Full text: Lübeckische Anzeigen 1811 (1811)

  
eidene, und baumm, Mannss und Frauensfirümpfe, 
aumm, Düsen, weißer Piqude, fchlichte und brozirte 
zo Biertel br. Mousling, franz. Manfchefer, fchwarze 
feidene Tücher, Beteparchent, Cajemiv, Cambric, 
grau melirte und gelbe Nankins und mehrere dergleis 
chen Waaren $. 3. Schulp, 
Donnerfiag den 16. Many, Nachmitrags präcife 
35 Uhr, im Haufe Nr, 44 oben in der Albfirage; Sine 
anfehnliche Parten (due Rohm; und Feine Eidammers 
SKäfe, wie auch etwas Bruch äfe, 
3. 3, Schulß. 
Durch unten benannten YNuctionarium folk vers 
Fauft werden : S 
Um Sonnabend den 20, April, NMachniirtage, in 
einem Haufe oben der Fiichfiraße, an der Ecke von Mas 
rienfirchhof: Hausgeräth, Kieider, Lein , Betten und 
MKobilien, 
Am Montag den 22. April und folgendem Tagen, 
in einem Haufe in der Breitenfiraße : Hausgeräth, Kır 
pfer, Zinn, Mefing, Leinzeug, worunter verfehledene 
feine dammafine und drellene Tijhgedeekz, Yein In Bols 
ten, Betten, fehr viele f(hdne moderne Wobilien von 
De hasonphol, alg Schraänfe, Zureaur, Commoden, 
Speife » und Zheerifche , Stühle , auch gcmalte mit 
aufgelegten Polftern, Divans und Canapıes, gefchliffene 
Kronleuchter und Gläfer , verfchiedene pfattirıe und 
Jaquirte Sachen, fchdne Bafen , feine Thee ; und Tifchs 
Eervicen, einige (hdne Parifer TafelUhren nıir Wars 
mor, Bronze und Bergoldung, Trimeaur und Spiegeln, 
eine Eupferne Feuerfprüße mit Zubehor und plattiıce$ 
Pferde sSGefchirr, N 
Yım Sonnabend den 27. Ayril, Nachmittags 
präcife 2 Uhr, in einen Haufe in Zfraclsdorf: Hauss 
geräth, Betten, Schränke, Zilhe, Srühie, ein guter 
Etuhlmagen, ein noch neuer Mildymagen , ein (wars 
zer achrjähriger Hengft, einzig in feiner Arty und circa 
2000 Rethfhoof, 
Am Montag den 29. April und folgenden Tagen, 
in einem Haufe in der odern Mengfiraße: Hauzgeräch, 
Silderzeug, Kupfer, Zinn, Weiling, gures$ Ceinzeug, 
worunter vorzüglich fhtne Ddammakene Tifchgedecke, 
Betten, moderne mahagony Mobilien, als Schränke, 
Etühle, Sophası Tifche und ein Fortepiano, 2 moderne 
fart vergoldere gläferne Kronen, eine 8 Tage gehende 
Schlagubhr in mahageny Giehäufe, gemalte Stühle mit 
aufgelegten Poiftern, (ddne plartirte und Iackirte Sas 
chen, Fußdecken, feine Thees und Tafel: Servicen, Glds 
fer, und ein Wiener Reiferwwagen mit Coffer und Zubehör, 
NB., Das Silberzeug wird Dienftag Morgen den 
30. Yril um zu Uhr verkauft. 
Dernh, Bermehren, 
Mugwärtige Yuctlion. 
Den um meiftbietenden Verkaufe der Lohborfe in 
N hie en Forfien, nd zwar von den im Sreinhorfier 
KRediere dazu ausgefegten 210 Stämnien, if Terminus 
auf cn Donrag den 22ften d, M. anberaumet worden, 
Od en daher Kaufluftige (ich gedachten Tages, Mer» 
gens 10 Uhr, vor der hiefigen Amtäube einzufinden 
Pi Erbfinung der nähern Bedingungen gewärtig 
Yınt Steinhorfi den 14, April 1311, 
  
  
   
  
  
a Schubert, 
Un Sonnabend als dem aten un 
Schlutup ein ben der dafigen Mo eal 8 a 
ganz von Grund auf von Steinen aufgebautes Haus, 
worin zwey feparate Wohnungen, ein guter Keller, Hof, 
und zo Scheffel Sant, £and befindlich, Sffentlich an den 
» 
Meifidietenden verkaufet werden. Bey Ab; und Zus 
febrift diefes Haufes folk nur die Hälfte des Kaufyraifes 
naar augbezahlet werden, Schlutup den 1510h Yprıl 
1811, ang Dinar. Sdge, 
ine, Mühlenfeldt, 
Sn der Holänderen zu Tiüfchenbeck ben Stbnaur 
fol am 23ften Yprit Holänderen ı und Hausgerärh, 
nebft einem Stuhlmagen und 4 Stk forte Schweine, 
gegen gleich baare Sezahlung, meiftbietend verkauft 
werden, Kaufluftige haben jch anı befagten Tage, Mors 
gens 9 br , biefelbft einzuinden. Tülhenbeet dem 
37. Yprik 1811, 
We, Schmidt, Holdnder, 
  
Yın zoften d, M, , 
Senntage Wir, Dom. , fol & ) 
Zinn Yindeburg gehörige, dem Neunädrer 
Eradtfelde und dem Guie X 1 belegene Erbpachtss 
gchöfte Ruheckeben, groß 76 Steuertonnen, a Zunne ges 
fdäBE zu 100 , mochmais zur Öffentliaen Berfleis 
geramg gebracht werden. 
Die Berfeigerung gefhicht an Ort und Stelle, 
Nine aur gedachten 59. Ypril, Vormittags Ir Uhr, 
ihren Anfang, und Fnnen die Dedinglngen 8 Tage Lt 
voraus auf der hiefilgen Xdnigl. Anırkube und in Nous 
fiadt bey dem hHerrfchaftl, Mlıhlenpachrer Bahr einges 
fehen werden. . n 
Ködnigl, Yarthaus zu Cigmar den 10. April 1811, 
Syagfeldt, 
Zürgens, 
Zum Verkauf der Lohborke in den Kayferlichen 
Forfien des Anıts NMaKeburg, als: 
x. Sm Sarchaner Revier, 
im Einhäufer und Disnacker Zufhlag, von 103 Baus 
men und 29 ‚Heiftern, 
2, Im Brungmarker Revier, 
a) auf dem Yehnırader Felde, von 193 Bäumen und 
21 Deiftern, SS 
b) auf dem Schmielauer Felde, von 52 Bäumen, 
3. Zn Borforfer Revier, f 
auf dem Bälauer Felde, von 405 Bäumen, in 5 
Kabelp, 
  
+ Dienfiage nach dem 
r Concursmafie des 
  
    
   
    
© 
pro vera copir 
4: 3m Under Revier, 
auf den Bergrader und Kühhener Felde, von 200 
Bäumen , in 2 Kabein a 100 Sthd, 
if terminus auf Sonnabend den zoften diefes Monats 
aungefeßert, Kanfluftige werden eingelaten , fch am bes 
fasten Tage des Vormittags ıı Uhr vor hiefiger Amıs 
be einzufinden, und das Weitere zu gewärtrgen. ' 
Kit Kageburg den 8. Ypril 1811, 
N. Brauns, F, DBogt, F, v. Meding, 
Werpachtung. 
AMın 25. April d. F., Nachmittags 3 Uhr, (08 
im St. Annen Armen: und Werkhaufe auf 10.nac ein; 
ander folgende Zahre 
eine Parcele Land, Nr. 6,, von 124 Scheffeln, auf 
der großen KlofterFoppel unwerr der Kahlhorfi, und 
eine Parcele Land, Nr. 2,, groß 71 Scheffel, im Bos 
gelfang, auf dem Wege nach dem erften Fi DE EC 
von Maytag d. F. an verpachtet werden, e nähern 
Bedingungen And ben dem Schreiber Herrn Nathgens 
zu erfahren, 
@&s find yoch 16 SHE HoHandersKhhe zu diefern 
Maykag zu vervachten, 2 Meilen von LıbeF, Nähere 
Nachricht ben Benn, Drechsier Yınthaufe, 
  
  
  
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.