Full text: Lübeckische Anzeigen 1810 (1810)

SS een rn 
Mir Friederich Franz von Sottes Snaden, fonverainer 
‚Herzog zu Medlenburg, Fürft zu Wenden, Schwerin 
und Rapeburg, auch Araf zu Schwerin, der Lande 
KoftoF und Stargard Herr 20, 26. . 
Kir haben in Gemaßheit einer von biefiger Uns 
frer Sufiz Canzley von mehreren zur voLMALgEN 3 0 Gt 
him Carensfchen ‚Dandlungs @ om pagnıe gehörenden 
Hnserefeuten mit dem Receptore der Carensfchen Sands 
Tungs: Compagnie Gelder, Hoct, Erdemann hriefelbfi, In 
einem am 18. v. 3. Januar abgehaltenenTermino ad 
Protocollum getroffenen Seliebung, — nacıbem In dies 
fem Termin über verfchiedene zwifchen den Erfiern und 
den Leßtern zu gerichtlichen VB ngen gedichenen 
Bunker eine gerichtlich verm Cnbarung zu Ciant 
de gekommen {fr — das 9 Ärtige Droc ana erfannt, 
Kraft deffen fammtliche um DOr ihnen Termin nıcht 
mit zugegeil gewefene Ynrereffenten DUer deren Erven, 
welche aus dem Aesenkündigen Bergieiche vom 4. May 
x808. ihre in demfeiben ausgegliene vatas CUS$ DET 
Handlungs Compagnic des wail. 390 Ch {m GCaren$ 
zu fordern berechsiger find, Öffentlich und perenttoriid 
grädigft ernfilich, geladen Were Way d. 3. 
Morgens auf hiefiger UNE ach ANdends 
vorher ben Uufern verordn ion, Baces 
Director und Nashen gef“ r Welkung, entweder 
in Perkon vder durch gebührend Legueumiwie DBevolls 
mächstigte ungusbleidlich zu erfbeinen, um , nad) voTs 
her in Unfrer Canzelen Neg.Jitaiur geioMMeneL, hiemit 
verfatteter, Yoren; Zafpection , Ihre Ertiärung über 
den im jung vorgewelenen obgeduchten Lernuno de 
18. Jannar a. c. abgefchloffenen Zransact abzugeben, 
oder daß fie fonfi, wie ihnen hiemut eins für allemal 
angedrohHer wird, als Co’ (CHEND WEIDEN ANSKCHOMMER 
werden, unfehlbar zu gewärtigen. 
Datum Schwerin, den 10. Febr. 1810, 
L.5.) Ad Mandaqm Seieniflimt proprium 
‚Herzogl. Meckenb. zur Zukiz Canzley derords 
Nete Director, Bice Oi cet0r und Nathe, 
D. v. Mecklendurg. 
® 3. ©, Drummer, 
Der hiefige Bürger Herr Zacob Zriederidh 
Kauert nn dem Magsifirar vorfiellig gemacht, daß, 
um feine Gläubiger befriedigen zu Fonnen, cr feine 
fämmeliche Haabe, fowohl bewegliche als unbewegliche 
verkaufen müffer und bitte er, daß die er Verkauf dfs 
fentlich und gerichtlich gefhehe, Da nun diefer Biüte 
falvis tamen creditorum exceptionibus Deferirt wols 
den, und fowohl ad convocandum Crediiores, alg 
qaud), weil fich unter den zu verfeigernden Gütern bes 
deuiende Grundsftücke befinden, zur Sicherheit der Käuts 
fer die AYbgebung eines Proclamatis ndrhig befunden: 
fo werden hiedurd) von Rechts: und SGerichtswegen 
alle diejenigen, weiche au den Herrn Sxtrahenten Bors 
derungen machen, mit ihm in Nechwmung fliehen, von 
idm nis Pfand befien, oder ihm (Auioig And, fub 
Lo refp. pracclufi, amifli juris et dupii aufgefors 
ert und angewiefen, fich- und zwar Einheimifche inners 
dab 6, Auswärtige aber praevia procuratura {nners 
   
   
      
   
  
  
  
    
  
    
      
  
  
      
     
  
   
   
alb ı2 Wochen, von der erfien Bekanntmachung diefes 
roclams angerechnet , im hiefigen Stadtfecrerariar zu 
melden, von den in ihren Händen befindlichen, ihre 
Anfırkche begründenden Documenten beglaubte Abs 
Fchriften benm Prorocoll zurück zu lagen und das weis 
tere EN zu gewärtigen. 
Segeden Burg in Curia den 1. März 1810. 
(L.S.) Bürgermeifter und Rath 
Viefelbft. 
Da die Witte und Kinder d {| 
benen Schneidermeifter$ Zoh, Sacob ® Sal Sehen 
  
Erbfchaft nicht unbedingt, vielneht nur Cub benefci® 
Jczis et inventarii antreten wollen, fo werden hiedurcy 
von Rechts: und Serichtswegen alle Gläubiger, Schulds 
ner und Pfandinhaber des verftorbenen Zohnfen ans 
gewie das fie (ich fub poena refp. prae i 
is, Eiyheimtiche binnen 6, g 
} aturbeficllung binnen 12 
ten Bekanntmachung diefes Pros 
ngerechnet, (m hiefigen Sradtfecretariat benm 
jions ; Protocol melden, die in Ihren Hündemr 
lichen, Ihre Anfurüche begründenden Documente 
cn, davon beglaubte Aorchristen beym Profels 
sol fagfen und die etwa als Pfand in Bel 
ad malfam {1 a follen. 
Mi deuungen bedarf e$ 
C Wornady 
   
    
  
  
  
  
     
    
  
     
  
  
  
  
  
    
   
Pro 
beit 
  
      
   
  
" . Ya 1810, 
Bürgermeifter und Rath Hiefelbf. 
n altenen Auftrages der Hohen Herzogl, 
Zufiz: Canzled in Schwerin, werden alle diejenigen, 
welche an der Berlafjenichuft Des zu Tefiorf verftorbes 
nen Herrn Candid. Juvis Chrif, Fricdr. Rieder, 
enmueder aus Erbrecht, Suld, oder fonf irgend eis 
nein Grunde Anfpriche zu haben vermeinen, peremtorie 
geladen, fich in dem auf den 1. May d. I. deshalb ans 
berahmten Termine vor dem hiefigen Herzogl, Amts: Ges 
richte entweder yerfonlich, over durch genugfant DBevolls 
mächtigte zu gefiellen, und ihre Antprache vechtsgenüs 
gend zu beicheinigen, Widrigenfalls fie damit von gedacht 
ter Berlaffenfchaft auf immer praecludirt, und abges 
mwicfen werden [ollen, Zarrentin den 15. März 1310« 
‚Herzogl, Mecklenb. fe Amts: Gericht 
AC10LbfE 
YKuf geziemende Bitte des Bäkers Niebe brefelbff 
erden alle, welche an das von dem Pächter Wrhs zu 
Sammenhof an Tenfelben außergerichslich verkaufte 
Baker Wohnhaus c. p. eine dingliche Anfprache oder 
orderung zu machen Baben, zu deren genauen Angabe 
und fofortigen Befcheinigung auf den 50. E, M., al$ 
dem berahmten Liquidations: Termin, ben Strafe der 
TOMAS und Yusfchliefung hiedurd) vorgeladen, wos 
ben Auswärtige hier am Orte Srellvertreter zu ernennen 
Haben, Hagenow den 20. März 1810. 
Bürgermeifter und Roxhs 
Nachdem auf creditorifichen Antrag über das 
Vermögen es Satıler Peter Schneider hierfeibft 
her der Concur$ erbffnet , auch der Herr Advocat” 
carg Yivonius in Schwerin zum actor communi_ {in 
diefer Debitfuche beftellet worden, wird, auf Anfuchen: 
des erfiern, den auf das GConvocations ; Proclam vom 
28, Hıthr. v, SZ. fd genzeldet habendeıt Glaubigern 
hiemit aufgegeben; Ihre DHriginals Schuld: Berichreis 
bungen, fo weit &$ noch nicht gefhehen, annoch binnex 
3 Wochen, a dato diefer Bekanntmachung einzureichen, 
en auswärtigen Giäubigern aber, die noch feme Pros 
curasoren oder Stellvertreter hier oder in Schwerin bes 
Ge oder legitimiret haben, folchem Mangel annody 
innen 14 Tagen ne alles refp. bei ein für aller 
mal angedroheter Strafe, unter die Chirographarien 
gejert , den Befchlüifen übriger beitretend „ an den 
Fünfrigen Gerordnungen ohne weitere SZufinuation- ges 
handen erfläver zu werden, fub poena 5 Thaleror, 
< Hagenow den 29, März 1810, 
Herzogl, Stadt Gericht 
Demnach über die Haade und Güter des Käths 
nes ZochHim Hinrich 
wich, Ymts Merhwifch , concurflus oreditorum 
  
Kraft erha 
    
N 
teffens im Dorfe Neths 
von 
? 
Ö 
   
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.