Full text: Lübeckische Anzeigen 1810 (1810)

HEN 
EN 
AA 
  
Mlınen, Hopfenfeztel, große eiferne Küfenbänder, Stan: 
on, auch ganze und halbe Rausrfieine, wie auch eintge 
aden eichen und hüchen Kır (5 und etwas Brennholz, 
An Sonnabend den Dec. oben in der Hecker: 
srube: Hausgerarh, Kleider, »fer, Zinn imd Mefjing 
. Bermehven, 
Yusmartige Auction. 
Da zur Öffentlich meiflbterenden Verlauf des 
dem Käthner Hans Hinrıd Meyer zu Groß Zins 
mendorf, zukandigen Sigenkacheus dafelbfl, Termin auf 
den Wontag den z. Zanızar 31T anberahmt werden 
ift; fo Fönnen die Kaufliebhabır Ady am beregten Tage, 
Vorzuitrags am 1: Uhr, huefelbft im Berichte, einfins 
den und gewarkigen, daß den: Hichfibierenden, nad) des 
nen in termino befannt 32 machenden Bedingungen, 
der Zufchlag gefhehen werde. Kr 
Zugleich werden alle diejenigen, welche an diefem zu 
verfaufenden Eigenkathen Anjprüche und Ferderungen 
haben , vorgeladen , fi damit innerhalb 6 Wochen 
a dato, ben Strafe der Präclufion, gehörig hiefelbft zu 
melden. 
Decretum im Hochfürfl, Lübe, Grosvogten Gericht 
den ı1, December 1310. 
(L.S') 6.8. Schnoor, Dr., KufkizAmemann, 
Demnach Joachim Friedrich Syiel zu 
‚Hobberfiorf darum geberen hat, daß zur Befriedigung 
feiner Gläubiger , der ihm zußkändige Cigenfathen zu 
obberSerff , nebft Zubehör und den dazu gehöiigen 
rbp. $tu, Vänderenen, Öffentlich meiftbierend möge ver: 
Fauft werden, und dazu Terminus Auf den Dontag 
den 7. Zanuar 1811 anberamet worden ift; fo Eönnen 
die Kaufliebhaber fich am befagten Tage , Vormittags 
um ı1 A biefelbft im Gerichte einfinden und gewärs 
tigen, daß dem Höchftbietenden, nad) denen in termino 
befannt zu machenden Sedingungen der Zufchlag ges 
fchehen werde, N a 
Die Ländereyen und der Kathen cum pertinentiis 
  
    
  
   
  
     
   
  
Können jederzeit in Augenfchein genommen werden. 
Hochfürfil. Lübeck, Gros OOBEED DENE den 11, Dec, 
FL 8.) €. 3. Schnoor, Dr., Jußizamtmann, 
Anal 
n Derzoglidher ZufliksCanzley zu Noßod, 
Wir Frieder dran von Gottes Gnaden, fouverainer 
Herzog von Medienburg, Sürfau Senden, Schwerin 
und SKapeburg, aud) Graf zu Schwerin, der Lande 
Noflod und Stargard Herr 2C, 26, 5 
On auf unterthänigfie Vorfiellung und Bitte der 
eneficial Erben mailand Dris. Tarnow, aud) reip. 
deren Tutel — und da ben den vormaltenden Umftäns 
den in Abfidht der minorennen Miterben, und deren 
von hier aus beflellten Vormundjchaft das erbetene 
Deeretum de alienando erfannt ift — zum dffentlichen 
Verkauf des Sut$ Kleekamp, welches ın ende 
A. näher befchrieben ift, dren nach einander folgende 
Termine, nänılid 
den erfen auf den 17. Novbr., 
den zwenten auf den g. Dechr., d. Z. und 
den dritten auf den 3. Januar 1811 
angefidn iaden daher alle diejenigen, weldhe genanns 
te$ Cut nebft Zubehör zu kaufen Neigung haben, hies 
mit ‚AnAdigf: An den beftimmten Tagen, Morgens yın 
zo Übr, vor biefiger Ruftig; Kanzle , nad) Abends 
vorher gefhehener. Meldung Unjern verordneren 
Director, Bices Director und en, entweder pers 
Ha oder durd) legitimirte Anmälde zu erfcheinen, 
t und Ueberbor zu Protocol zu geben, demnächft 
‚aber 3u gewärtigen, Daß ben irgend annehmlichen 
ET SE 
Oblato Ddiefes Grundfüc in den benden erfien Ter; 
munen in diem, in dem dritten aber pure, big auf 
Unfre obervermundfchaftliche und lebnsherrliche Ges 
nehmigung, werde zugefchlagen werden, Die grund: 
feglichen Berkaufsbedingungen find 14 Taye ver dem 
erfien Zermin in Regiftratuia Cancellariae einzufehen, 
und für die Geblıhr abfchriftlich zu haben, auch beym 
Docinre Stever hıefelbf zu infeiciren, und Fann das 
Sur, nad) vorheriger Weldımg auf dem Hofe, jeders 
äcit beauscufcheinigt werden. Datum Roftock, den 2, 
Detbr. 18i0, 
Ad Maındatum Sereniffimi proprinm, 
Aerzogl. Mecklend, zur Zußfig ss Kansley 
verordnete Director, Vice: Direstor 
ano NRäthe, 
6, 5. W. 9. Nertelbladt. 
W. DH, FT, Drefen. 
A. 
ichen Amte Meckfen: 
burg belegenen Yehnguts Xleekamp. 
Daffelbe licgt 3 Meilen von Wismar, 3 Meilen von 
Schwerin und 2 Meilen von Neuklofier, € if zu 
2 Dufen 5912 Scheffel catafriret. 
Der ganze Hof ik vor wenigen Jahren neu erbauet. 
Der FI chen; Inhalt beträgt 196671 ORıthen, Der 
MAcfer if in 7 Binnen:, 7 Auffenjchlägen und 5 Kops 
peln eingetheiler, Die Binnen läge und Koppeln 
enthalten größtentheils Wairen, und Gerfenboden, 
E€$ if durchgehends in den Sinnenichlägen und Kop- 
yeln der Klgedau eingeführet. 
Die Holländeren_befichet aus 40 Kühen, mit Auss 
feluß der Wirthihaftss und Nathens Kühe, Die 
Schäferen befichet aus 300 Schaafen, 
Die Filcheren ik auf mehreren Seen fehr ergiebig, 
Das Zoifinoor, welches den fönften Zorf enthält, 
if 3352 OMurhen groß. Die Weichhölzung enthält 
3760 UMuthen, und der Zannen : Zufdlag 1059 [JNRuts 
then. Das Gut trägt jept 1600 @ NZ. Pacht, und 
if biczu erfi inı vorigen Sahr berpachtet worden. 
An Freytag den 23. Dechr. d. Z. und folgende 
Tage wird in Sonderburg in dfentlıcher MNuction vers 
Fauft, das dafelbft aufsebrachte nd condemnirte Kuffs 
A die Büerse von Kiga nebft deffen Ladung, bes 
ehend in: 
circa 640 Schiffpf. Keinhanf, 
* 200 ; Vottajche, in 66 Faller, 
: 6 Mn Birken und Fohren Brenws 
ol: 
ar 
2 205 Stluf Matten, 
£ 5_neute Troffen 
nd ein Theil Schiffs:Provifion, 
Das Schiff ift von ON ‚Dali circa 74 Commerces 
Laften groß, mit Maften, Rundhökzer, Anker und Tauen, 
Rehendem und laufendem Geräthichaft, mit allem an- 
dern Zubehör, alles ın gurem Stande. 
Gonditionen forvohi als Proben und Znventarium: Life 
d 8 Tage vor dem Verkauf zu Haben ben Herrn 
Kor, Karberg, Det. Sohn in Sonderburg und bey dem 
Seren Comtoirifkt Haffert in Kiel. 
Die Probe Potrafche if bey Unterzeidhnetem zu be: 
eben. 
Yüherf den 13.-December 1810, n 
Y. 2, Lang jun, 
ufolge ergangener Verfügungen der Königlichen 
Sohereen enern Berfügungen follen nadıee 
nannte Waaren Sreniag den 21. d. M., Vormittags 
9 Uhr, im Biehgen Zollhaufe an die Hdchftbietenden 
gegen baare Bezahlung Öffentlich verkauft werden, und 
N Mnlage 
Befchreibung des Im ritterfchaftl 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.