Full text: Lübeckische Anzeigen 1811 (1811)

  
duldig und daß der fiatutarifche Neukauf nicht fatt 
abe. 
Kaufliebhaber Fönnen fih im Licitationstermin, am 
8. Zunn d, KO Morgens präcife 10 Uhr, im Nieders 
gericht hiefeıbft melden, 
u wien fen hiemit, daß feel. Ludw. Sufav 
ürgeriich CE, SZobhannigfiraße belegenes Haus, am 
Ir. Way d. Z. wiederholt gerichtlich aufgeboten und 
zu 7000 m& Et, eingefeht worden, mit dem YUnhange, 
daß das, was über den Einfag geboten wird, ben der 
Umfchrift baar bezahlt werden müffe, und der fatutos 
rifche Neukauf nicht fatt habe, ö 
Kaufliebhaber Lönnen Ach im LicitationssTermin am 
8. Zuny d, Z,, Morgens präcife 10 Uhr, im NRieders 
gericht hiefelbft melden. 
u mwiffen fen hiemit, daß Georg Jaeger in der 
FilcherStube belegenes Haus am 25fien Many d, I. 
abermals gerichtlid) aufgeboten und zu 2000 m} Ert. 
eingefegt worden, mit dem ERDE daß wegen dies 
fe8 Haufes noch nachbarlidhe Bergleidhe vorhanden, 
und daß das, was über den Einfag geboren wird, bey 
der Umfhrift baur bezahlt werden müffe und der ratur 
tarifche Reukaur nicht ftatr habe, 
Kauftiebhaber Fönnen fich im Lieitationss Termin, am 
8. Jung d. 3. Morgens präcife ro Uhr, im Niedergericht 
hiefeibft melden. 
Zu wien fey hiemit , daß nafol ende zur Cons 
gurgmafje des Chriftian Gerdes gehörige Immobilien 
a) ein Hof (amt den darauf Aehenden Sebäuden, des, 
gleichen die Berbefferung eines Srückes Hopfenlans 
des, beydes vor dem Mühlenthore in der Feinen Kahls 
horfi ad 
b) ein Stück Hopfenlandes von 1400 Kuhlen , ebens 
dafelbft belegen 5 % 
am 18, May d, I. wiederholt gerichtlich aufgeboten 
und zu 150 m& SZ. W. N. Capital Courant, und zu 
17500 m& Grt. eingefezet worden, mit dem Anhange, 
dad auf diefen Grundfüucken ein Jährkcher Canon von 
28 8 Grt. haftet, daß das, mas über den Sinfaß ges 
boten wird, ben der Um chrift baar bezahlt werden muß 
and der faturarifde Neukauf nicht fatt habe. 
Kaufliebhaber Fönnen fi im Licitationss Termin am 
8. Zuny, Morgens präc, um 10 Uhr, im Niedergerich! 
biefelbft einfinden. 
Bu wiffen fen hiemit, daß das Matthäus Noddefche, 
ebemals Zohann EChrifoph Wiedemannfche, in der Breis 
tenfiraße Nr. 698, belegene Haus, worin bis 1804, die 
Huthmacher-Profeffion betrieben if, am 13. May d. I. 
wiederholt gerichtlich aufgeboten UNd zu 4000 md Ert, 
eingefeget worden , mit dem Anhange, daß das, was 
über den Cinfaß A wird, den der Umfehrift baar 
bezahlt werden müffe und der katutarifche Neukauf nicht 
tt habe. 
S anfiebbhaber Fdnnen Ach im Licitationstermine, am 
8. Zuny d, SZ. , Morgens präcife 10 Uhr, im Nieders 
gericht hiefelb& melden. 
Zu wiffen fen hiemit, daß Sideon Detlef Lerau 
in der großen Gröpelgrube fub Nr. 2, an der Strafe 
belegene Wohnung , am 18, May d. Z. abermals 
gerichtlich aufgebsten und zu 1600 m Coutr. eingelegt 
worden, mit dem Anhange, daß das, was über den Eins 
fan geboten wird, ben der Umfchrift nedfi gefündigten 
6oomz baar bezahlt werden müfen und daß der fkatus 
tarifche Neukauf nıcht fkatt habe. N . 
Kaufliebhaber Eönnen fidh im Licitations s Termine 
am 8. Zuny d, 3., Morgens präcife 0 Uhr, im Nieder 
3ericht hiefelbf melden, 
EEE 
ey hiemit, daß Bortlieb Kreß in der 
Mengfrade fub © 68, belegenes Haus, am 18 Mey 
d. SZ. wiederholt gerichtlich aufgeboten und zu 6500 
GCour, AneheNe worden, mit dem Ynhange, daß dan 
Dont DOLADIE Werten Müfe, und Der Garutarilde Ken 
en müfe, und der katutarifche Neu: 
Fauf nicht art habe, 
Kaufliebhaber Ldnnen ich im Licitations:Termin, am 
3. Zuny d. Z., Morgens prac, 10 Uhr, im Riedergericht 
biefelbf melden, 
Bu wien feg biemit, daß Zochim Sottfr. Stein 
in der Niefau Tab Sr 410 belegene Bude am 25. May 
d, 3. wiederholt gerichtlich aufgeboren uNd zu 1000 m 
our. eingefegt worden, mit dem Anhange, daß das, 
was darüber geboten wird, ben der Umfchrift baar he 
zahier werden weile und der farutarifche Neukauf 
nicht fiatt habe, ; 
Kaufliebhaber Fönnen fih im Licirations. Termin, am 
3. Juuy d. 3. Morgens präcife ıo Uhr, imjNRiedergeriht 
bıefelbft melden, 
u mwiffen fen hiemit, daß Zochim Sottfr, Stein 
in der Stefan en fen 411, DE DBude Chi Mal 
d. 3. wiederholt gerichtlich aufgeboten und zu 1400 
GCour, eingefegt worden, mir dem Anhange, daß das, 
mas über den Sinfag wird geboten werden, ben der 
Unmfchrift baar bezahlt werden müffe, aud) der fAarura 
rifhe Neukauf nicht fatt le S 
3 SanOINN Sem a NUAG U EC URENUE vw 
„SZuny d. Z., Morgens präcife 10 Uhr, im Niedergericht 
SielelbR einfinbene © 8 
Zu wiffen fey hiemit, daß . .  Dreeser 
vor dem Burgthore ben dem Schweinsfoven belegene 
Wohnung oder Bude am 25, May d, I. wiederholt 
gerichtlich aufgeboten, mit dem Anhange, daß das, was 
dafür geboten wird, ben der Umfchrift bacr berabh!ı wers 
den m fe und Fein Ratnutarifcher Neukauf katr finde, 
Kauf! Kb Baben £bnnen fich im Kicirationdtermine, aM 
$. Te d.3., Morgens präcife 10 Uhr, im Niedergericht 
biefelbft einfinden. 
Be wien fen hiemit, daß feel. Zoh, Chrift. Balker 
in der Derersgrube belegenes Haus am 25. May d. I 
zum 3tenmale gerichtlich aufgeboten und zu 12000 m 
Cour, eingefegt worden, mit dem Yubhange, daß das, 
was über den Cinfag geboten wird, ben der Umfchrift 
baar bezahlt werden müfe und daß der Aatutari(he 
Neukauf nicht fatt finde. e 
Kaufliebhaber Fönnen fich im Licitations Termin, AM 
8, Jun d,3., Morgens präcife 10 Uhr, im Niedergericht 
biefelbf einfinden. 
Ren fey hiemit , daß Benjam. Zoh. Meinerb 
in der BeFergrube belegenes Haus, worauf das von 
einem Braubaufe zu bezahlende Wofferkunfigeld und 
die Unterhaltung des Soodes haftet, am 25., Way d. I- 
zum ztenmale gerichtlidy aufgeboter und zU 13000 m& 
our. eingefegt worden, mit dem Anhange, daß dası 
was darüder geboren wird, ben der Umfehrift baar be 
zahlt werden müffe, und der faturarifche Neukauf nicht 
att habe, 
® Staufliebhaber Ldnnen fh in termino licitationis, 
am 8 Juan d. Di Morgens präcife 0 Uhr, im Nie 
dergericht biefelbf melden, 
11 wien fey hiemir, daß Perer Herm. Schliemank 
aınten {n der Mengfiraße Nr. 94 auf der Scke belegenes 
Haus am 25. May d. Z. zum Ztenmale gerichtlich 
aufgeboren und zu 12000 m& Four. eingefehet wordeN, 
mit dem Anhange, daß das, was darüber geboten wird, 
nebftgefündigten 5000 m& bep der Umfehrift danr bezabls 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.