Full text: Lübeckische Anzeigen 1810 (1810)

  
  
den, im Gute Develgönne beiegenen Länderenen Kordes 
rungen und Sniprüge 3u baßen vermeinen, fie rühren 
her aus weichem Grunde fie immer wollen, hiedurdy 
gperemtorifd) Inh poena amisf juris Und fenfliger rechts 
licher Strafe citiret und befehiiget, bey mir dem Sub- 
feripto in Yloen, Einheimifche binnen 6, Yuswartige 
aber unter Befichung eines Procurators ad Acta inners 
alb ı2 Wochen, a dato der erfien, Bekanntmachung dies 
$ Proclsmatis angerechnet, gehörig, unter Wahrnehs 
mung des Erforderlichen fich anzugeben, und demnäch 
weitere rechtliche Verfügung zur gewärtigen. 
Ploen im Deveigdnner Sufittaraat. den 30. Yyrik 
1310. NRuchmann, Gerichtshalter, 
Wann der Vächter einer Erbeigenthumsfielle zu 
Neuftanedder, Guts Develgtnne, Hans Hinrich 
Rath, erkiärer, wie er feine in ihın dringende Gläubi; 
ger zu befriedigen nicht im Stande fen, und daher ung 
das benefichun ceslionis bonorum angehalten haben 
wolle; diefem Petito auch, jedody falvis creditorum ex- 
ceptionibus deferivet morden, al$ merden hiedurcy alle 
and jede, relche an des gedachten Cedenten Hanbe und 
Güter irgend einig, Anforiche und Forderungen zu has 
ben vermeinen, ingleichen alle die felbigem mit Schulden 
verhaftet find, oder Sachen von ihm Pfandweije oder 
er in Händen haben, und zwar Erfiere ben Strafe der 
räclufion und ewigen Stäijhweigens, Leptere aber 
ben Strafe doppelter Zahlung und Erfages, audy bey 
Berluß ihres Prandreches hiemittelßt eins für allemal 
mithin peremtorie citiret, Daß fie fich, die Sinheimifchen 
innerhalb 6, die Auswärtigen innerhalb 12 Wochen, a 
dato der erfien Beiannrmachung Ddiejes Proclam:tis, 
unter Beftehung Cines Procurasets, bey mir angeben 
  
   
“ umd die zur Begrügdung ihrer Angaben und Forderuns 
gen dienenden Documente Originaliter produciren, auch 
avon beglaubte Ahfchrifien zurücklaffen follen, mit der 
. ausdrücklichen Berwarzung, daß gegen alle dierenigen , 
welche folches verabfätnen, den Rechten gemäß werde 
KOUCK B0ERe Wornach alle ‚die e$ angehet fich zu 
achten haben, 
Ploen im Develgdnner Iufitiariat, den 30, Mpril 
3810, KRucmann, Gerichtshalter, 
Yuszug aus den Im Rathhaufe angefchlagenen 
au$mwertigen. Vorladungen:; : 
Proecl. prael. publ, von Herzogl. SußizCanzley 
wr Schwerin am 14 April d, I. die vorm dem Herrn 
Üammerberen Wu gu fi Grafen von Voß auf Großen; 
und Kleinen; Siewig beabfichtigre Nıederlegung eines 
Berichtigten Hypothekenhuchs der feine dortigen Güter 
betreffend; auf den 12. Zuly d. SF. 
Procl. praec! publ. vom Magiftrat zu Nageburg 
amt I, d. DM. über den Nachlaß des dort verltorbenen 
“a und Ydtmanns Jasper; auf den 21, Zung 
Zu Curaroren und Bormürdern find beftätiget: 
m 4. d, M.: Herr Lore ürgen Meing für des 
Herrn Sohann Stühm N Herb Chehat Tim Curas 
A REES der Bokziehung einer wechfelfeitigen 
Kın 5. d. M,: Herr Zoh. Feron. Weffina, für. des 
BWobhlfeel, Ber Wirteh fer Pleffing Zrau Wien 
BI Ta in allen Gefchäften, 
m 7. d. 1 
Herr Detlef Nicol, Strefow, für feel. Seorg Frieor. 
Stinging Wirtwe geb. Haarkmann, zum Curator ; 
Herr Zoh. David Zenken, für feel. Joh, Adolph Scheis 
wert Wwe, , geb, Lütgens , zum Gurator, 
Stebrief 
Der Kaufmann Albert Enlert hat fich eines bes 
trächtlichen und dufferfi betrfiglichen Banquerots (ui 
dig gemacht, und niit feinen Büchern, ohne einige 
Nachricht Gier feinen Vermögens: und Debisfland zu 
binterlaffen , und ohne daß man defen Yufenthalt ers 
fahren bat, von hier geflüchtet, 
. Nady dem Antrag mehrerer Kredituren wird daher 
jede Gerichtss und Yolizeiehörde erfucht, auf diefen 
Flüchtling, mwcvon die Derfonbe chreibung unten anges 
fügt if, zu wachen, denfelben in etresungsfall zu Arres 
Riren, und an hieflge Stelle ausfolgen zu lajTen. 
Elberfeld, anı 3, März 1810, ; 
Bon Stadtgerichtswegen, 
es v. Koch Lt, Richter, 
Signalement, 
Kibert Eylert, Kaufmann, gebürtig in Hammnr, 
im Großherzogthum Berg, hiefelbft wohnhaft, 35 Jahr 
alt, 5 Zuß 84 ZoU groß, hat dunfkeldbraune aber dünne 
Haare, eine hobe offene Stirne, fhmwarzbraune Augens 
braunen und Bart, graue Augen, länglichfumpfe Nafe, 
mittelmäßigen Wund, doppeltes Kinn, ovales Gefcht, 
frifche Sefichtsfarbe und als ein befonderes Zeichen eine 
Faum mertbare Warze an einer Seite der Ale. 
3 % Ag 
ey'm Präfidio Ad eingegangen; 
X m& Strafgeld vom Mühlen Seriehie, 
Yrmenfachen, 
Mr St. Annen Armen: und Werhhaufe find 
abgegeben worden: 4 m& 8 f& für ein Dinfimädchen , 
das ıhren Dienft verlaffen hat, 
Deffentlihe VBerfteigerungen, 
Serichtliche, 
Bu wiffen fen hiemit, daß Anna Chrifina Schus 
macher in der Schwönkenqueerfiraße belegene ude anı 
7ten Ypril d. 3. zum Ztenmale gerichtlich aufgeborem 
und zu 2200 m& Gr. eingefeßt worden, mit dem Anhange, 
daß dag, mas darüber wird geboren werden, be; ver 
Umfchrift baar bezahlt merden müffe, und der fatıtas 
rifde Neukauf nicht Katt habe, 
SKaufliebhaber Fönnen Ach im LicitationgsTermin amı 
12, May d. Z., Morgens präcife ıo Uhr, im Rieders 
gericht biefelbft melden, 
Bu wiffen fen hiemit, daß Chrifioph Lampe Wie, 
im der Herzengrube fub Nr. 6r2 belegenes Haus am 
7. April d. SZ. zum Zteämale gerichtlich aufgeboten 
und zu 2000 m8 Et. eingefegt worden, mit dem Xnhange, 
daß das, mag darüber geboten wird, ben der Umfchrift 
N Ya werden müffe, und der Ratutarifche Neukauf 
Richt Rate hafı 
Kaufliebhaber Fönnen Ach in termino Heitationis 
An 2. DE d. F., Morgens präcife 10 Uhr, int Nies 
dergericht hiefeldft melden, . 
Bu wiffen fen biemit, daß Chrifkoph Lampe Wwe. 
in der Hergengrube belegene Wohnung am ten April 
d, SZ. zum drittenmale gerichtlich aufseboten und zur 
900 m Court. SingefehT worden, mir dem Anhange, 
daß das, maß darüber geboten roird, bey der Umfchrife 
N dh werden müffe, und der faturarifche Neukauf 
nıcht fatt haf, 
SKaufliebhaber Eönner fich im Lieitationstermine am 
12. May d. I, Morgens präcife Io Yhr, im Rieders 
gerichte hiefelbit einfinden, —_— 
u mwiffen fen hiemit, daß ZoHann Softlieb Saw 
in der Bireelen fe belegenes Haus am 7, Yoril d, Z. 
  
  
EEE R
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.