Full text: Lübeckische Anzeigen 1811 (1811)

/ Kr 
Zübeifihe 
Mnzeigen. 
  
   
Die drey Gürtel 
(Forsfegung) 
We. fol id verfucen, die Verzweiflung des jungen 
Märchens zu fihildern: Der Schmerz bezaubte Heel 
nige Yugenblicke ihrer Bernunge, Das erft Sefchehene 
war eben fo unbegreiflich für-fie als ibr Zriumph am 
YOrigen Tage, Sie verließ Samarkand, und obgleich 
die Nacht fhon einsebrochen war, trat fe Doch den 
Rückweg nach Ihrer Hürte an, die fie nie verlagen 3:1 
haben wüänfhte. Nachdem fe lange in der Finkerniß 
umber geirıt war, gelangte fie endlich anı die Lhüre der 
Hüte, in der fie Lit bemerkze, Sie erfhrad, und 
war zweifelhaft ob fie hineingehen follte, aber endlidy 
ermannte fie fidh, dffnete die Zokre, und — erblikte 
die gute Alte, Wen fand unbeweglich vor Srfiaunen, 
ie vergoß einen Strom von Thränen, und bef uldigte 
ie Fee des Ungiücke, Das fie betroffen hatte, „Udh!/ 
fagıe fie, „ihr feod die Urfacke meiner Schande! Eure 
eindfeligen Zaubereyen Haben mich. geflern auf den 
Thron erhoben, nach dem zu fireben Ich weit entfernt 
war. Ihr feyd Schuld, daß ich Heute mit Schimpf 
wieder von ihm herabfieigen mußte, nachdem eine uns 
felige Liebe, die ihr in mir enrzlünder habt, ihn mir 
theuer zu machen anfing. Was habe ich eud) gethan, 
um folge Mishandlung zu verdienen? Ich leißlete 
uch jenen Eleinen Dienft mit Bergnügen, ohne anf eure 
Srtenntlichkeit redhnen, und fo belohnt ihr mid 
ept?/ — „Madige deinen Schmerz, meine Towter, 
antwortete fanft die Fee. Hdhre mich an, und du,wirk 
mich nicht ferner befhuldigen. Als ich dich zum erfier 
Mahle fah, Eonnte ih mich nicht enthalten, dich zu 
deal ch ge DEE DU NE TTEAD KRUE 
t geben, um! entte mit einem £o 
ge Kb Em Scheine OS fo in 
ach, befißt die 4je enjimmer , 
1 n Arte m  Getibrein. Blenden die fo glich 
{ft ibn zu ERER triumpbirt über alle ihre NRebens 
bublerinnen. Der Gürtel verieiht ihr eine unbefchreibs 
lie Anmuch , die alle ne Fehler ausibfhrt. Sr 
erhebt au& ihre geringfien Meize, und unterwirz ihr 
alle Herzen, Durch Hülfe diefes Zauberbandes vom 
eint eine Srau in fich alles, was nur ak tannz 
Be Mi Ynehmligeit , jedes Talent: aber 
ohne ihn verlieren diefe Meize,‘ diefe Talente, 
Schhiheit, alle ihre Macht. Wan bewundert Re noch, 
aber man hörr auf fie zu lieben. Und was haf du mit 
Ddiefem Kieinode gemacht? Du hafı den Gürtel der 
Sefldheidenheirt mir dem der Sirelleit vers 
taufcht. Des einzigen Ta'i$manns beraubt, dem du 
einen fo (dhdnen Lriunph verdanfreft, find auch alle 
Die NMeize entfchwunden , die er dir verliehen Hatte, du 
Diß felbf den Yugen deines Beljedten zunkenntlich ger 
S 
  
  
Mittwochs den 23. Januar 
1311, 
worden.“ — „Ad! rief Azemt aus, wie (ehr erkenne 
ich meine Schuld! Wie? dem Bande Dane iQ alles? 
Ein fo wunderbares Gefchent hätter ihr mir gemacht ? 
D ich habe ihn durd) meine Schuld verloren! Meine 
Sefährtiunen haben ihn mir geraubt, und jeßt triums 
ybhiven fie an meiner Statt, Eine von idnen wird in 
Hiram’8 Herzen Herrfchen, für weidhes id ale Throne 
der Erde hingäbe.// Ein Strom ehe en begleitete 
diefe Worte, „Tröfte dich, meine liebe Tochter , ants 
Mmorfete Die Fee, Deine Neue rührt mıdh, und ih vers 
eihe dir einen Febltritt, deu ich auf Mechnung deiner 
ugend, deiner Unerfahrenheit , und der Berfähr: 
gwener Weiber fchreidbe, die neidisch über dein Sid 
waren, Da haft dur den Gürtel wieder, deffen. Berlufß 
du fo beklagte, Ich fosgte Kaliden und Zelimen, als 
fie ibn, in der ‚Zonung ee davon Bortheil zu zes 
hen, mit fich nahmen. Bald fah ich, daß ein fehr (ebs 
hafter Streit zwifden beyden entfkand. IFede wollte 
den Talismann befigen. ZH ergriff den günfigen Uus 
enblie, und nahm ihnen das Kleinod wieder, deffen 
e nicht märdig waren, und das nur der Tugend Sigems 
Shum fepn foll,4 
ME (Der Befchluß folgt.) 
Kirdhenliffe vom Jahr 1810, 
etauft.. geforb, copulirt, Cofittn, 
inMarier x52, wor, L7 Rebel, II0. 41 Paar, 1678, 
; Sacobi 282, * 24 * 160. 71 s 4133- 
s Petri 897 5 IL 4 67. 28 4 2373- 
+ Megyd. 121, + al % 59. 24 4 1864- 
Dom 1527 % — 8 93. 32 4 2503. 
„Lorenz 32 2 — 4 25. 16 4 1000, 
839. 2.73. 514. 212 aar, 12552 
zu St, Angen eingebracht 308, 
ne N 
m Yahre 1800 wurden getauftgz4,sVÖrunt. T22 UN 
SI eftorben Ay ao6r copulirt 236 Es 
Alfe find im Fahr 2810. 125 weniger getauft, 26 nieht 
9 x ’ 
eflorben, 24 weriger copal., un} 
d 950 
ic. weniger, wie jm Jahr 1809, 
Man vergkiche SEN Anzeigen von. 1810. Nr, 2, 
auaraus fd) ergeben wird, Daß feit io Yahren in Peir 
em SEE jabl der  erauften befondets Der os 
ulirten und Communicanten, fo geringe EC if, 
‚als in dem legten. Wobei freilich nicht auffer Acht zu 
Jaffen if, daß in Altern Verzeihniffen die Kirchenliften 
Don Lorenz nicht mit begriffen find. A
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.