Full text: Lübeckische Anzeigen 1810 (1810)

Theif lehrt die heffe Berfertigung der Radeftühle, der 
Danfers, Sad, Straubers und horizongalen Wafferräs 
der, der oberfchlächtigen Räder, der Stirn: Kamm und 
Schwungräder, der Drehlinge und Setriebe , und ir 
zugleich, wie man einen Bauanfchlag machen muß, 
Der zweite Theil handelt vom Wafferwägen, von 
Erbauung einer Stabermühle mit einem bi$ mit vier 
Mahlgängen; von Sruntmwerken, Wehren, Panfers 
und Straubermüblen, und vom Mühlendauhoize. Der 
dritte Theil von oberfchlächtigen und von Wind; 
mühlen, von ZThiers und Handmühlen, Der vierte 
Theil von SGraupens, Del, Walkı, Loh:, Hirfen 
Schneide: und Thierfhneides Mühlın, Der fünfte 
- heit von Steinfchneides, Taback, Papier, Pulver 
Bleyweiß: und Fluchmühlen, N N 
Ue diefe Gegenflände find gründlich und ausführlich 
behandelt, verfländlich für jeden, der feine Mühlen; 
und Mülerbaukung nur einigermaßen rec: fhaffen ges 
ad hot, und für den billigen Preis von 22 m& zu 
aben. 
Y YUn jedem Ort, wo eine Buchhandlung it, Fann 
man diefes Mlıhlenbuch haben und Befiellung auf dass 
felbe machen, Zm Zanuar 1810. 
_ Niemann & Comp. 
Bey X. S. Spilhaus auf Marienkirhhof und 
im Hddreßhaufe if zu haben : 
Der franzöfifhe Dolmetfcher für den Bürger und Lands 
ann, um fich den Franzofen verfändlich zu machen. 
eue verbefferte Auflage. 416 
Portrait von Maria Louife, Kaiferin von 
Frankreich und Königin von Ztalien, if für 12 f& zu 
haben bei X. S. Spilhaus, 
Sollte Jemand folgende Stücke vom politifchen 
Zoutnal, als: vom Zahrgang 1798, I — 1285 1799, 
585 1805, I. 2$ Und 128; 1806, I — 128; 1807, 1$ 
bis 128 Stücf, abzußkehen haben, der beliebe ich im 
YNddreßhaufe zu melden; 
Karte von Spanien und Portugal, fauber und deutlich 
” geflohen von Schneider, groß Format. 1310, 
— von. Spanien und Portugal, fauber iNuminirt 
nach den verfchiedenen Königreidhen von Obrifilieus 
tenant Streit. le 
nach feiner neueften Eintheilung, 
— von Frankrei: 
von Streit. 1810, 
Senernl; Karte, vom Dfierreichifhen Kaiferthum nad) 
On Wiener Frieden vom 14, Oct, 1809, von Ferd. 
Be, 
Karte von der dfterr. Monarchie nad) dem Wiener Fries 
den, von Profeffor Mannert, 1810, 
Sen EHE TE ‚nach dem Wiener Frieden, von 
f ed. 1809, 
Senerals Karte von Helvetien und Wallis, von Gdge 
„und Diewald, 1809. 
Karte von dem Großherzogthum Würzburg, Fürfens 
thum Schwarzenberg 2c., von Hammer. 1809, 
Senerals Karte vom mn fipbalen, in 8 Der 
x Arte 00m RUE Ne N WO ) 
nigrei reußen und vom Herzogthum 
beleben dem Wiener Frieden, von & efeldt, 
— von Italien nad der neueflen Sintheilung- 1309 
Die vereinigten Staaten von Seordamerth UNE de 
fochen und (duminirt von Neichard, groß Format, 
1809, 
Karte von Nords und Sad 
DOrtsbeftimmungen, von Cd ER Spam 
Mit diefen Und mehreren andern neuen Karten von 
  
BB BD SEES EOS NEE 
Holland, Mecklenburg, Schleswig, Holftein, Rußland ıc, 
f wie mit fehr fehönen neufid) erhaltenen ital, DBiolin« 
aiten empfiehlt 1ıdy Bernhard Bülche!. 
Schiffs Nachrichten, 
Yırgekommene Schiffer: 
Den 17. Kpril: N. Chriftianfen von Sonderburg, 
Den ı9ten; DH, H. Paulfen von Caypeln, 
Ybgegangene Echiffer z 
Den 19, April: I. Kasbom nach der Oftfee, 
DBermifchte Anzeigen, 
Bekanntmachung, 
Die einfache volle Duore für die Woche vom 
15, big 217, Aprid If zu acht Mark gefeht, 
Lübek den 21. April 1810, 
Einquartierungs : Commiftion. 
Meinen Gdnnern und Freunden, die mich mis 
Ihren Aufträgen in der Königäraße eine lange Neihe 
von Zahren beglückten, fkatte id) meinen herzlichen Dane 
ab, und bitte Diefelben, wie jeden meiner Mitbürger, 
mich ferner mir Befelungen und Abnahme aller Cons 
ditoren-Wasren, Liqueurs, Punfch: und BifchofErtruct, 
getrodnetem Semüfe, als grünen Erbfen, gefchnittenen 
und Perlbohnen 2C. zu beehren, 
Vom z22ften April an wohne ich in der Mengfirafe 
vr. 48, S. N. Naith. 
Bourret, franzöfifcher Nefaurateur und Pätissier, 
hat die Ehre dem Hochlöblihen Publikum Anzuseigen, 
daß cr in Zfraelsdorf das Haus des Herrn Rdnmier übers 
nommen, und darin eine franzdfifhe Refiguration etas 
blirt hat. Man Fann dafelbft zu jeder Zeit auf alle Art 
fervirt werden, fowehl mit als obnevorbherige Beftellung, 
in und außer dem Haufe; auch finder man bey ihm alle 
Sorten Liqueure, Weine, Cafe und ESrfrifhungen. 
Er fchmeichelt ich, einem iedem nach Gefallen zu bedienen. 
Hiemit habe ich die Ehre meinen Freunden, Söns 
nern und einem geehrten Publikum anzuzeigen, daß ıh 
meine Cafes und Reftaurstions Gerechifame , die nicht 
auf dem Haufe ruhte, diefen Sommer auf dem Siler 
rautfchen Garten zwifdhen dem Mühlenthore fortfißgg; 
aud) nehme id) Bejtelung in und aufer dem Darife an. 
Sch bitte ergebenft, mir Zhre Gewogenheit zu che: len 
S. SG, Leonhard 
Sollte ein Mann Lufß haben, auf dem Land: ben 
SZemanden im Haufe im Rechnen und Schreiben Unters 
richt zu geben, fo Fan darlıder dag, Nühere errragt 
werden beym ern Popp in der Marliggrube Nr.468. 
Sch emvfehle mic dem geehrten Publiko aufs 
befte und bılligfte mit dem Unterricht in und außer dem 
Da im UELI Faufmännifchen Rechnen, im 
eichnen, Franzöfilhen, italien. Doppelt s Buchhalter 
and fonfigen ben der Handlung täglich vorfallenden 
DWiffenfhaften, 
Zu diefen Fommenden Oftern wänfchte id gerne nody 
einige Knaben, des Morgens von 10 bis ı2 Uhr und 
des Nachmittags von z bis 4 Uhr, mit unterrichten zu 
Fönnen; auch befehäftige id) mich gerne mit dem Abs 
ee tentfcher und Tranzoffcher, apicre; verfpreche 
ig tiefe Verf pviegenbheit und reelfte Behandlung, 
| D.G, Finds, bey dem ‚Herrn 3. HD, DHerberg 
Mnten in _der Mübhlenfivaße. 
8 wird ein Theilnehmer zum Hamburger Cors 
refpondenten gefucht, Am Kiebfien vom ande, 
  
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.