Full text: Lübeckische Anzeigen 1811 (1811)

  
gehter Hand: Eine Darten moderne große, mittel urd 
Sjeine Spiegel mit Mahag. und EEE Nahmen, 
alabaft. und goldenen Berzierungen ; Mg! eichen große, 
mittel und Feine Toilett Spiegel, die wegen Mangel an 
Schiffrahrr ıhre Befimmung nicht erreichen Fdnnen, — 
Die Spiegel find in benannicm Haufe zum Befchen aufe 
gelellt, 3. CE, Krdper, 
Durch unten benannten Nuctlonarium foW vers 
Fauft werden : 
m Donnerflag den 16, Man, in einem Haufe 
in der Hundfiraße ;: Hausgeräth, Kupfer, Zinn und 
Meefling , Frauenkleider , Leir und Besten, 2 Zuwelen 
Kinge, Gold und Silber, 
Um Freytag den 17, May, in einem Haufe in der 
Schlumacherfiraße , an der Ske der Flei hhauerfiraße ; 
ausgeräth, Yein, Betten, Kupfer, Zinn, Mefling, 
obilien , worunfer z gute Xieiderfhränfe. 
An Sonnabend den 18, May, in einem Haufe 
in der Depenau: Hausgeräth, Kleider , Lein, Betten, 
Kupfer , Zinn, Mefing, gute Mobilien und eine Bars 
ey Bücher, 
Yın Sonnabend den 18. May, Nachmittags 
präciie 2 Wi in einem Haufe vor dem Mühlenthore 
zu Genin: Berfhiedene Gewächfe in Töpfen, befonder$ 
roße Kauriers Drangers und andere Bäume, alle Arten 
artengeräthfhaften, Felfen: Steine, altes Holz und 
einige® ee th. N 
m Montag den 20, May, in einem Haufe in 
der Zohannisfraße: eine füberne Mepetiruhr , verfhies 
dene mahagony Und andere Mobilien, ein meer haus 
mener Pfeitrentopf mit Silber befchlagen, verfdiedene 
Bohlen von Zperns, Sichen s und Nu baum s Hole 
einige Blätter mahagony FJournire , Kupfer, Zinn, 
Teil N Kleider, Lein und Betten. 
m Dienkag den 21, May und folg, Tag, in 
einem Haufein der Wabmfiraße : ein diamantener Rings 
eine golde.:: Uhr mit goldener Kette, ver] gols 
dene Singer eine Schnur ächter bene goldene Dhrs 
  
  
ringe , filderne Coffeekannen , edofen, Schaalen , 
Yotageofelz Speife und Theeldffel, Zuder s, Sempfs 
und Streudofen, Sloken, Tilhgedeke, Kleider, Lein 
in Bolten, Bettsbühren, Betten, Mobilien, Kupfer, 
Bing und Mejling, 
x Um pet den hf a und folgenden Tagen, 
uctivn in meinem Haufe, 
Bernb, Bermehren, 
MAnudwärtige Wuctlon, 
War Montage den 27. May, Vormittags 113 Uhr, 
u } Schlutup ein dee fefte® LandwirtkSaftlıches 
auß, woben die lerens und Schlachtergerechtfame 
und circa 50 Scheffel Saatland, welches mit Sommers 
und Winterfaat beftelle if, Öffentlich N Meiftbietenden 
verkauft werden. Das Nähere hierüber if bey DH. D. 
APR CE Schlutup und in der Hürfiraße Rr, 265 ZU 
ragen, 
KRageburg. Um Montage den roten Junius und 
gelgenben Basen des Morgens von 9 bi$ 12 Uhr und 
acdhmittags von 2 bie 6 Uhr, follen in hieflger Landı 
Ddrofien, Silberzeug, darunter mehreres neu faconirted, 
als DefertsBeftecke, Leuchter, Saucieren 4, f.w., ferner 
ort und andere Meublen, Betten, Kichens und 
alts;Geräthe, und mehrere andere Sachen, auch 
einenterfigige Kutfhe mir Wafchen undZubehdr, verkaus 
fer werden, Die DejaN unse (Oieht in Louisd'or a 14 
Tin N Ri a3ıf., Obdne bance Sejahlung wird nichts 
Das Silberaeug wirb den zofen Juniug Gerfaufet. 
  
Die Sachen Fönnen vorher vom sten Juniug an, 
des Morgens von ro bis 12 Uhr und Rad mitrages von 
3 big 5 Uhr befehen werden. N 
MBerkauf unbeweglicher Olter, 
Sin gut unterbaltenes , fehr nahrhaftes Wirths: 
haus in der Mühlenfrafe, moben Stallraum zu etwa 
100 Pforden if, Näheres ben N 
S. 3. Wendt, beeidigter Makler, 
Ein vor einigen Jahren neu und dauerhafs ges 
Hauetes Haus, in einer guten gelegenen Gegend, mit 
perfhiedenen Zimmern und einen gut deforirten Saal 
auf Oftern, zu einem äußerfi NEN Preife. 
ein Ede Haus am Klingberg, wovon der Ver; 
Fäufer im Äddreßhaufe zu erfragen, 
— Sinvefles und in guter Nahrung fich befindendes 
DifikirsHaus mit dem Amte, “‚ähere Nachricht im 
YWddrefhaufe, 
Sin Gehbfte in Holftein, 1% Meile von Lübef, 
an einer großen Landfiraße belegen, woben cilca 90 
Tonnen Waigenhoden, weiche alle nahe am Hofe licgen, 
Die Wohn: und Wirthfchaft$gebäude find ganz new 
auch eignet 8 die A fehr vorrbeilhaft zur Wirth 
fhaft, Diefes wirklich angenehm belegene Gehofte if 
zu einer billigen Kaufjumme und weniger Yusbezahlung 
Ba mit Sefeller Saat und Inventarigm anzutreten, 
äbhere Nachricht im Addreßhaufe, 
Sin Sehöfte in Holfein, von 186 Tonnen Waigens 
boden und vieler a in wie einige Stellen 
{im Hochfürftl. Gebiete, zu Aufferft billigen Kauffume 
abere Nachricht im Addrefhaufe, 
Kaufs oder MiethsUntrag, 
Unren in der Hürfirafe ein gut neu aufgebauetes 
Wohnhaus, mit 3 heizbaren Zimmern, zu Ofern, Der 
Sigener ift im Addreßhaufe zu erfragen. 
MWerkauf von Waaren. 
Sn der bekannren Handlung Joh. Quart, Nr. 817 
am Klingberge, follen Er % Waaren bis zur 
Yufrdumung zum Sinkaufspreife, gegen baare Bezahr 
fung, verkauft werden; befehend in fchwarze und coulı 
STafte, Florence, Serge, Levantins, Atlaffe, Wachstaft 
Futrer Arlaffe und Tafte, feidene und halbfeidene Weftens 
Muse {chwarze feidene Dofenzeußer Piquee und andere 
orten moderne enzeuge, Gafimir, Manchefer, 
attun und ine, - eidene , baummwoRene und leinent 
hraenieuREL ‚etts und Futter -Parchent ; waaren 
dorfer , holändifhe und eigengemachte Leinen ; weiße 
Ohmarze und halbgebleidhte When einen; dammafieh 
fchgedede, mit ı2 bis 36 jerten, dammaften 
androllen s Drei, Tücher von sı bis 12 Biertel, von 
eide, Gachemir, Madras und Sambric; ord. Catruw 
und Zig.Tücher ; bauımwolen Barn, Seide und Zmwirns 
alle Sorten Bänder, Strohgefechte, Strobbhütht 
Hemders und Ne a Hanelle, weiße Diquee zu Moden, 
Dimity, Batike und Moufeline, franz. Barife und 
Ks, Yin 88 Fe DEE dinon y od ; SER 
Marke UM e , Krepps und andre FLor 
für Tau Senf, Eau de elofat Eau de Lt 
Vende und fonfige wohlriehende Waffer; Windfor 
Seife, Seifen Kugel; feidne, baummollene und awirnene 
Strümpfe aller Art, baumm. Müzen, Handfchube aller 
Art und fonft dahin ochörige Artikel, 
m aufzuräumen: Schöne Iralienifhe Caper® 
a zo #{, das Glas. Wlbfirafe Nr. 44. 
(Dies eins Boplageo) | 
  
x 
Men. 
  
  
  
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.