Full text: Lübeckische Anzeigen 1810 (1810)

  
Ein Folgemädchen , dos zugleich ein Feines Kind 
zur Wartung vide überuechmer muß, zur rechren Zeit. 
Ein Burfhe besm Billard, der fersiz markircız 
Ban, 4 Wechen nach Michaelis, N 
Ein Wädrchen, das in der Küche BelHeid weiß 
und gutes Zeugniß benbringen fann, von JjJeßt big zur 
rechsen Zet, . 
ein Midhen vorı Lande, das nicht ganz uners 
fahren in der Küche ik, zu vechser Seit, 
Ein Kutfder, der von feiner Yufführung gute 
Zeugnifje bringen Eann, gleich, 
Ein treues, erfabrnes Xindermädchen, das zus 
gleich andere Arbeiten mit verrichten muß; eine nicht 
zu junge erfahrne Köchinn , bende zur rechten Zeit, 
DBerlohrne Sachen, 
m 26. v. M., hinterm Markte: Ein Stridys 
ficken Eruig, wovon jedoch ein Srück wiedergefunden 
if. Wer es im Addrefdaufe abliefert, hat eine Beiohs 
NHURg U ErWAaTIER. 
Seftohlne Sachen. 
Aus einem Haufe in der Hürfrafe: an baarem 
Gelde etwa 430 ma, eine Feine goldene eingehäufigte 
Ubr,_ Feunslich daran daß auf dem weißen Ziferblatt 
das Schüffelloch etwas ausgebrochen if. Daran hin: 
gen an einer Kette von brauucn Haaren fechs Eieine 
piramidenförmige goldene Perıfchafte , jedes mit einem 
braunen Agat. ns 
_ Sollte die Uhr verkauft oder verfert feun, fo vers 
ipricht man das dafür gegebene gerne zu erflatten. 
  
  
  
Litterarifche Anzeigen, 
; Die in Nr. 68. diefer Blätter gemachte Anzeige, 
in Betreff der zum Beften des hiebevor des Raub: 
mordes A AU Schiffers$ Zoach,. 
Sriedriqh Hufede, dem Drucke zu überge: 
benden Schrift, wird dahin ergänzt, daß der Preis 
derfelben auf ı Thaler für das Sremplar auf Schreib: 
papier gefegr worden , und dahin erneuert, da an 
mehreren öffentlidhen Bereinigungsorten , nantentlich 
in der Stadt Hamburg, der Vereinigung, bey Herrn 
Ebbe, in der Kunft; und Kommifionshandlung auf 
Marienkirchhof , im Addreßhaufe und an mehreren 
Orten nunmehro die Subferibtions s Bogen hingelegt 
worden find. 
HELL 
Zn SG. B. Niemann & Comp. Buchs und Mufßiks 
handlung in der Königfrafe if zu haben: 
Hortenfia, ein Tafhenbuch für Damen auf das Zahr 
1811. Heraußgeg. von Yıg, Kuhn. Mit Kupfer. 
Eeb. 4 mE 8 fl. In WMaroqs 9 met 
Ynekdotenaimanach auf das SZahr 1811. Sefammlet 
und herauggeg. von Karl Müchler. Seh, 4 mE 
Staatsgefchichte Europas, von dem Fricden von Zilfir 
bis zur Ybreife Napoleons zur Yrniee in ©panien, 
sr Sahrg. 1810. Wit Portraits, Kupfer und Karten. 
Beh. 4me8 6 
Tafchenbuch der Neifen, or Jahrg. 1€ Abrh. fürg Zahr 
1810, Mit 14 KXupf. Geb, n 6m€ 
3. 6, EC, Morig, neue Berfe in Stammbücher , 28 
Bochen. füır Bermandte, Seb, 1810 128 
Die Kopffchmerzen, ihre fdinelle Linderung und ganz 
liche Heilung, 8. Hamb. 1810 ı me 
Dr. Albrecht$ Narhgeber für Schwangere, Gebärende 
und Kindbette: Innen, 8. Hamb. 1810 amfı28 
— Dr Kinderar;t 26, 8, Hamb, 1810 
  
Bon der Kranth 
    
    
   
der Polutionen beuzder 
10 Wa 128 
euen Bücher und 
len Sefeh'ech: 
Much wird d; 
Lotterie Anzeigen, 
ur Izten groSen Hamburger Stadt ı Lotterie, 
weldde den 14. Sepr. gezogen mird, find ganze, halbe 
und viertel Losfe zu haben bey 
3.6. Hirfch, Dfatfenfirate bey Farharinen, 
Zur 12th großen Hamburger Stadi-Lorterie, die 
an 14, 7. gezogen wird, And ganze und gesheiite 
Koofe zu haben bey 
e 
   
Küpeke in der Krdh 
Zu der ı2een groden Danıb.argcr YO 
Eiaffe, deren Ziehurg den 14. Sevr. aangt, mic auch 
zu Orizten Siaffe der 147. Hamburger Sta, rYorterie, 
die den 17. Scpt. gezogen wird, find noch ganze Und GC 
theulte Loofe zu haben ben 
SM. Daetow, In der gr. Burgfivage, 
Zu folgenden Lotrerien And in unten benanusenı 
Comtorr Loofe zu haben: 
zur Copenhagener, big den 10. Sept, a 20 rthir. 
Copendh. Deo, Bil. oder deren Cours in holfi, Cour, > 
das befie Loos ik 50000 rthir. 
zur Dresdner, bis den 19, Det., a 27 rthlr. Conv. 
oder 71 mE. 4 SE. Ert.; das ardste Koo$ ik 30000 rthlr. 
zur Eeipziser, bis den 21. Kan. 1817, a 26 rehir. 297. 
Sony. vder 68 mE. 14 Bl. hief, Ert,; das größte Loos 
if 20200 rthir. 
Der bengefegte Preis gilt für Loofe durch alle Clagen, 
Die Pläne beftimmen Horigens den Preis in den Zwi« 
fhens Ziehungen, 
3. 5. Lampe, in Hamburg. 
MVorbenannte Loofe find auch in LübetF beym Herrn 
Küpeke in Tommifion zu haben, 
x Zu der devorkchenden zecu und fegten Haupt 
Clüffe der syiten Kdnigl. Copenhaguer Clafenlorteric, 
in weicher folgende große Gewinne worfonumen : 
ofie, 
  
en 
      
  
  
  
  
  
ein Hauprgewinn von 350000 m Sp. Cour, 
dito ’ v 90000 # 
dito ; 60000 4 
dito ’ 45000 % 
dito ’ 30000 # 
dito ’ 24000 9 
dieo ’ 18000 4% 
dieo $ 32000 % 
2 Gew, von 9000 ma . 18000 % 
5 — 6000 # . 30000 s 
2 — 4500 5 ‘ 9500 # 
22 — 3000 # «66000 4 
22 — 2400 + 52800 s 
2 — 1800 . 39600 # 
33 — 3500 s . 45909 % 
4) — 3200 % 4 56409 $ 
53 — 900 5 . 47700 # 
102 — 600 s . 612c0 % 
4 — 450 . 1800 # 
210 — 30C £ « 63000 : 
5300 150 9 + 795000 % 
Diezu find ganze Loofe a20 €, Halbe a 16, biettel 
a5, achtel a 23 © zu haben, fowobhl ben mir felb 
in auch ben Herrn @, DH, Zefin_ und I. CE, Hirfah 
n Lübeck, . Be Bingo, 
Kön Dan Date geteur ur Dambutg, 
reemwall Nr. 37. 
N.S. Sowohl der Sinfag alg die Ausdejablung. er 
ichieht ın Schlesw, Hol, Spec, Cour., und nid
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.