Full text: Lübeckische Anzeigen 1811 (1811)

  
amt 23.Mirz d. IF. abermals gerichtlich aufgeboren und Ein großes ganz modernes und (ehr beauent ein ericdhs 
u 2000 ma & Dur. eingefek: worden, mit dem Änhange, tetes Wohnhaus, Nr. 2, in der obern engfiraße, wos 
$ das, mas darüber geboten wird, ben der Um Fin vorne auf der geräumigen hellen Diele 2 heisbare 
fehrift baar bezahlt werden miffe und daß der fatus tapezirte Zimmer, wovon das eine mir einer großen Altove 
tarifhe Neukauf nicht fkatı finde, verfeben if, een aud) eine Thüre an der Diele hat, 
Kaufliebhaber Fönnen fich im Licitationstermine, am eine große Kelle üche und Speifefammer, Sn der fol. 
27. Ayril d, 3. , Morgens präcife 10 Uhr, im Rieder, genden Etage vorne 2 fehr große Kapezirte Zimmer mit 
gericht hiefelbit melden, Defen; ben dem einen ik eine Alkove, cin eben;abiner 
Bu wigfen fey hiemit, daß Franz Samuel Meyer Und ein großer Vorplak. In der obern Etage vorne 
in der Srabenfiraße Lub Nr. 503. Nr, 1. belcgene Wohs 2 heizbare Zimmer, hinten eine heisbare Stube, eine 
Hung, am 23. Marz d. Z. zum Zrenmale gerichtli Kammer und viele Cadinerte, Darlıber 3 Böden und 
Aufgeboren und zu 1200 mA Ert. eingefekt worden, mit Ne NMauchkanimer, Im Seitenfligel umıen ein großes 
dem Anhange, das der Einfag felbft und das, was dars heizbares ravezirtes Blnamer und ein großer tapeiirter 
über geboren wird, ben der Umfehrift bagr bezahlt werden Salon mir 2 Defep oben 3 große Binuter, wovon 2 tapes 
müfe und der fratutarifche Neukauf nicht Natr habe, 8irt und heizbar find, der daben befindliche Gott idor 
Kaufliebhaber Fönnen fich im Licitationstermine, an giebt die Bequemlichkeit, jedes diefer 3 Zimmer allein 
27. Ypril d. F., Morgens prräsife 10 Uhr, im Nieders 3U gedrauchen. Darüber ein Boden, Die Rinne die; 
gericht biefelbft einfinden, EEE el if mit SE belegt. u. 
u Een ‚Jen biemit, daß Franz Samuel Meyer - ger, "wobon die Cr Seite QUREL % 5 ud 0 Dafeibf 
in der Stabenfraße kb Nr. 503 belegene Wohnung win laufendes Kunfwaffer, welches durch eine Pumpe ın 
23. Wärz d. Z. zum ztenmale gerichtlich aufgeboten der Küche benußt. wird. Unterm Seitenflüsel if ein ges 
und zu 1200 Dur. eingefeger worden, mit dem Uns wölbter Seller. Die Diele und Speifelamner haben 
hange, daß das, was über den Einfag wird gebnten wert Treppen zum Küchen Keller. f 
den, nebft dem a Einfaß, bey der Umfehrift Auf dein großen Hofe if vorne ein Warchhauk ; am 
38 a müffe, und der fatutarifhe Meus Ende de Ceitenflügel$ eine neugedanete Hinterküche, 
SKaufliebhaber Fönnen fich im LiciZationdsTermine am non Sen De HE Stel @e0an0e u A | 
SE in in „Rorgens präcife 10 Uhr, im Nieders keller REN OT und Zaubens 
. all und Bo en zu Heu und Stioh., 
Zu wiffen fey hiemit, daß Meno riedr, Carftens Die Einrichtung der Xvogi$ im ganzen Haufe hat viele 
an Klingberge belegenes Haus, am 23. März d. 3. Aum MAnnehmlichkeit und alle Gebäude find valikamımen gut 
3tenmale gerichtlich aufgeboren und zu 155c0 ma Erf, unterhalten, SG, 9. Wende, | 
Singefehet. worden, mit dem Anhange, daß das, mas Am Montage den 8, April, Nachmitrags 34 br: | 
über den Sinfag geboten wird, nebft gethndigren 5c0omb (Gin im guten baulichen Stande befindliches Feines 
Eour, Y bey der Umfchrift baar hl dat merden müge, Wohnhaus in der Xiefau Sir. 405 bey der Marliggruber 
und der ftaturarifche Meukauf nicht ftatt habe, worin auf der geräumigen Diele ein heizbares Zinimet, 
Kaufliebhaber Fönnen fich im Livitationss Termin aur eine Belle Zufüche , eine Vorrathskanmer und ein Feis 
27. Upril, Morgens präc, unı to Uhr, im Niedergericht ner Keller; in der erfien Etage ein heizbares Zimmer 
DiefelbR einünden, und’ Kammer, und eine Feine heleZukiche; in der zwens 
Bu wiffen fen hiemit, daß Sideon Detlef Leyaw ten Etage ein Zimmer mir Alfoye, dar ber "ein Dachs 
in der großen Sröpelgrube (ub Nr. 2. an der Strafe boden, Hinter dem Haufe ein Heiner Barren und amen 
befezene Wohnung, am 9, März d, I. zum erflenniafle Gebäude zu Holz, Unter dem Haufe ein ZWohnkeller, 
gerichtlid) aufgebaten und zu 2200 m& Cour. eingefegt mir einer heizdaren Stube, Sammer und Keuter heerd, 
morden, mit dem Änhange, daß das, mas über den Sins weicher bis jest jährlid) 53 mg Micthe giebt, Fernere 
faß geboten wird, ben der Amfrife nebft gefündigten Nachricht ben 3. U. Perersien, 
500 m& baar bezahlt werden müffen und daß der faıus Der auf Montag den 1. Ayrik angefente Berkauf 
sarifhe Meufauf nicht fast habe. n der vier Stednis:Schifie, 5a6Zahr alt, vom Stecip 
Kaufliebhaber Können fich fin Lieitationstermine, met fahrer Hans Hinr, Sommer geführt, Fann gi wife Ur 
Ser in der dritten Subbafiationg: Si:,edel bekannt ge, fachen hatber crfi am Donuerdage den 9. April, Nach: 
madıs werben foll, ins Riedergericht Hiefeldft melden. meg ak tiper gefchehen, Nähere Machrich: errbeils 
Bu wien fen hiemitt, Daß das dem Soh,Deter En ef NM D. Melchert, 
= freuen Handen gefchriebene, in der Biodtengiefler An Mittwoch den To, April, Nacmittag 34 Uhr z 
vaße Nr. 194 belegenes Backhaus am 9: März d. I. Das hier auf der Trave Kegende Galliasfchiff von eiches 
5 erfienmale gerichtlich aufgeboten und zu 180 m& zcm Holz, Carolina genannt, weiches von Schir, Joh. 
„NR, oder 3000 m& Species weldje Snecieß bleis Rud, Bener ührt worden, 37 dEnifhe Commerzs 
en, eingefeßr worden, mit dem Unhange,da das, wa$ faßen ln S Ua vollgändigem Znventarium Den 
über den Cinfag een wird, der Umfehrift haar fehen. Kouflicbhaber belieben fich zur Befichsigung bey 
EEG Dan fe, und daß der fatutarifche enfauf dem Segelmacher ‚Herrn 3. Sn zn Nee 
€. ‚3. Schulf. 
Kaufliebhaber Ednuen fh fm Licirationgtermine, wels rfiag den Ir. April, Nachmiztan vräs 
der in der dritzen Subbafationg sSchede! bekanın ges cife HE a Airtbabaus ver dem Burgthore, 
macht werden wird, im Niedergericht hiefelbf melden, die ‚Datmonia genannt, mit dem dazu gehörigen Nebens 
| 
| 
Im Schütting beym Beden wird durch untens Set OR nn ohnungen, Garten und 2 Stücken and, | 
; Mm dent gr aufe befinder fich ein großer heisdarer 
benannte beeidigte Makler verkauft: Hals ie Ghn hinter welcher eine Küche, Speuies 
Mar Donmerfage den aten April, Nachmittags Fammer, ein Billardzimmer, und von da ein Ausgang 
m 33 Uhr, auf Ordre der. Herren Ädminifir, Ob) ju einer” verdeckten Kegelbahn oben. in. Haufe in der 
4A
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.