Full text: Lübeckische Anzeigen 1810 (1810)

"NN 
  
Dur auten benannte Geeidigte Makler full 
verkauft merden: ; 
Sonnabend den 12. Way, Nachmittags präcife 
g Uhr, im Keller des Haufes Mr. 46 in der Meuglirake : 
Eine Heine Dartey alte Settfche Sranntewein:, und ı Sr, 
und ı Drhofe Montferrands Wein. 3, E. Kröger. 
Hm Montag den 14. May, Nachmittags präcire 
4 Übr, 4 tout prix, br} zur Hufidumung: Das in dem 
Keller in der Mitte der Braunfiraße befindliche Weins 
fager, beftehend in (ehr alten, alten und mittel weißen 
Franz, Muscatı und abgelegenen Medoc: Weinen, und 
deren Druf, aud) eine Darren leere Stückfäffer, 
3. €. Kröger. 
Un Dienütay den 15. Man, Vormittags In Uhr, 
im Haufe Nr, 103 unten in der Heckergr be: Gelber 
Fraujer gefchnittener Stetti Tadack, in Fäffern, cine 
Parcey Cichorien und deutfcher Cape. 
3, 3. Schul. 
Dienfag den 15. May, Morgens 11 Uhr, in dem 
Haufe Nr. 711 In der Breitenfiraße: Eine Heine Bar: 
ten gurer rujijcher Hopfen , in bequemen Cavelingen, 
6. Öricke, 
Um Mittwoch den 16. X mutrags präcife 
15 Ubr, in meinem Haufe in der Ach fange: Damay 
und Yırlas Tifchgedecke mit Servicitn, Caffee Zerviets 
ten, Sbr. Zwillig, feine Mousline und Canrbrice, Das 
rifer und Kyoner neuefie Modervaaren, als Shawls von 
Aepbir, von Cadhemir, d’angola, Tücher verfchiedener 
Arten , worunter aud) weißgeflickte und Dftindiiche, 
Sichüs nad) der neuefen Mode, ganz fchwere und leichs 
tere feidene Dames Strümpfe, Zefahungen auf Kleider, 
LE Nähs und Geldbeutel, Rejten Sammt, Atlas, 
hmarjer 8 Viertel breiter Taft, weine Saces Tücher, 
Yevantines, Taften, Flohre; ord., mittel und feıne 
Tonderfche Syiken, coul, Zmwirn, coul. Kinder Schuhe, 
Gallico, Sbr. Catune, feiner gelber oftind. Nangquin uxd 
mehrere dergleichen Waaren. Ferner: Collnifd Walter, 
omaden, Opiate für Zähne, ein hübfeher Toiletts 
Spiegel , ein fhdner achtekiger Tifh zum Thees Sers 
vice, Nühkäfichen, alles von Mahagonn: Holz, und 
andere Sachen, 3. 8. Schulg. 
Mn Donnerfiage den 17. May, Nachmirtags 
yräcife nın a Uhr, in der Holftenfirafße Nr. 174: Eine 
Partey rußiicher Hopfen, "in bequemen Cavelingen. 
SG, GE, Sricde, 
Am Freytag den 18, May, Vormitrags präcife 
10 Uhr, in dem Haufe Nr. 199. im Schüffelbuden : 
Ein Feines Waanrenlager von Materials und Gewürz: 
Waaren, worunter etwas Candis, Cafe, weiße Bohnen, 
YAnnis, Graupen, Nudeln, Pomeranzen, Kienrauch - 
gelbes Wachs, holland. Pfeifen, diverfe Sorten Car; 
dus: Tobacf und andere Artikel mehr. 
3, ES. Kröger. 
Montag den 271, May, Vormirkags präcife 10 Uhr, 
im Haufe Nr. 189 im Schüffelbuden, oben der Braun, 
raße: Eine Partey von zo Säcke befte dänische Kalt; 
An bequemen Cavelingen, S. CE. Kröger. 
m Srentage den 1. Zury, Nachmittags um 
% Uhr, in einem Keller in dem bekannten Weinhaufe 
T. 683 am Kaufberg belegen, bis zur Yufrdummung : 
Das alte bekannte Weinlager von alten, ganz alten und 
vorzüglich alten Sranzı Weinen, Alten Graves ss Wein, 
alten feinen Medoc, alten Malaga, trockene Piccardan, 
Pedro Ximenes; Wein , "alten feinen Medoc, feine 
chataux margaux, feine chataux 1a fıte, auf Bouteillen, 
etwas Rum und alten Drub; imgleiden die ledigen 
Stückfäffer von 4, 5, 7, 8, 10, I2, I4, 16 a 18 Drboft 
groß, wie aud) alle fonfigen Iedigen Faßagen von vers 
  
    
   
        
    
    
   
  
  
fchiedener 6 ein Küper Wagen nebit Küpers Ges 
rärh{haften. EG. £. Nordtmann, 
Durch unten benannten Auctionarium folk verz 
Fauft werden ; 
Sin Bonian Den 14. May, f,D, in einem Haufe 
in der Breicenfiraße: v, Qimm, MWehing, Sifens 
und Blechgeräthe, worunter 2 ferne BGediaden, cin 
eiferner Wagebalken nebft Schaalen, Kerten und 1000 Bf, 
Gewicht, 6 metallene Kanonen mit Laveten, und ver: 
fchiedene lackirte Sachen, Kleider, ichdnes Leinzeug und 
gute Betten, worunter ein Stuck Gathun, fhwarz Seis 
Denzeug, Dimicty, arkn Lacken und Baumwollenzeug, 
wie auch allerhand Yein in Bolten, feine Wein: und 
Brergläger , frhone Zrimeale: und andre Spiegel; ver: 
fchiedne moderne Glas en, eine Partey gufe Kupfer: 
fiche, ein gelb Fayenc Set vice, eine moderne vors 
ccHain Bafe, ein u10de Ehes Sirvice und verfchie: 
Ddenes Zheezeug, cine Partey feinerne und hößerne FG 
guren und Bafen, moderne Mahag, Mobilien aller Art, 
als Kleider s und Leinichränke, Secretairg, Konioden, 
Syieltifhe, Sophas und Srühle, zwen afpige Kutichen, 
moderne Stuhlmagen, cin Fledenwagen, ein NRollwagen, 
ein einfyänniger Wagen, ihr gutes Üferdegefchirr, eine 
Port, Chaife, 2 fhone Drangenbäume, Zuwelen, Gold 
und Sitbergeräthe, wmorunter ein brillant. Solitairring, 
2 brillant, Zuchnadeln, eine goldene Nepetıruhr, eine 
filbeine Terrine, Theemafchine, Platt; Menage und an» 
Rre Sachen mehr. 
Yin Montag den 21. May ut. f, T., in einen 
Haufe in der Königfiraße ben Zacobi: WMobilien, Sie: 
der, Lein, Betten und CSilberzeug, vier Schreibbhrcaux, 
Schreibpulten, ein Spiegelfchrank, Kleider: und Leins 
fchränke, Stühle, 2 Speifetifche zum Musziehen, mit den 
Dazu gehörigen Brertein, Sophas, ein Spiegel zum Ans 
iehen, 6 Spreltifche, Theetifche, Tragkaften, GComoden, 
achtfervanter von N OCEN ; Sol, Tafeluhren, eine 
Dielenuhr in Mahag onn/Gehäufe, ein mejingnes Papas 
gonbauer, mehrere Berifiellen mit Gardinen, mehrere 
af ganz neue engl. Pferdegefchirre mit plattirten Bes 
fchtägen, 2 Pferde: Tngerdecken, 2 deutfche gfikige Kuts 
hen, eine engl. Xurfche, eine engl. 2fißige Xutjche, ein 
moderner Stuhlwagen, ein fehr moderner und fhöner 
Eihaiferwagen, ficben Meer fchaum Pfeifentöpfe von befons 
derer Schönheit, movon drey niit Gold beichlagen, vier 
fehr gute Violinen, wmorunter eine von ganz befonderer 
Güte, von einem fehr berühmten Meifter verfertigt, ein 
fehöner brillantener Ring und eine brillant. Tuchnadel, 
eine goldene Repetiruhr, dren goldene Schnupftobackss 
Dofen, wovon zwey befonders nıodern und fchön find, 
moderne fülberne Forken, Eislöffel, Defertmeffer und 
Gabeln, eine fehr moderne filberne Theemafehine, ein 
feidener Pelz mit Zobel, 4 (höne Zimmer : Fußdecken, 
engl, Tafelfervicen, Bafen, En Figuren und Thees 
zeug von Porzelain, eine vollfiändige Garnitur engl. 
Bläfer, viele Faß neue Betten, zweny Stdceke mit Or 
nen Kudpfen, damafınes Tifchzeug nd viele Bettindfen 
von dem Feinften holland. Lein 11, a, S, m. 
NB. Die Biolinen werden Mittwoch den 23. May, 
Morgens präsife 92 Uhr, und die Wagen präcife 10 Uhr 
verfauft. DBernb. Vermebhren. 
    
  
ir 
    
    
  
Verkauf unbeweglicher Shter, 
Ein großes vefles Haus, worin y Zimmer, 
Kammern, z Zuküchen, 2 Balken: und ein gewölbter 
Epeifeteller, ein Hof mit Wafchhaus und GComobdität ; 
au) ein Gang mit Wohnungen, fehr billigen Preifes, 
Nähere Nachricht oben in der Depenau Nr, 432.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.