchreiben und rechs 
gen Fann, als Laufburfche und zu fonfigen häuslichen 
‚Berrichtungen, N 
Zn einer augwärtigen Gemfrz : Handlung ein 
Knabe als Lehrling, der Bürgfchaft Jeiften fann. Das 
Mäbere ben Mummenthen oben in der Engel&grube, 
Gefundene Sachen. 
Zwen taftene Regenfchirme, in der Börfe, welche 
Die Eigener gegen Erfattung der Xoften wieder erhalten 
nnen in der Kräbenfiraße Nr, 463, 
VWerlohrne Sachen, 
Yım Dienfiag den 16. Yuly, Abends nach 6 Uhr, 
anf dem Wege vom Pferdemarkt über den Klinaberg, 
durd) die Egidienfraße und Balauerfohr, zum Hürters 
Shore hinaus, nach Satoris Bleiche: 3 halbe Hals 
er, wovon 4 bariftene, gezeichnet J. W. B.12., 2 feine 
dichte Fammertuchene und 2 feine monfelinene , ezeichs 
Ket B. Sämmtlihe Tücher waren in ein Tofdhentuch 
mit Diolerter Kante gewiefelt. Der redkiche Finder 
wird erfucht, fie gegen eine Belohnung von 2 A@ im 
Haufe Nr, 780 am Pferdemarkt abzuliefern. 
Litterarifche Anzeigen, - 
Bey M, Michelfen, Schüffelbuden Nr. 197, 
if zu haben: 
Woysge das les isles Baldares et Pirhiuses, fait dans 
  
$ ) 
"aa 
Yes anndes 1801 ä 1805 par Mr, Andr6 Gragset de 
St, Sanvenr jeune, Paris. 8. 6mEt 89 
Traite d’arithmötique, ä Vusage d’Ingenieurs du Ca. | 
dasıre, par Reynauc 8. Yaris 3mE8$ 
Abrög6 de la nouvelle Geo raphie nniverselle ‚Phy- | 
sique, Poluique et Histoire, de W, Guthrie, 7me, 
Edit, 8. Paris JomE 
Almanach imperial, pour Pannge 1811 mt 
Manuel des droits rTEnnis, contenant: 
Manuel des entrepreneurs de voitures publiqnes; 
— — fabricans et marchands de caıtes ä Jover ; 
— — cultivateurs, fabricans et debitans de tabac; | 
— — proprietaires et des marchands de boissons, 
par Rondomnnean, 8. Paris 7zmes$ 
Nupoleons I, bürgerlidhes Gefenbuch , überfebt von X. 
Y. MN, Wüller, 3. Leipzig in 
Dabelow höchfnöchiger Unterricht im Code Napoleon, 
für alle Stände, ImE 8 
Prakiifches ‚Handbuch des franz. Civil, Proceffes , nebft 
einer Unweifung zu dem franz. GSericht$finl, von SG. 
Müller, 8. Leipzig 2m 
Libri (ymbolici ecclefiae evangelico-lutheranae cur, 
M. Webero. 8. m 
Platonis Menexenus et Periclis Thucididei oratio fu- 
nebris, J. C. Gottleber, ımf 
3. und C, Wenzel, über die (hwammigten Nusmüchfe 
auf der Auffern Hirnhaut, Mir 6 Kupfern. Folio. 
Mainz 13mE88 
Franck, J., praxeos medieae univerfae praecepta, 
Pars ı. Vol. 1. 8, e GmE 8 
Topograpbifche Anfichten, gefammelt auf einer Reife 
in die’Levante, Bien. 1811 arm 
Bergmann’s deutfhe Vorfchriften, 4Liefer., jete 2me 
Neue engl. Vorfchriften in 12 Blätzern, Lpi. amt 
3. 5. Hellmurhs gemeinnügige Naturgefchichte des Ins 
und Yuslandes, ze Ausg. 12 Th. in Bände 21 mE 
Srundrif einer bündigen und ADEmEN alien Uns 
weifung im richtigen Sprechen, Lefen, reiben und 
Deklamiren der hochdeutfhen Sprache, 8. ı mt 149 
Ideen im Seite des wahren Herrnhuthianigsm von 
Bruinigk, 8, 2 me 8 
Ynfichten der Semüthswelt von Dr. 3, Delbrück, En 
4 
Folgende Fortfegungen: j 
Gicaden von YA. Apel, 38 Bändchen. 6m 
Cugenias Briefe nebft einigen Cpifoden und Benlagen 
von OD, Hiezel, zr £h. 8. 5m 88 
Winrerblüten von Neinbeef, 2rKranz. 3. mit Mufk 6 ml 
Teut an Heinfius, 4r Th. 1e u, 2e Ybth. 8. 4mE8ß 
Das Verzeihnif ‚der vom Zanıar bis SZung 1811 
herausgegebenen neuen Bücher und Yandchatten, melde 
ben Drn. $, Perthes in Hamburg und mir zu haben 
find, if in meinem Laden ohnentes (lich zu erhaltın. 
NM. Michelfen. 
Bei den jeHt eingetretenen Verhältni en wird 
das Bedürfniß eines Wörterbuchs CE OCHT en und 
franzöfifchen Sprache räglid) dringender. Die Wünt 
{che daben find aber bielartig und fhwer zu befriedtt 
gen: — man wil BoUfkändigkeir in beyden Spras 
hen; nicht blog Keidhrhum an SBörtern, fondern audı 
deren Übleitung, Zufammenfegung unders 
Elärung der verfhiedenen Bedeutungen; — man 
wil Erläuterung Dderfelben durdy Redensars 
ten; — Cigenheiten der benden Sprachen in 
Beyfpielen 2, — man wünfcht ein foldes Wöbrters 
bud) tragbar, weil man deflelben nicht blos binter 
dem Puls bedarf; man wik e$ wohlfeil, und ein 
  
HELEN 
za
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.