Full text: Lübeckische Anzeigen 1810 (1810)

- —. 0 MELLE GE 
Auswärtige Auction, 
.. Bum dffentlidhen gerichtlichen Verkauf - des zu 
Klein Mühlen delegenen, den Erben des dafelbft vers 
forbenen Zimmermanneg X heder zugehdrigen Haus 
{es En Termin auf Donnerfiag den 1. Febr, 5, 3. ans 
gefeBt, 
SKauflußige haben fi am gedachten Tage auf hiefigem 
YAmshaufe des Morgens um 10 Uhr einzufinden, und der 
Meiflbietende den ufdlag zu gewärzigen. Die Kaufe 
bedingungen, weiche aud) im Termin verlefen werden, 
find 8 Tage vorher auf biefigem Amthaufe einzufehen. 
Unter dem vorgedructen UAmr8s Siegel, Kaltenhöfts 
des NE ® Schwartau den 13. San. 1810, 
Srat zu Rangau, 
HDerzogl. Holffein, Didenb, und Hochfürfl. 
übe, Landrach und Amemann :c. 
Iu fidem Kanniger Dr. Selr. 
‚Da auf Verfügung der Königl. Rentekammer 
verfchiedenes Eichen : und -Büchenhokz in den hiefigen 
Herrfchaftlichen Gehegen verkauft werden foll: fo if 
ju diefem Verkaufe angefeßt,- und zwar 
1) um Verkauf: 
3182 Faden RS Klufthotz, Lübfhe Maaße, 
45 hen au 5 dem Stamm, in der Fohlenkop: 
pel, un 
42 Eichen, } auf dem Stamm, im Heidkampers 
6 Süchen 
oh[d, 
der 20. diefes Monats, wird fen der Montag nady 
dem 4atex Sonntage Epipban ; 
2) zum Verkauf: 
42 Eichen auf dem Stamm, im Bar enhdferWohld, 
3 Eichen auf dem Stubbhener Schullander 
der 30. d, M,, als der Dienflag nady dem ateır Sonn 
tage Epiphan; 
3) zum. Verkauf: 
160 Büchen auf dem Stamar, in der Sofau auf 
„dem Heilshöper ; Felde, 
5 Eichen auf dem Stamm, auf dem Dahmflors 
fer; Schullande, 
der 37. d, M., wird fenn der Mittwochen nach denr 
4ten Sonntage Epiphan; 
4) zum Berfauf: 
12 Eichen auf dem Eilforfer +Felde, 
der 5, Februar, wird fen der Donnerfiag nach dem 
4ten Sonntage ECT 
Yiebhaber müffen fi, und 3mwar dem 29, Januar bes 
dem Biertelhufner Voß zu Vokkaten;. den 30. Januar 
ben dem Krüger Maas in Behnftorf; den 31. Zar. ben 
dem Bauervogt David zu Heilshoopy und dem 1, Febr, 
ben dem Bauervogt Ramm in Wulfsfelde, an jedem 
Tage, des Vormittags um 11 Uhr, einfinden. Auch 
Fonnen diejenigen, welche das ‚Holz vorher in Augens 
(heim nehmen wollen, fi an den Herrn Hwegereiter 
Klüver zu Mönkteich wenden, der ihnen durch den bene 
BRUNEI Dolvogt folhes nachweifen (affen wird. 
nigl, Amtfude zu Neinfeld den 20, anuar 1810, 
f 3- Daftelmann. 
Mm 2ten Febtuar d. 5. follen 30 Stück sjährige 
Achte jütfche Ochfen, wie u einige Starten, Un Bolle 
aufe zu Xihß meiftdierend gegen baare Bezahlung in 
. oder Gold, den Youisd’or zu 38 f& gegen 
RN?. gerechnet, verfauft und mit Siefer uction am bes 
fasten 2ten Februar d, X Vormittags 10 Über der Ans 
ang gemacht werden, Bothmer den 22ten AM. 1810, 
maffen, Jultitiarins, 
Das hiefelbf aufgebrad;te und von dem Siniglk, 
Wrifens Gerichte condemnirte Sallıas(hiff Ga Pi Ne 
Hannt, groß 17 Commerzlafi, fo mit dem daben fe 
EL EL OO 
= 
findlichen Inventar, an Seegeln, Tauen, Antern und 
fonftigem €chiffsgeräch, am 6. Fcoruar d.S., Vormits 
EngS Ir Uhr, auf dem bhiefigen Kathhaufe gerichtlich 
verkauft werden. Das Znventarium des Schiffs fo 
wie die Kaufdbedingungen ind im hiefigen Syndicat zu 
infpisiren,. 
A/ccretum Neufiadt dent To, Zanıtar 1810, 
UÜrgermeifter und Kath, 
A U EN 
. Donnerfiag den 8. Febr. , Vormittags 10 Ubr, 
(ol im Wignrar in der Schiffer, Gefelfchaft in dffents 
lidjer Auction verkauft werden: Das dafelbk im Hafen 
Hiegende, bisher von Schfr, 30h. Zoch, Das geführte 
Sallias Schiff, Sußavy genannt, von feuerm Dols, groß 
29 Commerzlaffen. Das Inven tarium if ben dem Schfr, 
Dau in Wismar, fo wie bes H, CS, Sehling hiefeld 
äur Durchfiche zu erhalten. 
Verpachtung, 
Da der Haupthof des adelihen Guths Hornforff 
am 22. Behr. d. Z., wird feyn der Donnerfiag nach dem 
Sonntage Septuagefima von Maytag 1810. bis dahin 
1817. , mithin auf fieber nacheinander folgende Zahre, 
bffentlich an den Hichfthletenden verpachtet werden foll ; 
fo wird folches den Liebhadern iedurch bekannt gemacht, 
damit fi diefelben alsdann orgens um ır Ubr auf 
Dem Hofe zu Seedorf einfinden, Both und Ueberboth 
thun, und gewärtigen Fönnens daß dem Hichfibietenden 
praeftitis praeftandis der Buldhlag gefhehen ‚werde, 
Die Conditionen find 12 Tage vor der Licitation Moc 
wohl auf dem Hofe zu N ETC AB auch im Zufßizia: 
viat diefes Guths zu Ploer zu fpiciren. 
Plven im Sufiziariat der Güther Seedorf und Horns 
Korff den 20; Yan. 1810. Y. A. Stil, 
Jußtiiarius, 
Auf einem Gute nahe bey Lübert if eine Hold 
deren von obhngefähr 30 Kühen zu verpacdhten. Indem 
man fehr gute Kundfdhaft an der Hand hat, fo ik die 
Mildy bisher in der Sradr mit gutem Nugen abgefebt 
Deal Das Nähere erfährt mar in der Bedergrude 
1. 212, 
Die Holländerey vow 100 Kühen zu Knndess 
hagener Weden, im Lauenburgifhen, 2 Meilen vor 
‚Sübeg , ift nody zu Mantag zu haden ; und Dachtluftige 
Fönnen auf dem Hofe dafelbft das Nähere erfahren. 
Werkauf unbeweglicher Güter, 
Ein vor einigen Jahren neır aufgebaufes Brause 
haus, mit vollfändigemr Invensario ned dabey befinds 
ihem Nebengebäude, Nähere Nacddrihs {m Yddrefs 
€, 
va Eine gut auggedauete Bude im Durchgange, zwis 
1 Di De "Def . BET DTOL am SRattte 
er beffen Lage 
belegenes Daß, unter fehr billigen Bedingungen, 
Kaufs oder Mieth:Antrag, 
Sin in ed Gegend der Chade belegenes 
ohndaus, re a immern de 
dl tl en s Hs und Kellers 
Bin und Dielen andern Sequemlichkeiten, mit oder 
ohne Mobilien. i 
Werkauf von Waaren, 
DHben in der Holfenfraße an der Schmiedeffra: 
Ben; Ehe Nr. 205. werden die vorräthigen Waaren, 
beftehend in Furzen Eifenwaaren 20, bis zug Yufräus 
mung zum Einkaufspreife verkauft, 
  
VAR EEE a
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.