Full text: Lübeckische Anzeigen 1810 (1810)

  
Den OD. E, Neff hinter St, Petri Nr, 293: 
Butter a Pf. 3 Sl, frifhe Butter ä9, 10 81, Coffe a 
24, 26 $1, feiner a 28 Bl, franz. Cafe a 4281, Eichelns 
Gaffea8 0, ungebrannter dito a 4 fl, Yemen a2, 37 
4 1, frifhe weiße Bohnen a 248 8l, Waigenmehl a’ 
Din IM 8 und fonfige Gewürz Waaren zu den billigfken 
reifen. . 
Bey Wittwe Epiens auf dem langen Lobberge: 
Sute frifdhe Berger Heringe, DAN ENG 
Guter Futtergerfen, in der Kifcdhergrube Nr, 2827 
im sten Haufe unter der Schmiedefrafe, 
Schönes frifdes Eares Leindhl, oben in der Albs 
firaße Nr. 44. . 
Verkauf anderer Sachen, 
Ein Mahagonn Speiferifdh zum Yussiehen, 30 
uß lang, 5 Fuß breit , 2 A Mangel an Pla billigen 
reifes, unten in der Giodengiefjerfiraße Nr. 331. 
Eine hübfdhe Scheibenbüchfe, mit Silber ausges 
fegt, mir damafcirt gezsogenem Lauf. Clerbrod Nr. 200, 
Ein weiffer und ein blau und weiffer Ofen von 
Ks , mit mefingnen Thlren, am Klingenberge 
Bey {hör fdlagende Nachtigallen, mit moders 
nem Bauer. Siu fehr (ddız abgerihieter Dompfaffe. 
Kauf: Gefuch. 
Bertuchs Bilderbuch für Kinder, mit Muminirs 
ten Kupfern, 
Zu vermiethen, 
Rahe am Mühlenthor einige hübfdhe Zimmer, mir 
oder ohne Mobilien, zur Sommerluft, auf ein oder 
mehrere Jahre, Der Garten ift feiner angenehmen Lage 
und vorzüglich der vielen Daffage wegen, fehr piaifant, 
Su der Mirte der UnAelOEaN im Haufe Nr. 451 
nach der Straße, ein Zimmer, Schlaflammer, Zuküdie, 
Borplag, A Dan Keller und gefhloffener Bos 
ola, auf Offern. 
nr Ch Ar im ge enDagen Nr. 7. Nähere Nachs 
eicht an der Trave den der Ahlgheide Nr, 587. 
An der Trave_in Nr. 112, zwifden der Brause 
und Fifhfraße, 2 Zimmer mit der ohne Mobilien, 
einzeln oder zufammen, am liebften An einen Derrn, 
GIB: a gigem Dreife, nach oben In der Mengkrafße 
Mr. 49, wen große in eihander gehende (mm er NT dl 
Bimmer , in der erfien Etage nad) der Saffe, mit 
ohne Mobilien, auf Jahre und Monate wie man es 
wün{cht ; Ya Tann Dee Zimmer einzeln vermiethet, 
i en werden. 
a Me tarcg Bimmer, @blafjimavee unb am 
mer, an einen oder zwen einzelne Herren, wder au 
eine einzelne Familie, gleidh, ben Zoh. Hitir, Wulff 
be Nr. 
MN S Sotannis ober Tidaelis ein geräumige Zims 
BEL a dar Ba er DE N 
an ea und gefolihafilichen Umgang 068 Daulet Cha 
nimmt. 
Kr. m Marlte die erfe Sr, 
bifiehent dr 2 ROE DROIOEL da einander gebenden ; 
baren Bimmera, ten; Zimmer und Borplag, mi 
SD NED BIRMMELL TOSDEH CB DOIDIET Zr 
m 
Se Been "a Sobaynig, an einzelne Herren, ; 
  
  
Sin trodener Mau, an der Trave beym Wald, 
flege Mr. 535, 
In der Mühlenfraße Nr. 709 saffenwärts Zims 
mer, Zeuerfelle, Vorp:zg und Boden: zu 30-aum6, 
Ein fehr bequemes und neu ausgebautes Haus 
an der ZTrave, 3wijchen der Engelsgrudbe und Ybleheide 
belegen, dezeiäpner Nr 555, worinnen auf der 15s05 
Diele ein tapezirtes Zummer, hinter diefem eine 9:05e 
Bukäche; dann führt eine bequeme Zreppe zum Dinrers 
ügel in ein tapezirtes Zımmer mit AlEove, uud zum 
Borhaufe, in einen tapeziıten Saal, aud) einige @0rs 
fath$: und Sefinde Kammern, Dann führt eine verllzis 
dete Treppe zum Boden über dem ganzen Haufe und 
inferflügel. Sın Hofe befinden jid) 2 Keller der der 
de, die auch vor der Diele einen Eingang haben, Fers 
ner eine Wohnung, worinnen auf der Diele eine Küche 
URdD tapezirzes Zimmer , bhierhber eın Borplag und 
Zimmer; alle Zımmer find heisdar; gleich oder auf 
Zohannis. Näheres oben alten Schrangen Nr. 843+ 
Ein St von (hdönem Ton, in der oberen 
r. 289 
Hürfraße Nr. 289, 
m Fünthaufen Nr. 27 eine Stube und Kammer 
nach der Safe, daben eine Kuche und Hoizkammer, und 
im Seitengebäude eine Stube, gle:ch. 
Unten in der Sloudengiefferfirafe Nr. 178 oben 
goßenmörle eine Srube und Kammer, mit einem großen 
orplaß, heller Feuerflelle, verfhlofflener Kammer zu 
Holz und ein großer Boten zum Zeugtrognen , gleich 
oder auf Johannis; unten auf der Erde gaffenwärts eine 
Stube und Kanımer, gleich oder auf Zodannis. 
Zn der Königkraße Nr. 7391 ‚wifdjen der Fleifche 
hauers und Johannisfraße, eine Stube und Kammer 
nad vorne, eine Küche und Holzboden, an einen einzelı 
Ru Herrn, oder file Familie, 4 Wochen nad) Johannis, 
Eine Stube, Kammer und mehrere Bequemlichs 
Feiten, an zwey file Leute, oder eine Heine Familie, 
Auf der Engelgwifdh Nr. 498. 
Ein Haus in der Meinen Schmiedfiraße Nr. 177. 
Das Nähere erfährt mas dafelbf. 
Zu der Pfaftenfiraße oben der Bedfergrube Nr. 8 
eine Unrerfube, Dielenraum, Küche, Speifekammer, 
verfhioffener HC und fonfige Bequemlıchkeiten, 
mit oder ohne WModilien, gleich oder auf Johannis, 
Mieth = Gefuch. 
Ein Zimmer unten im Haiıfe und z Zimmer oben 
im 2ten Stodwerf, mir Mobilien, mit completem Kür 
CR Tall N ya 8 a A Könige 
caße zwifchen der ‚am! m „751. 
R Vie siemlidh große Badewanne, auf eindse Mo 
  
nate. | 
Geld: Anfeihen, 
u bel 
egen find: 
’ i als völlig fcheres 
DYfandes, 5 EN DORT DON 1005 MEN OOE Bo mb und 
1000 
4 GSefucht werden : 
In einem Haufe mit Land: 2200 m& ficheres 
Yfandgelo auf Johannis, 
amilien; Begebenheiten, 
} BUT RATI Frau von einem 
. 10 e Frau Don ei 
arfımen alien BES sntbnnden, Soldes made 
nn N " 2.3. Spahlberg. 
(Diezu eine Benlage.) 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.