Full text: Lübeckische Anzeigen 1810 (1810)

  
Feinfeld aus irgend einem Grunde Forderungen und 
Unfprüche zu haben vermeinen, ımgleichen diejenigen, 
welche demjelben (huldig find, oder Pfänder von ihm 
in Händen haben, hiemit aufgefordert, daß fie fich 
damit, Einheimifche innerhalb fechs, Augwärtige aber 
unter Beftellteng eines procuratoris ad acta {n der hies 
figen Serichtsdarfeit , innerhalb zwölf Wochen, bey 
Strafe eines ewigen Stilfdhweigens, doppelter Zahlung 
und Berlufes ihres Prandrechtes , ben der Königlichen 
Anıtfiube zu Neinfeld angeben und weitere rechtliche 
MWerfügungen gewärtigen. 
Wornach ein jeder, dem e& angeht, fich zu achten. 
Segeben auf dem Kdniglih Reinfelder Amthaus den 
24fen Ypril 1810, 
‚3. Haffelmann , Amtsverwefer, 
In fdem copiae 3. Dafelmann. 
Yuszurg aus den im Rathhaufe angefchlagenen 
auswärtigen Borladungen ; 
Procl. praecl, publ. den 4, April d.S. vomHerzogl, 
Meclenb. Yınts » Gerichte zu Zarrentin, über den auf 
den 19. May , 20, Zuny und 4. Zulp d. F. angefesten 
MBerkauf des zur Concursgs Mafje des ShHuftermeifiers 
obann Deinrih Ohfe gehörigen, dafelbf an der 
ift belegenen Wohrhaufes. 
+. Proc. praecl, pubf. den 6. April d.S. vom Herzogl. 
of: und Landgerichte zu Güfirom, das Vermdgen des 
errn Majors von Schöpfer auf Horft und die von 
ibm nachgefuchte Srtheilung eines Specials Indults bes 
greffend > auf den 19, Zuny d. Z. 
. Teftaments-Pırblication, 
„Da Detlev Ehlers auf der zu dem, unter 
hiefiger Amtsgerichtsbarkeit gegebenen, adlichen Sute 
Schirenfee gehörigen Häuerftelle, der Iufige Bruder, 
vor Furzem mit Eode En SM und auf Anfuchen 
feiner nachgelaffenen Wittwe, Margaretha Ehlers geb. 
Srtröbe, zu Publication feines mit ihr errichteten gegens 
feitigen Zeftament$ der Montag nach Zubilate , der 
14 ay d. 3. anberahmet worden, £ wird foldjes 
feinen Inteftat:Erben, und allen, welche fonft ein Ins 
tereffe daben zu haben vermeinen, mir der Aufforderung 
dffentlich hiedurdy bekannt gemacht, daß fe zur Wahr; 
nehmurg ihrer Serechtfame an gedachtem 14. May d.Z. 
Bormittags um 10 Uhr, auf hiefigem Amte fd) einfins 
den. Ködnigk, Amrthaus zu Bordesholm den 12. Ypril 
1810, Don Buchwaldt, 
in fidem Krhe, 
Nach dem erfolgten Ableben des hiefigen Herrn 
Senator Heufeler, if zur Publication feines Bes 
richtlidy niedergelegten Teftaments, ein Termin auf den 
ı2ten May de berahmt worden, und Alle die ein Ins 
sreffe daben zu haben vermeinen, werden demnach, {o; 
dann vor dem Gerzoglichen Stadt ; Serichte hiefelbft 
Morgens 10 Uhr zu deffen Anhörung zu erfcheinen, hies 
"jigaatum Webna den 14. April.18 
ehna den 14. April 1810, 
Herzogl. Stadt-Sericht hiefelbff, 
Präclufiv:Befcheld, 
Nageburg, Bom Lauenbutgifhen ‚Sofgerichte 
find unterm 14. Aprik 1810 alle diejenigen praecludiret, 
weiche fid) in termino am 10, ejusdem mit ihren ex 
Sactis der Schiefedanzfchen Ereditoren oder des Curas 
Mare an Hr Sea EEE Da he Den 
en ıti emelde: mn, jedo it Yan me de: 
tn dem eodwEHE Dofemgeriel verzeichneten Forderuns 
Ben. 
3n Bufammenderufungss Sachen aller derjenigen, 
welche fomohl an den verfiordenen Schulzgen, nachhes 
rigen Altentheiler Hans Werner zu Lührsdorf, als 
an deffen nachgelaffenen Sohn, ud an die von diefem 
bemobhnte Stelle vdafelblt, irgend eine Ynfprache und 
SHebohf en zu haben vermeinen, giebet das hiefige 
erzogl. Umt, nad) gefdhehener gehbriger Befcheinigung 
der Bekanntniachung der unterm roten Februar Pr 
erFannten Edifral Ladungen, auf das unterm 29ften v, 
abgehaltene Ziquidations Protocol den Befcheid zu 
Recht dahin : 
Daß, nach Vollftreckung des im gedachten Froclamati 
angedrobheten NMachtheilg, nunmehro alle diejenigen , 
welche fidh fo wenig in dem bemelderen Profefionss 
termine als bis jezgt gemeldet, mit ihren Forderungen 
und Anfprüchen fowobhl an die Verlaffenfchaft des 
YAltentheilers Hans Werner, als an den jepigen 
Schulzen, und die von ihm bewohnte SculzewStelle 
zu Lährsdorf, gänzlid) abgewiefen werden, immanßen 
ihnen denn ein ewiges Stillfichweigen hiemit aufers 
legt wird. 
YAnlangend nun die fi gemeldet habenden Forderungen 
fo find, fämtliche Gläubiger bis aufden Tagldhner Fries 
drich Schutt zu Lührsdorf, ferner den Schneider Meyer 
zu Lührsdorf, der Wittwe Blanek zu Wahrfow, und 
den Schufter Mufkiien zu Herrnburg, als deren Capis 
talien einfireilen noch beftehen bleiben, völlig abgefuns 
den und bezahlt worden, und behält e$ ben denen dess 
bald ertheilten Quitungen allenthalben ‚fein rechtlihes 
Bewenden. , 
YUebrigens haben die Jochen Hinrich Meyerfchen Sr: 
ben in Lüber wegen der (iquidirten Forderungen ihre 
Befriedigung in Gemäsheit der mit ihnen getroffenen 
Mebereintunft mit r1othir. Cour, in der Woche vor 
Pfingften d. 3. von dem Schulzen OUddrp zu Lokwifch 
u gewärtigen, dem die Quitung derfelben anhero eins 
zureichen hiemit aufgegeben wird. 
Bon Rechts Wegen, 
Decretum et Publica:um Amt Schlagsdorf zu 
Kakeburg den 21. April 1310, 
- erzogl, Meckl, Amt hiefelbfe, 
(L.S.) Herzog £, Da DEE 
ndmarth, 
Zu Curatoren und Vormündern find beftätiget ; 
Mn 27. 0, Mo: 
Herr Pafor Bernhard Heinrich von der Hude, für des 
el. Hinridy Detlev Sn able an ‘Curator 
n allen Gefchäften ; 
Ehrn Prediger Gottlieb 
Christian Carl Nechlin 
Sefchäften, 
NA NUN. Bi HA Knbr, Otaft € 
err Johann Diedr. Bekmann , für Andr, Kofe Ehe: 
DR Sobanna Catharina @lifaberh geb. v. Dubn, 
zum Curator ad accum am Öbern Statt: Buche; 
Herr Zob. Lorenz Sramp und Herr Joh, Peter Nies 
& - LT Hinrich Weber nachgelaffene 
el nder; 
rr Peter Kriedr. Lanfchau und Herr Hans Peter 
Se ymkm für ar Zürgen Diederich Sieben yilm 
bfiebene fechs Kinder, 
Yın 1. d. M.: 
Herr DiedetidHy Zoh, Hemftede, für Deter Alexander 
Dahm$s , zum Curator funeris et hereditatis; 
Herr Diederich Joh. Hemftedt, für Sophia Margaretha 
Dahms , zum Cyrator ad omnes actus, 
inridh Kafche, für des feel. 
ietwe, zum Cyrater in allen
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.