Full text: Lübeckische Anzeigen 1811 (1811)

u wiffen fen hiemit, daß feel, Ludwig Sufav 
Siärgenfen in der Zohannisfiraße belegenes Haus, am 
>. Sehr. d. 3. zum Ddrittenmale gerichtlich Aufgeboten 
&1D 3U 11800 mö Cour. eingefegt worden, mit dem Uns 
bange, dag das, was über den Einfaty geboten wird, 
ey der Umfehrift bar bezahlt werden müfe, und der 
Katutarifhe Neukauf nicht art habe, 
Kaufliebhaber Können fi im Licitations Termin am 
36, März d, Z., Morgens präcife 10 Uhr, im NRieders 
gericht biefelblt melden. 
Bu wiffen fey hismit, daß Hermann Bilderbeck 
vor dem Hürrerthore [ub Nr, 234 belegeses Haus nebfi 
der Zugerfiederen, am oten Wärz d, F. abermals ges 
richtlid) aufgeboren und zu 10000 m& Cour, elngeftüst 
worden, mir dem Anhange, daß das, was darüber ges 
boten wird, bep der Umfchrift baar be: ablt werden müfe 
und der Katutariflche Neukauf nicht att babe, 
Kaufliebhaber Fönnen fich im Licitationstermine, am 
23. Wüärz d, 3. , Morgens präcife 10 Uhr, im Nieders 
gericht hiefelbf melden, % 
N Bu wiffen fen hiemit, daß Johann Friedr. Berg 
Im der Beckergrube beiegenes Haus am 9 März d, 3. 
wiederholt gerichtlich aufgeboten und zu 6500 mA Cour, 
eingefeßt worden, mit dem Ynhange, daß von dem Eins 
fag Weihnachten Ybend v, 3. 4500 mA refp. 1fe8 und 
zte$ Pfandgeld gekündigr find, daß das, was ber den 
Einfaß geboten wird, bey der Umfchrife baar bezahlt 
TOD mu$ und daß der fAaturarifche KReukauf nicht 
att habe, 
Saufliebhaber Fönnen fich im Licitationss Termin am 
25, Mürz, Worsens präc, um 10 Uhr, im Niedergericht 
blefeibf einfinden. 
Bu wifen fey hiemit , daß Foh. 8, Ludwig 
ommer in der Dankmvertsarube belegenes Schmiedes 
Aus mit dem Sange und einer Bude, am 9, März 
d, 3. zum Ddrittenmale gerichtlich aufgeboten und zu 
3000 m& Et. eingefest worden, mit dem Ynhan e, daß 
das, mas darüber gebozen wird, ben der Umfehrift baar 
NA De Moerden münfe, und der Ratutavifche Neukauf nicht 
art babe. 
Kaufliebhaber Fdnnen ich im £icitationstermine , am 
23. März d. Z., Morgens präc, 10 Uhr, im Niederges 
richte hiefelbi melden. 
Bu mwiffen fen hiemit, daß feel. Johann Levin 
Ehriftoph Gerdes vor dem Hürterthor belegenes Krugs 
haus, Sortung genannt, mit zwen Ddfen, am 9, März 
d, SZ. zum dritrenmale gerichtlich Aufgeboten und zu 
2000 m Sour, eingefeßt worden, mit dem Anhange, 
daß der Euürfag gefündigt und Ofiern a. c., was aber 
über den Einfaß geboten wird, ben der Umf(hrift bane 
ME 0 müffe, and) der fatutarifche Neukauf 
nicht Aatt finde. 
Kaufliebhaber Lönnen Ach in termino_ lcitationis 
Am 25. März d, Z., Morgens präcife Io Uhr, im Nies 
dergericht hiefelbß melden. 
Bu wiffen fen hiemit, daß feel, Hinrich Bollan 
in der Marlıyarube fub Nr, 1, belegenes Haus am 9, 
Akärz d. I. zum 3Ztenmale gerichtlich aufgeboten und 
Au 1500mß @rt, eingefeget worden, mit den AYnhange, 
daß das, mag über den Elf geboten wird, ben der 
Ymfchrift, daß der gebändigte Zinfag im Dfier Termine 
d, 3, baar bezahlt werden müffe und daß der fatus 
tarifhe Neukauf nicht Nate finde, EEE 
Saufliebhaber Ednnen fid) in tormino Hcitationis, 
am 23. März d. Z., Morgens präcife 19 Uhr, im Ries 
dergericht hiefelbf melden, E 
» u wiffen fen hiemit, daß Chrif. Ludwig Winter 
inder Sende belegenes Haus, am gren ar d. 9: 
  
um 3tenmale gerichtlich aufgeboten und u m8 
Dur, eingefegt worden, mit dem Ynhange, daß ger 
Fündigte 2500 m& nebft dem, was über den Einfag ges 
boten wird, ben der Umfhrift baar besabhlı werden Tl 
fen, und der Katutarifche Neukauf nicht Katt habe, 
Sn NEED ab Net THg TS im Fkotrengetermin, amt 
23. Würz d, 3., Morgens pras, 10 br, im edergeri 
DEfeldR melden. N ort 
Bu wiffen fey biemit, das Hetm, DBereind Zims 
mermann in der Hundfraße fub No. ro belegenes Haus, 
die blaue Zungfer genannt, am often März d. 3. zum 
3renmale gerichtlich aufgeboten und 3u 7000 m& Cour, 
eingefeßt worden; mit dem Anbange, daß die 
= 
  
und daß der faturarifche Neukauf ni t fiatt habe, 
Kaufliebhaber Fönnen (id im Licirationdss Termin, am 
Arg d. 3. Morgens präc, 10 Uhr, im Niedergericht 
23. 
Biefelds einfinden, nr 
Zu wiffen fey hiemit, daß 30h. Hinr, Hinge 
in der Egidienfiraße belegenes Haus, am 9, Febr, d, 3, 
Sum erfienmale aufgeboten und zu 25 ‚WW, N, und 
2900 md. our, eingefegr worden, mit dem Anhan Cr 
daß das, was darüber AAeten Wird, ben der Um Si ft 
Dias dal m RESEDEN müfe und Fein Ratutarifcher Neuss 
auf fatı finde. 
SKaufliebhaber Fönnen 9 {m Licitationstermin, weis 
her in der dritten Sub atlons , Schedul bekannt ges 
macht werden wird, im NMiedergericht hiefelbß einfinden* 
Im Schütting beym Becken wird durch unten» 
benannte beeidigte Makler verkauft: 
Mm Denen den Ka harlı Nachmittags um 
N Uhr: Sin en aftlides Wohnhaus und NebensGes 
ude, nebfi arten und Wiefenland, auch eine Heine 
Parcele Hdlzung in Ifraelsdorf, Das Wo aus, 
welches zur Hälfte mafiiv gebauet if und einen Blins 
ableiter hat, entbält unten an der Diele ein geräumiges 
immer, daneben einen großen Salon mit einem Bals 
on am Fahrwege, beyde Zimmer find AT und mit 
Defen verfehen; an der andern Seite der Diele 2 Zims 
mer, wovon eines belOnT if, 2 Stuben, eine große 
belle Küche, Speifeklammer und gemölbtem Keller, 
Eine bequeme Treppe führt zur obern Erage, allıno bes 
findlich find: 2 große rapezirte Zimmer , 3 AM 
Schlafsimmer, 3 Kammern und einige Rab 
Seitwärts in diejem Haufe ift eine abgefonderte Wohs 
nung eingerichtet. Nahe daben ein Schäude, woriw 
ein Bıerkeller, Wafchhaus, Nolkammer, Mildkammer 
Holzplag und Kuhfall. Hart daran ein großes Bes 
bäude, worin Wagenremife und Stallrauın zu 10 Pfers 
den, eine Stube und ein großer Boden, worauf eine 
Sammer if. Längs der Hintern Seite des Daufes if 
eine bedecfte Terrafe mit einer Jufferfß angenehmen 
Ländlichen Ausficht über den großen mit einigen huns 
dert der beften Gattungen Obfodumen befegten Garten, 
wie Aud) über den Weg zum Dorfe und deffen mg 
bungen., Der Satten , in abwechfelnden Dartieen eins 
gerichtet, hat am Dorfwege einen runden avillon, auf 
Stellen Pumpen, welche Bens Wafer liefern; 
einen Ausgang zu der daran foßenden mit vortreffs 
lichen Promenaden verfehenen großen Hdlzung; eine 
Gärtnermohnung, worin ein Pferdes un Hühnerfall, 
daneben ein Sirterverfchlag mit einem Fleinen Teihe 
zum Aufenthalt des Federviehes, wie auch einen Xoben, 
Die Wiefe liefert Heu für etwa 4 Kühe, Sämmtlide 
Gebäude find in gutem Zufande, Seit einigen Jahren 
if darin die Gafwirth(haft betrieben und die reizende 
Lage diefer von LüdeF eine Feine halbe Meile entfernte 
  
TREE
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.