Volltext: Lübeckische Anzeigen 1811 (1811)

. 
| 
/ 
  
Haufe Nr, 825 hinterm Warkte benm Kubhfood fortges 
fest. Selbige betehen an och in: brabander und franz, 
Spigen, (dvarzen und weißen PetinzrSpigen, fchmwars 
zen, weißen und coul, Etlaffen Florence, Yevantıne und 
Serge; ferner weıße und fa)warze feidene Wannsjirüms 
yfe, coul. feidene und cadhemirne Lücher, brodirte und 
brochirte Woufeline und Terletans, brovirte Moll, Ters 
lerans; und Detinets Tücher, franz. Barifte und Linon, 
feidene Tücher, meife und cou!, leinene und baunım, 
Zücher, baumw. Mügen, a Leinbänder, Seide, 
Zwirn und mehrere dergleichen Waaren, Schul 
ulß. 
Um Donnerfiag den 13. Juny, Vormittags präs 
eife-10 Uhr, in meinem Haufe In der Filchfiraße: {chbs 
ner grüner Schweizer Käfe, hol. Pfeifen, weiße und 
blaıte bunte Venet, Seife, Bremer Seife in Kıften, Mans 
Dein, Nofinen, Corinthen, Feigen, feiner Ram. Zucker, 
‚rother Sago, Bamberger und Mecklenb. Pflaumen, ein: 
gefhlagener Portorico; Toback, franz. Nape und mehrere 
£ourante Wanren, ‚3. Schuls. 
Am Frentag den 14. Juny, Nachmirtags 34 Uhr, 
im Haufe Nr. 25, an der Zrave ben der Menufivabe, 
auf Ordre Herren Adminilir. bonor. ; Das ganze Weins 
Lager, befiehend in verfhiedenen Sorten abgelegenen 
anzweinen, fhoon von Stücken; imsleichen Yager: 
fer von 10 und 5 Orhofren und Zuläften, auch Ges 
‚räthfchaften und Lagerholz. 6.3. Wendt, 
Uın Dienftag den 18. Juny, Vormittags 10 Uhr, 
auf einem Boden des Haufes Nr. 33 in der unterften 
SZohannisfraße: Eine Parren befes Stadt Braumalı, 
in bequemen Cavelingen, 
Engelhard & Nöfe. 
„Um Donnerfiage den 20. Zunn u. f. T., Bor: 
Meet Ubr, auf Drdre Yerven Adminifir. bonor., 
in dem Haufe Nr, 0 Zoh, Q. am Klingberge: Das 
anze Waarenlager, beftehend in fchmwarzen und couleurten 
aften, Zlorence, Serge, Levantins, Yrlaffe, Wachstafjt, 
Futter Atlaffe und Tatte, feidene und halbfeidene Weftens 
Age, fchmwarze fetdene Hofenzeuge, Piquee und andere 
orten moderne Weftenzeuge, Safımir, Manchefter, 
Cattun und Zige, halbfeidene , baummwollene und leinene 
Schürzenzeuge, „Betts und Futter «Parchent ; maagrens 
dorfer, holländifhe und eigengemachte Leinen; weiße, 
fehwarze und halbgebleichte fchiefier Leinen ; dammaken 
Zifchgedede, mit 12 bis 36 Servietten, dammaften 
Handrollen; Drelk, Tücher von 5: bi$ I2 Viertel, von 
Seide, Cachemir, Madras und Camdrie; od, Cartuns 
und Zi Tücher; baummwollen Garn, Seide und Zmwirn; 
alle Sorten Bänder, Strohgeflehte, Strobhüthe, 
Hemders und Sutrer,Flanelle, weiße Piquee zu Nöcken, 
Dimity, Batife und Moufeline franz. Batife um 
Gt, 71, 8: und 10 Viertel breite Linon; ale Sorten 
fhmwarze und weife Spigen, Krepps und andre Floren; 
‚franz. Kräuter: Senf, Eau de Cologne, Eau de La- 
Dee und fonfige mohlriechende Waffer; BWindfors 
‚Strümpfe ans aBel feldne, cn BED ADE alles 
t, baummw. en, Handfchubhe aller 
Yirr und fonk.dahin gehörige Araifel, m N 
z eichert und Detersfen, 
„An Dienfiage den 25. Zunny und folgenden Tas 
gen RE EHLAOS Um 10.2{br; inı Haufe Nr. 533 Mm 
3x Sönigüraße ben St, Zacobi, auf Ordre der Herren 
dminilratores bonorunm.:; @ine Sammlung augges 
00 Genähle A Orangbfifchen, italienifchen, deuts 
en und nieder (Andifchen Meifiern, nebft andern Kunfts 
werfen und auserfefenen Kupferfichen. Kenner und 
Kufliebhaber fönnen Catalogen und Silerg zur Befichs 
tigung diefer Kunfifachen , wozu die Taae des sten, 8. 
12, 15, 19fen Und 22, Bund, von des Mitrags ı Uhr 
  
  
  
  
‘fo im biefigen Leihhaus Huction 
bı5 des Ybends 6 Uhr, angefest werden, ben Dertn Zacob 
Behrens In der Breitenfivaße, bey St, Zacobi, bes 
Fommen. 3, SZ. Bent, 
Durch unten benannten Yuctionarium fol Here 
fauft werden: 
Zn Montag den 10, Zuny, in einem Haufe in 
der Mübhlenftraße: Hausgeräath, Kleider, Yeın, Kupfer, 
Zinn, Wejing und WMobilien : 
m Dienfiag ven 11. Zuny, In einem Haufe in 
der Gockengieferfivrage ; ‚Hausgeräch, Kleider, ein, 
Betten, Kupfer, Zinn, Mefing, WMobilien, Kleider , und 
YeinfchränEfe, mahagenn Stühle und Sopha, ein eıferner 
Waagbalfen mir Schanten und Gewicht, eine eichene 
Mungel und andere Sachen mehr. 
Um Mirtwocdh den 12, Zuny, in cinem Haufe 
hinter der Burg: Hauggeräth, Kleider , gute$ Leinzeug 
und Berien, Kupfer, Zian, Mejing, Dobilien und 
eimas Silberzeug, . 
Am Donserfiag den 13. Zuny, in einem Haufe 
auf der Dröge: Hausgeräth, KXteider, Kupfer , Zinn, 
Mefiing und Mobilien. HE 
Um Freytag den 14. Zuny, in einem Haufe -ın 
der Holfienfiraße: Hauggeräth, Kieider, Yein, Berren, 
Kupfer, Zinn, Meffing und Mobilien. N 
„ Yın Freytag den 14, An, Anhmittnag, in einem 
‚Haufe imDurchgange bey derWahmfiraße; Hausgeräth, 
Besten und Mobilien, W 
Um Sonnabend den 15. Zuny, In einem Haufe 
unten in der Dankwärtsgrube: Hausgeräch, Kleider, 
ein, Betten, Kupfer, Zinn, Mejjing und Nobilien. 
Um Sonnabend den 15. Zuny, Nachmittags, In 
einen! Haufe in der Srabenfraße: Hausgeräsh, Kleider 
und Mobilien, 
_ Ans Monrag den 17. Juny u. f. T,, in einem 
Haufe an der Trave, zwifchen der Fifcher: und Engels; 
rude; Hauggeräth, worunter bedeutendes‘ Kupfers, 
inn: und Meffinggeräth, Kleider, Lein und fchöne-Bets 
ten, mehrere fihöne Tifchgedeke, worunter ein mit 75 
Servietten, Lein in Bolten, Aächfen und heeden Garn, 
Mobilien, worunter ein moderner Kleider, und Lein:; 
fchrank, wie auch ein Preffchrank von Mahagennholz, 
eine 8 Tage gehende Schlaguhr in mahagonn Sehäufe, 
mabagonn erifellen , Tragkäften, Shreibchatoullen, 
Srühle, Sopha’s, Speifes und Spielrifche, ı Fortepiane, 
Spiegel, eine Tafeluhr in einer Glaskapfel, Servanten, 
eine halbrunde Chazfe, cine moderne Kurfhe mir dopr 
pelten Sanarädern , eımas Prerdege(Hirr , ein eiferner 
Waagebalken nebft Schaalen und Gewicht, auch _moders 
nes Silberzeug, plattirte und verfdjiedene ondre Sachen. 
NB. Die Wagen und Pfersecgefchirre werden am 
Mıttwoch den 19. Zuny um 10 Uhr verkauft. 
YAın Sonnabend den 22. Zuny, in einem Haufe 
vor dem Burgrhore auf dem Lauerhofe am Boßberge, 
Morgens präcıfe 8 Mor: Mobilien, Kleider, Lein und 
Betten, einige 30 Kühe, z Pferde, ı Neitpferd, Stahls 
wagen, Bauwagen, Pfüge, Eggen und anderes Ackers 
geräthe, 
DBernh, VBermehren, 
Leibhaus «Yuctkion, 
Yır Montage den 3 July und Ar den folg. Tasın 
ebhalten werden 
von verfbied:uem Hausgeräthen, Wobiliem, dıyerfen 
Kleidunogfkücen , Leinenzeug, Sold, Silber , geldenen 
und Aibernen Uhren 26., welches denen, (9 etwas zu 
"Faufen belieben oder ihre Dfänder zu verzinfen gewils 
"liger find, zur NMachrıcht dienet 
Zugleich wird erinnert, daß zur Berhütung aller Un
	        
Waiting...

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.